Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Lehrer-Workshops zur Technischen Bildung

Wie geht Unterricht für smarte Köpfe?

[18.04.2017] Industrie 4.0, Smart Energy oder 3D-Druck: Während technische Entwicklungen weiter voranschreiten, bleibt der technische Nachwuchs immer häufiger auf der Strecke. Kinder und Jugendliche bestmöglich fit zu machen für den Umgang mit Technik, hat sich das Center of Excellence for Technology Education (CETE) an der Universität Duisburg-Essen (UDE) zum Ziel gesetzt. Das internationale Netzwerk richtet vom 15. bis 17. Juni CETE Teacher Workshops zur Technischen Bildung mit internationaler Beteiligung am Campus Essen aus.

Spannende Themen aus den Bereichen Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, kurz MINT, gibt es viele – aber wie vermittele ich sie erfolgreich meinen Schülern? Wie wecke ich Wissensdurst und Technikbegeisterung? In englisch- und deutschsprachigen Workshops bekommen die Teilnehmer didaktische Ansätze sowie MINT-Unterrichtsmaterialien von der Elementarstufe bis zur beruflichen Bildung an die Hand oder erarbeiten gemeinsam neue Ansätze.

Im Workshop „Designing Our Tomorrow“, den die UDE-Fakultät für Erziehungswissenschaften mit dem Cambridge Engineering Design Centre, Engineering Department, sowie der Fakultät für Erziehungswissenschaften der University of Cambridge koordiniert, beschäftigen sich die Wissenschaftler und Lehrer mit der Frage, wie sich realistische Herausforderungen aus der Ingenieursarbeitswelt in den Unterricht integrieren lassen. Oder wie Schüler ihre analytischen Fähigkeiten nutzen können, um die Problemlöser von morgen zu werden. Auch der Zukunftstrend Industrie 4.0 und wie er sich in den Schulunterricht integrieren lässt, steht neben weiteren Themen auf der Tagesordnung.

„Die Seminare und Workshops ermöglichen eine internationale Vernetzung und einen interdisziplinären Austausch zwischen den Lehrkräften der unterschiedlichen MINT-Fächer“, so Ingelore Mammes, die das Projekt für CETE leitend organisiert. „Unsere internationalen Gastredner aus Frankreich und Schweden präsentieren den aktuellen Forschungsstand zur Technischen Bildung in ihren Ländern und stellen ihre Lehrmethoden vor.“

Eine Anmeldung ist bis zum 30. April möglich unter:
http://www.cete-net.com/de/veranstaltungen/teacher-workshops-2017/

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Ingelore Mammes Tel. 0201/183-2243, info@cete-net.com

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/379-1488