Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Kinder spielen Theater

Technik und der Turm zu Babel

[16.03.2009] Theater und Technik – wie passt das zusammen? Sehr gut, wie ein erfolgreiches Projekt an der Uni Duisburg-Essen (UDE) zeigt. „Kinder spielen Theater“ bringt Grundschüler und Lehramtsstudierende zusammen und soll das Technikverständnis von Kindern fördern. Zwei Aufführungen sind nun in Essen zu sehen. Während des Wintersemesters wurden die Theaterstücke „Der Turm zu Babel“ und „Die Schildbürger bauen ein Rathaus“ geprobt. Sie werden am 19. März um 11 und 17 Uhr in der Pfarrei St. Joseph aufgeführt, gespielt von Kindern der Leither- und der Fröbelschule.

„Kinder und Jugendliche erfahren ihre Umwelt durch das Spiel. Mit Hilfe von speziellen Theaterstücken lassen sich auch komplexe Themen und Problemstellungen spielerisch vermitteln“, erklärt Projektleiter Prof. Wolfgang Haupt. Nicht nur reguläre Theaterproben standen in den vergangenen Monaten auf dem Stundenplan, auch die technische Seite wurde in begleitendem Unterricht mit kleinen Experimenten erklärt. Unter anderem wurden beim Turmbau einfache Methoden aus der Bautechnik vermittelt. Besonders Kinder mit Migrationshintergrund können so den Sachunterricht einmal anders erleben. Es ist ein Konzept, das viel Spaß und neue Erkenntnisse bringt.

Die Lehrkräfte in den beteiligten Schulen werden dabei vom Studiengang Lehramt für die Grundschule unterstützt. Diese Studierenden nehmen im Rahmen ihres Orientierungspraktikums an dem Projekt teil. Die künftigen Grundschullehrer sollen durch das Theaterspielen ein Gefühl für die Praxis bekommen. „Ich konnte viele Erfahrungen sammeln, was es heißt, den Unterricht so anschaulich wie möglich zu gestalten. Wichtig war aber auch, dass die Schüler mit Spaß an die gestellten Aufgaben herantraten. Das Projekt hat mir gezeigt, dass Lehrer sein nicht nur heißt, fachliche Dinge weiterzugeben, sondern dass man auch einen Erziehungsauftrag hat. Ich habe gelernt, wie man Schüler motiviert und wie man Aufgaben schülergerecht stellt“, erinnert sich Nora Küppers, Studentin im Fach Technologie und Didaktik der Technik. Das Projekt wird von HOCHTIEF gesponsert.


Weitere Informationen: www.kinderspielentheater.de
Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Haupt, Tel. 0201/183-2639, wolfgang.haupt@uni-due.de

Redaktion: Katrin Braun, Tel. 0203/379-1488