Chance hoch 2

Ein Projekt der UDE, gefördert von der Stiftung Mercator und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW

Chance hoch 2

Seit 2010 werden an der Universität Duisburg-Essen Jugendliche aus Nichtakademikerfamilien mit und ohne Migrationshintergrund in der Qualifikationsphase vor dem Abitur, also ab der Klassenstufe 11 (G8) beziehungsweise 12 (G9/Gesamtschule), in der Übergangs- und Findungsphase und in ihrem Studium ideell und finanziell unterstützt und persönlich begleitet.

Chance hoch 2 möchte Schülerinnen und Schüler fördern, deren Potenzial aus den unterschiedlichsten Gründen noch nicht ausgeschöpft wird, Jugendliche, die sich engagieren, aber bisher zu wenig Chancen und Ressourcen hatten, ihren Interessen nachzugehen und die gerne studieren möchten, aber dazu kompetente Unterstützung von außen benötigen.

Ziel des zweistufigen Programmes ist die Erhöhung des Anteils von Abiturient/-innen sowie Hochschulabsolvent/-innen aus Familien ohne akademische Erfahrung insbesondere an der Universität Duisburg-Essen, aber auch an anderen Hochschulen im Ruhrgebiet.

Mehr zu Chance hoch 2