Förderprogramme für Postdocs

Schnellnavigation-Icon, das zur Übersichtsseite für Postdocs führt

Hier finden Sie eine Übersicht über fachübergreifende und fachspezifische Förderangebote für Postdoktorand*innen/promovierte Wissenschaftler*innen.

Inhalte dieser Seite:

Unsere Kolleg*innen aus dem Ressort Forschungsförderung des Science Support Centre (SSC) beraten Sie gerne zu individuellen Anliegen.

Wir bauen diese Seite aktuell weiter aus, vielen Dank für Ihr Verständnis.

Forschungsvorhaben im Inland

 

Fachlich nicht gebundene Programme

Förderer Kurbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
Capes-Humboldt-Forschungsstipendium

Für überdurchschnittlich qualifizierte Nachwuchswissenschaftler*innen aller Fachgebiete aus Brasilien zur Durchführung eines selbst gewählten, langfristigen Forschungsvorhabens in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber an einer Forschungseinrichtung in Deutschland

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen aus Brasilien bis 4 Jahre nach der Promotion
  • Förderumfang: 2650 €/Monat inkl. Mobilitätspauschale und Beihilfe für Kranken- und Haftpflichtversicherung
  • Förderdauer: 6–24 Monate
https://www.humboldt-foundation.de/web/capes-humboldt-stipendium.html
DFG-Sachbeihilfe, Modul „Eigene Stelle“

Nachwuchswissenschaftler*innen aller Fachgebiete können zur Durchführung eines selbst gewählten Forschungsvorhabens in Deutschland im Rahmen des Programmes „Sachbeihilfe“ Mittel für die eigene Stelle beantragen. Sie benötigen im Zeitpunkt der Antragstellung bereits als Anlage zum Antrag eine Erklärung der aufnehmenden Institution (durch unsere Personalverwaltung zeichnen lassen!). Bitte gegebenenfalls Hinweise zur Erstantragstellung beachten. Beratung ist im SSC möglich.

  • Zielgruppe: promovierte NachwuchswissenschaftlerInnen; möglichst bereits wissenschaftliche Publikationen vorweisen
  • Förderumfang: eigene Stelle (100% Postdoc-Position), dazu weitere Sach-, Reise- und Personalkosten beantragbar, s. Module in der Programmbeschreibung
  • Förderdauer: bis 36 Monate; grds. Möglichkeit Verlängerungsantrag
http://www.dfg.de/foerderung/programme/einzelfoerderung/sachbeihilfe/index.html
Freigeist-Fellowship der VolkswagenStiftung

Das Freigeist-Fellowship richtet sich an Nachwuchswissenschaftler*innen aller Disziplinen mit bis zu vierjähriger Forschungserfahrung nach der Promotion. Ziel des Angebotes ist es, außergewöhnlichen Forscherpersönlichkeiten ein Forschungsprojekt mit maximalem Freiraum zu ermöglichen. Seit 2014 werden jährlich zehn bis fünfzehn Freigeist-Fellows ausgewählt.

  • Zielgruppe: promovierten Nachwuchswissenschaftler*innen bis vier Jahre nach der Promotion
  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: bis insgesamt max. 2,2 Mio. € je nach Ausstattung, Konzept und Fachbereich
  • Förderdauer: max. 8 Jahre in zwei Förderphasen (5 + 3 Jahre oder 6 + 2 Jahre)
https://www.volkswagenstiftung.de/unsere-foerderung/unser-foerderangebot-im-ueberblick/freigeist-fellowships
Fritz Thyssen Stiftung

Postdoc-Forschungsstipendium für  Nachwuchswissenschaftler*innen mit einem zeitlich begrenzten Forschungsvorhaben

  • Zielgruppe: promovierten Nachwuchswissenschaftler*innen bis 2 Jahre nach der Promotion
  • Fachbereiche: Geschichte, Sprache und Kultur, Querschnittbereich Bild und Bildlichkeit; Staat, Wirtschaft und Gesellschaft; Querschnittbereich Internationale Beziehungen; Medizin und Naturwissenschaften
  • Förderumfang: altersunabhängiger Grundbetrag (1.700 €/Monat), Auslandszuschlag, Sachmittelpauschale und ggf. weitere familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 12 Monate
https://www.fritz-thyssen-stiftung.de/foerderung/foerderarten/forschungsstipendien/
Georg Forster-Forschungsstipendium

Für überdurchschnittlich qualifizierten Nachwuchswissenschaftler*innen aller Fachgebiete aus einem Entwicklungsland zur Durchführung eines selbst gewählten, langfristigen Forschungsvorhabens in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber an einer Forschungseinrichtung in Deutschland

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen aus einem Entwicklungsland bis 4 Jahre nach der Promotion
  • Förderumfang: 2650 €/Monat inkl. Mobilitätspauschale und Beihilfe für Kranken- und Haftpflichtversicherung
  • Förderdauer: 6–24 Monate
https://www.humboldt-foundation.de/web/capes-humboldt-stipendium.html
Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung

Durch Stipendien der Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung sollen die Autonomie und Kreativität von Nachwuchswissenschaftler*innen gestärkt werden. Daher vergibt die Stiftung Stipendien an Postdoktorand*innen, Juniorprofessor*innen und selbstständige Leiter*innen von Nachwuchsforschergruppen. Das Programm steht Bewerber*innen aller Fachbereiche offen, Voraussetzung ist allerdings die Anbindung an eine deutsche Universität bzw. wissenschaftliche Einrichtung sowie die Durchführung eines eigenen Forschungsvorhabens.

