Automobilelektronik

Veranstaltung: Automobilelektronik
   

Form:

 

V/Ü 3 SWS

Studiengänge:

 

(WP) EIT MA MOE-BT,
(WP) EIT MA MOE-ST,
(WP) AEM MB,
(WP) AEM ET

Semester:

 

Sommersemester

Dozent:

 

Dr.-Ing. G. Pelz / M.Sc. N. Beckmann
Inhalt: Die Elektronik spielt im Automobil heute schon eine überragende Rolle. Kaum eine Innovation der letzten 30 Jahre wäre ohne Elektronik vorstellbar. Mit den aufkommenden Hybrid- und Elektrofahrzeugen wird die Bedeutung der Automobilelektronik nochmals deutlich zulegen.

Die Vorlesung illustriert dies anhand diverser Beispiele, wobei die vier großen Anwendungsfelder der Automobil-Elektronik (Antrieb, Sicherheit, Komfort und Infotainment) berücksichtigt werden. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Hybrid- und Elektrofahrzeugen.

Weiterhin wird die Vorlesung ...

... diverse Schaltungs- und Systemkonzepte vorstellen.
... auf den Entwicklungsablauf und die zugehörige Methodik eingehen.
... die Abhängigkeiten von Elektronik, Mechanik und Software im Auto illustrieren.
... besonderen Wert auf die Randbedingungen des industriellen Umfeldes legen.

Die Übung zur Vorlesung ist als Konzeptstudie ausgestaltet, und beschäftigt sich mit der Elektrifizierung des Antriebs eines klassischen Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor.

Lehrmittel: Das Skript wird in der Veranstaltung ausgeteilt.