Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Grundschullabor für Offenes Experimentieren

Kinder für Naturwissenschaft begeistern

[02.03.2009] Physik als Lieblingsfach? Eher selten. Dabei sind die Naturwissenschaften alles andere als langweilig. Schon früh sollte man die faszinierenden Fächer für sich entdecken. An der Uni Duisburg-Essen (UDE) gibt es deshalb seit Anfang 2008 das Grundschullabor für Offenes Experimentieren (GOFEX). Es ist in der Didaktik der Physik, Lernbereich Naturwissenschaften, angesiedelt und hat sich auf Schüler- und Lehrer-Fortbildungen spezialisiert.

Auf dem Campus können Lehrer das Offene Experimentieren als Methode erlernen und es anschließend mit ihren Schülern ausprobieren. Dabei geht es zum Beispiel um Magnetismus oder elektrischen Strom. Thematisch orientieren sich die Fortbildungen an den Lehrplänen, um auch nötiges Fachwissen zu vermitteln. Doch fachkundige Betreuung gibt es nicht nur an der Uni selbst: Am 4. März findet die erste Lehrerfortbildung an der GGS Vennbruchstraße statt. Diese erste Kooperation mit einer Grundschule in Duisburg gibt es seit Anfang 2009. Unter Leitung von Prof. Dr. Markus Peschel können sich die Pädagogen über Ziele und Möglichkeiten des GOFEX informieren und werden anschließend vor Ort weitergebildet.

„Schüler- und auch Lehrerlabore konzentrieren sich meist auf höhere Klassenstufen und bestimmte Fachdisziplinen. Mit unserem Grundschullabor ist der Zugang zum physikalisch-naturwissenschaftlichen Lernen auf einer anderen Ebene möglich, denn die bislang schwierige Übertragbarkeit von Fortbildungsinhalten in den Unterricht wird in den Mittelpunkt gerückt“, erklärt Professor Peschel. Durch die gemeinsame Arbeit von Studierenden, Lehrenden und Schülern werde dieser Transfer einfacher. Über verschiedene Experimente und die weitgehend selbständige Beschäftigung mit (Natur-)Phänomenen bekämen die Schüler einen individuellen Zugang zu den naturwissenschaftlichen Erkenntnisprozessen im Sachunterricht.

Weitere Kooperationen mit anderen (Grund-)Schulen sind geplant, um das GOFEX zu einem Zentrum der Aus- und Weiterbildung im naturwissenschaftlich-physikalisch orientierten Sachunterricht in der Regionalumgebung werden zu lassen. An den Fortbildungen können Lehrer individuell oder zusammen mit ihren Schulklassen teilnehmen. Das Angebot richtet sich im Besonderen auch an fachfremde Lehrkräfte der Grundschule und Klasse 5/6 sowie Schüler der Klassen 1 bis 6.

Weitere Informationen: www.markus-peschel.de
Sarah Struzyna (Projektbearbeitung), Tel. 0201/183-4339, sarah.struzyna@uni-due.de, Prof. Dr. phil. Markus Peschel (Projektleitung), Tel. 0201/183-3338/4318, markus.peschel@uni-due.de

Redaktion: Katrin Braun, Tel. 0203/379-1488

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de