  • Zielgruppe: promovierten Nachwuchswissenschaftler*innen bis zwei Jahre nach der Promotion
  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: 20.000 €/Jahr für Finanzierung wissenschaftlicher Hilfskräfte, technische Ausrüstung, Forschungsreisen oder zur Teilnahme an Tagungen.
  • Förderdauer: max. 2 Jahre
https://www.daimler-benz-stiftung.de/cms/nachwuchs/stipendienprogramm-fuer-postdoktoranden.html
Heinrich Hertz-Stiftung

Ausländische Nachwuchswissenschaftler*innen können eine Förderung für einen Forschungsaufenthalt in Nordrhein-Westfalen erhalten.

  • Zielgruppe:  Nachwuchswissenschaftler*innen bis 2 Jahre nach der Promotion
  • Zielort: NRW
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag (1500 €) + ggf. familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 2–12 (+12) Monate
http://www.heinrich-hertz-stiftung.de/de/
Helmholtz-Postdoc-Programm der Helmholtz-Gemeinschaft

Individualförderung für talentierte junge Nachwuchswissenschaftler*innen, um die wissenschaftliche Exzellenz effektiv weiter auszubauen und sich auf einem Forschungsgebiet zu etablieren. Die Förderung erfolgt durch Finanzierung eines eigenen Forschungsthemas und u.a. durch Weiterbildungsangebote der Helmholtz-Akademien und Mentoring Angebote

  • Zielgruppe: promovierten Nachwuchswissenschaftler*innen bis 2 Jahre nach der Promotion
  • Förderumfang: 100.000 € für eigene Stelle, techn. Assistenz, Auslandsaufenthalt und Reisekosten, 
  • Förderdauer: max. 3 Jahre
https://www.helmholtz.de/karriere_talente/wissenschaft/postdocs/
Humboldt-Forschungsstipendium

Für überdurchschnittlich qualifizierte Wissenschaftler*innen aller Fachgebiete aus dem Ausland zur Durchführung eines selbst gewählten, langfristigen Forschungsvorhabens in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber an einer Forschungseinrichtung in Deutschland.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen aus dem Ausland bis 4 Jahre nach der Promotion
  • Förderumfang: 2650 €/Monat inkl. Mobilitätspauschale und Beihilfe für Kranken- und Haftpflichtversicherung
  • Förderdauer: 6–24 Monate
https://www.humboldt-foundation.de/web/humboldt-stipendium-erfahren.html
MERCUR Anschubförderung

Diese Förderlinie bietet eine punktuelle, gezielte und schnelle Unterstützung für Forschungsvorhaben von bis zu 30.000 Euro pro Antrag. Sie richtet sich insbesondere an Nachwuchswissenschaftler*innen und an Professor*innen, die neu an eine Universität der UA Ruhr berufen wurden. Ihnen soll ermöglicht werden, vielversprechende neue Projektideen, die eine längerfristige Perspektive bieten, inhaltlich weiterzuentwickeln und durch wissenschaftliche Vorarbeiten zu untermauern. Ziel ist es, auf Basis der Förderung durch MERCUR anspruchsvolle Forschungsanträge bei anderen Drittmittelgebern (v.a. DFG, EU, BMBF) zu generieren, die nachvollziehbar einen hohen Stellenwert für die weitere wissenschaftliche Karriere der Geförderten haben und sichtbar das eigene Forschungsprofil stärken.

  • Zielgruppe: Juniorprofessor*innen, Nachwuchsgruppenleiter*innen und Postdoktorand*innen (bis zu zehn Jahre nach Abschluss der Promotion) sowie an eine der drei UA Ruhr Universitäten neu berufene Professor*innen
  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: bis zu 30.000 € pro Antrag
  • Fristen: Skizzen können an vier Terminen im Jahr (15.02., 15.05., 15.08., 15.11.) eingereicht werden.
https://www.mercur-research.de/programme/anschubfoerderung/
Minerva Stipendien der Max-Planck-Gesellschaft

Gefördert werden deutsche und israelische Nachwuchswissenschaftler*innen.

