Prof. Dr. Isabell van Ackeren

Prof. Dr. Isabell van Ackeren

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen die wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenschwerpunkte des Prorektorats für Studium und Lehre, aktuelle Projekte sowie Anlaufstellen vor. Mailen Sie uns, wenn Sie Fragen haben oder Informationen auf unseren Seiten vermissen.

Ich grüße Sie herzlich, Isabell van Ackeren

Kontaktdaten

Prorektorin: Prof. Dr. Isabell van Ackeren
Referentin für Studium & Lehre: Natalie Velibeyoglu
Sekretariat: Markus Jacobi

Ausführlicher Lebenslauf

* 1974 in Duisburg-Huckingen

Beruflicher Werdegang

2000-2001
Wissenschaftliche Hilfskraft in der Arbeitsgruppe Bildungsforschung/-planung am Lehrstuhl von Prof. Dr. Klaus Klemm, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Psychologie, Sport- und Bewegungswissenschaft

2001-2003
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Drittmittelprojekt „Nutzung großflächiger Tests für die Schulentwicklung“, Arbeitsgruppe Bildungsforschung/-planung

2003-2004
Wissenschaftliche Assistentin, Arbeitsgruppe Bildungsforschung/-planung

2004-2006
Vertretung der Professur für Schulpädagogik, Fakultät für Bildungswissenschaften

2006
Berufung an die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, bis 2009 Professorin für Erziehungswissenschaft / Bildungsforschung

seit 2009
Professorin für Erziehungswissenschaft / Bildungssystem- und Schulentwicklungsforschung, Universität Duisburg-Essen Arbeitsschwerpunkte: Schulqualitäts- und Schulentwicklungsforschung, Steuerung im Bildungswesen / Educational Governance Projektschwerpunkte: Qualitätsentwicklung von Schulen in sozial segregierter Lage, Wirkungen von Strukturreformen (u.a. Bildungszeit am Gymnasium, Zentrale Abschlussprüfungen)

2012
Ruf an die Universität zu Köln, Wissenschaftliche Leitung des Zentrums für LehrerInnenbildung, Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Bildungsforschung und Schulentwicklungsforschung

Ausbildung

2003
Promotion in Erziehungswissenschaft (Dr. phil.), Universität Duisburg-Essen: Evaluation und Schulentwicklung in England, Frankreich und den Niederlanden. Vergleichende Analyse der Wirkungen standardisierter Tests, zentraler Prüfungen und Schulinspektionen (Auszeichnung durch das Rektorat für „herausragende wissenschaftliche Leistung")

1997
ERASMUS-Studienaufenthalt in Amsterdam (Educatieve Faculteit): Deutsch als Fremdsprache; Unterricht an der Schoolengemeenschap Hoofddorp

1994-1999
Studium Biologie, Deutsch, Erziehungswissenschaft in Essen, Erstes Staatsexamen für die Sekundarstufen II und I (Auszeichnung durch das Rektorat für „herausragenden Studienerfolg“)

Akademische Selbstverwaltung

2007-2009
Kollegiale Leitung des Zentrums für Lehrerbildung, Universität Mainz

2008-2009
Sprecherin „Zentrum für Bildungs- und Hochschulforschung“ (ZBH), Universität Mainz

2009-2011
Stellvertretende Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Pädagogik, UDE

2010-2014
Studiendekanin der Fakultät für Bildungswissenschaften, UDE

2011-2014
Mitglied des Vorstands des Zentrums für Lehrerbildung, UDE

2011-2014
Stellvertreterin der Geschäftsstellenleitung des Landesprüfungsamtes für Erste Staatsprüfungen für Lehrämter an Schulen, Geschäftsstelle Essen, für den Hochschulbereich der Universität Duisburg-Essen

seit 2014
Prorektorin für Studium und Lehre an der Universität Duisburg-Essen, wiedergewählt für eine weitere Amtszeit (2018-2022)

Sonstiges

  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Gutenberg Lehrkollegs, Universität Mainz
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Qualitätsoffensive Lehrerbildung-Projekts "Biprofessional" an der Bielefeld School of Education (BiSEd): https://biprofessional.weos-bielefeld.de/wissenschaftlicher-beirat
  • Mitglied des Kuratoriums der Wübben-Stiftung zur Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher
  • Geschäftsführende Redakteurin der Zeitschrift DDS – Die Deutsche Schule, Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis
  • Mitherausgeberin vom „Tertium Comparationis“ – Journal für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft
  • Seit 2019: Mitglied des Beirats zum Landeskompetenzzentrum für individuelle Förderung NRW (lif NRW)
  • 2018: Mitglied und Moderation der Fachgruppe zur Digitalisierung in der Lehrerbildung auf Einladung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
  • 2017-2018: Mitglied der Ad-Hoc Arbeitsgruppe Lehrerbildung und Digitalisierung des Hochschulforums Digitalisierung (als gemeinsame Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft mit dem CHE Centrum für Hochschulentwicklung und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung)
  • 2017-2018: Mitglied der Expertenkommission zur Begleitung des Hochschulzukunftsprogramms Rheinland-Pfalz
  • Seit 2017: Stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrats des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen (DIE)
  • 2015/16/19: Mitglied der Jury des Ars legendi-Preises für exzellente Hochschullehre „Diversitätsgerechtes Lehren und Lernen“ (2015), „Digitales Lehren und Lernen“ (2016, Stifterverband der Deutschen Wissenschaft und Hochschulrektorenkonferenz) sowie "Lehre als wissenschaftliche Tätigkeit" (2019)
  • 2015-2016 Leitung: (gemeinsam mit Prof. Herzig/Universität zu Köln und Herrn Wehrhöfer/Ministerium für Schule und Weiterbildung, NRW) der Arbeitsgruppe zur landesweiten Evaluation des Praxissemesters
  • 2015: Mitglied der Kommission zur Evaluation des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) im Auftrag der Kultusministerkonferenz (KMK)