Banner

Social Media:

Nutzer da abholen, wo sie sind: unterwegs

Der umfangreiche Dialog über soziale Netzwerke kann zu einem wichtigen Erfolgsfaktor für Unternehmen oder Einrichtungen werden. Der unmittelbare Austausch birgt das Potenzial einer großen Nähe zu identifizierten Zielgruppen. Die Universität Duisburg-Essen hat ihre klassischen Dialogformen sukzessive durch eigene (bspw. Foren) und externe Social Media-Instrumente (etwa Facebook, Google+, twitter) ergänzt. Die Kommunikation mit Hochschulangehörigen oder der externen Öffentlichkeit erfolgt auf Augenhöhe und ergänzt die vorhandenen Informationsmöglichkeiten. Besonders in diesem Bereich achtet die UDE darauf, sinnvolle Web-2.0-Mechanismen zu finden, ohne die Qualität und den durchgehenden Informationsstand im eigenen Netzauftritt zu vernachlässigen. Zugleich legt die Universität auf den Grundsatz Wert, trotz der in der Social Media-Kommunikation üblichen lockeren Umgangsform inhaltlich verbindliche Informationen zu gewährleisten.

In der praktischen Nutzung dieses Dialogangebots lässt sich ein deutlicher Trend ablesen: Die Nachrichtenfunktion beispielsweise von Facebook wird zu einem großen Teil von internationalen Studienbewerbern genutzt, die auf diesem Weg im Bewerbungsprozess an die Hand genommen werden können.

Nicht nur diese Zielgruppe, sondern auch alle aktuellen Studierenden, alle Mitarbeiter und Gäste will die Universität mittels neuer technischer Möglichkeiten da abholen, wo sie mit ihren Smartphones und mobilen Endgeräten sowieso meistens sind: unterwegs. Dank zahlreicher Applikationen (Apps) können diese Geräte viel mehr als nur telefonieren oder mailen: Seit Ende 2012 bündelt die vom Zentrum für Informations- und Mediendienste entwickelte zentrale Campus-App „myUDE“ (www.myude.de) als Programm für iOS- und Android-Geräte sowie als Web-App die UDE-Angebote in einem zentralen Einstiegspunkt, die für den mobilen Gebrauch besonders nutzbar sind. Neben aktuellen Informationen bietet myUDE den Zugang zum richtigen Ansprechpartner, zum Veranstaltungskalender, zu allen Suchfunktionen, zum Bibliothekskatalog, zur Lern-Management-Plattform und den WLAN-Hotspots der Universität. Die aktuellen Fahrpläne des ÖPNV oder des Campus-Shuttles sind ebenso abrufbar wie alle Services und Hilfen rund ums Studium - und natürlich die Mensaangebote in Duisburg und Essen. Ein besonderes Highlight ist die Navigationsfunktion: Sie führt auf direktem Weg zu den gesuchten Gebäuden oder den Haltestellen an der Universität.