Open Access an der Universität Duisburg-Essen

Open Access Erklärung
der Universität Duisburg-Essen

Unter Open Access wird der kostenfreie und offene Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen und sonstigen wissenschaftlichen Materialien für alle Nutzerinnen und Nutzer über das Internet verstanden.

Das Rektorat der Universität Duisburg-Essen hat beschlossen, Open Access Aktivitäten an der Universität Duisburg-Essen nachdrücklich zu fördern.

  • Die Universität Duisburg-Essen unterstützt die Forderung nach offenem Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen im Sinne der „Berliner Erklärung“ vom Oktober 2003.
  • Die Universität Duisburg-Essen empfiehlt ihren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ausdrücklich, in Open Access Zeitschriften zu publizieren. Die Universität bietet hierzu finanzielle und organisatorische Unterstützung an.
  • Weiterhin werden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Duisburg - Essen ausdrücklich aufgefordert, ihre Publikationen im Rahmen der urheberrechtlichen Möglichkeiten und der mit den Verlagen geschlossenen Autorenverträge parallel über den Dokumenten- und Publikationsserver der Universität Duisburg-Essen (DuEPublico)  im Open Access zugänglich zu machen.
  • Die Universität Duisburg-Essen ermutigt ihre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei, Nutzungsrechte für elektronische Versionen ihrer Publikationen nicht abzutreten.
  • Die Universität Duisburg-Essen tritt dafür ein, dass Open Access Publikationen bei der Beurteilung wissenschaftlicher Leistungen angemessen berücksichtigt und herkömmlichen Verlagspublikationen gleichgestellt werden.

Duisburg-Essen im Oktober 2012

Open-Access-Publikationsfonds der UDE

Die Universität Duisburg-Essen empfiehlt ihren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ausdrücklich, Open Access zu publizieren und unterstützt dies finanziell über einen Open-Access-Publikationsfonds.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Universitätsbibliothek.