Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

15.03.: Unternehmergespräch

Stahl … und all dies

[04.03.2010] Der Förderverein Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) lädt am 15. März zu einem Unternehmergespräch rund um das Thema Stahl ein. „Steel … and all that“ lautet das Thema der Gemeinschaftsveranstaltung mit den Hüttenwerken Krupp Mannesmann (HKM) und ThyssenKrupp Steel Europe (TKS) im UDE-Institut für Metallurgie und Umformtechnik in Duisburg-Ruhrort.

Im Mittelpunkt steht der neue duale Studiengang „Steel Technology and Metal Forming“, den die UDE kürzlich in Kooperation mit HKM eingerichtet hat. Hier werden fachlich spezialisierte Kräfte mit einem starken Praxisbezug ausgebildet und vermittelt. Das Vortragsprogramm beginnt um 17.30 Uhr mit den Themen: „Eisen und Stahl global – das Uni-Institut für Metallurgie und Umformtechnik“ und „Die Kooperation der Hüttenwerke Krupp Mannesmann mit der Universität Duisburg-Essen: Duales Studium und Forschung“.

Hochrangig besetzte Podiumsdiskussion

Anschließend diskutieren über das Thema Stahl und weitere Kooperationsmöglichkeiten: Dr. Ulrich W. Jaroni, Vorstandsmitglied von ThyssenKrupp Steel Europe, Dr. Herbert Eichelkraut, Mitglied der Geschäftsführung von HKM, Dr. Wolf-Eberhard Reiff, Vorsitzender des Fördervereins Ingenieurwissenschaften sowie Prof. Dr. Dieter Schramm, Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der UDE.

Als Hochschule im Zentrum der europäischen Stahlindustrie verfügt die Universität Duisburg-Essen über das Alleinstellungsmerkmal der räumlichen Nähe zu den stahlerzeugenden und -verarbeitenden Unternehmen in der Region. Das Uni-Institut für Metallurgie und Umformtechnik hat in Kooperation mit HKM den dualen Studiengang „Steel Technology and Metal Forming“ ins Leben gerufen, der fachlich spezialisierte Kräfte ausbildet und einen starken Praxisbezug vermittelt. Gemeinsam mit Vertretern von ThyssenKrupp Steel Europe wurden Kooperationen mit brasilianischen Hochschulen geschlossen und Stipendien für ein Master-Studium an der Universität Duisburg-Essen an brasilianische Studierende vergeben.

Der Förderverein Ingenieurwissenschaften veranstaltet seit 2008 die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Unternehmergespräche Universität Duisburg-Essen“. Kontakte zwischen Unternehmen der Region und der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen werden hergestellt und weitere Kooperationsmöglichkeiten ausgelotet.

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430
Weitere Informationen: http://www.foerderverein-iw.de