  • Zielgruppe: promovierte NachwuchswissenschaftlerInnen bis 7 Jahre nach Promotion
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, Sachmittelpauschale , + ggf. familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 6–24 Monate
https://www.mpg.de/217662/Minerva-Programme
Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften: Junges Kolleg

Das Junge Kolleg ist die Nachwuchsschmiede der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften. Sie unterstützt damit 35 der besten Nachwuchsforscher*innen: finanziell, fachlich und ideell. Für ihre Forschung und Auslandsaufenthalte erhalten die Kollegiat*innen über jeweils vier Jahre 10.000 Euro pro Jahr. Das Junge Kolleg ermöglicht nicht nur den interdisziplinären Austausch, sondern auch den Dialog mit den etablierten Mitgliedern der Akademie. Finanziert wird das Junge Kolleg von der Mercator-Stiftung mit insgesamt 2,93 Millionen Euro. Das nordrhein-westfälische Innovationsministerium unterstützt das Kolleg personell.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen
  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: 10.000 Euro/Jahr
  • Förderdauer: 4 Jahre
http://www.awk.nrw.de/akademie/junges-kolleg.html

Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin

Förderer Kurbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.

Stipendien für Forschung im Bereich der Behandlung und Bekämpfung der Leukämie und verwandter Blutkrankheiten zur Durchführung an einer deutschen Institution

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen der Medizin, Biologie, Chemie und Psycho(onko)logie < 35 Jahre
  • Förderumfang: 41.400 €/Jahr plus 1.250 EUR  €/Jahr für Reisekosten
  • Förderdauer: 1 (+1+1) Jahre
https://engelhorn-stiftung.de/index.php/stipendium.php
Dr. Isolde Dietrich-Stiftung

Zur Unterstützung von Wissenschaftlerinnen in der Physik der kondensierten Materie vergibt die Stiftung ein Postdoc-Stipendium für Physikerinnen für Forschungsarbeiten grundlegender Natur

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • Fachbereich: Physik
  • Förderumfang: ~8000 €
https://www.deutsches-stiftungszentrum.de/stiftungen/dr-isolde-dietrich-stiftung
Fond der chemischen Industrie

Habilitand*innen und Juniorprofessor*innen in der Chemie und in chemienahen Disziplinen können einen Sachkostenzuschuss in Höhe von maximal 10.000 Euro beantragen. Diese Förderung soll als Starthilfe den Aufbau eines eigenständigen Forschungsgebietes gezielt unterstützen. Mit dem Geld können Spitzennachwuchswissenschaftler*innen z.B. Spezialchemikalien, Geräte oder Fachliteratur beschaffen.

  • Zielgruppe: Habilitand*innen und Juniorprofessor*innen
  • Fachbereich: Chemie und angrenzende Fachbereiche
  • Förderumfang: 10.000 Euro
  • Förderdauer: einmalig
https://www.vci.de/fonds/stipendien/uebersichtsseite.jsp
Johannes Hübner Stiftung

Die Stiftung fördert vornehmlich Forschungs- und Entwicklungsprojekte an deutschen Hochschulen in Form von Personal- und Sachmitteln, insbesondere für wissenschaftliche Mitarbeiter und technische Ausrüstung. Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte können sowohl der Grundlagenforschung als auch der angewandten Forschung auf naturwissenschaftlichen und technischen Gebieten zuzuordnen sein.

  • Zielgruppe: Wissenschaftler*innen aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften
https://www.johannes-huebner-stiftung.de/
Peter und Traudl Engelhorn-Stiftung zur Förderung der Biotechnologie und Gentechnik

Postdoc-Stipendien für Nachwuchswissenschaftler*innen im Bereich der Lebenswissenschaften

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen < 34 Jahre
  • Fachbereiche: Life Sciences (Molekularbiologie, Genetik, Proteomics, Biochemie, Biophysik, Systembiologie, Zellbiologie,  Mikrobiologie, Bio-Medizintechnik, Biotechnologie)
  • Förderumfang: eigene Stelle
  • Förderdauer: max. 2 Jahre
https://engelhorn-stiftung.de/index.php/stipendium.php

Geistes-, Sozial-, Bildungs- und Wirtschaftswissenschaften

Förderer Kurbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
CAIS NRW Fellowship

Mit einem Fellowship fördert das CAIS exzellente Wissenschaftler*innen, die sich mit den gesellschaftlichen Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation beschäftigen. Inhaltliche Orientierung bietet die Forschungsagenda des CAIS. Während des Fellowships finanziert das CAIS eine Vertretung an der Heimatinstitution. Alternativ vergibt das CAIS Vollstipendien in Höhe von 1.843 EUR pro Monat.

  • Zielgruppe: Wissenschaftler*innen, die die sozialen, politischen, wirtschaftlichen, medialen oder kulturellen Auswirkungen der Digitalisierung erforschen
  • Förderumfang: 600 €/Monat bei Beurlaubung an der Heimatinstitution oder 1.843 €/Monat Vollstipendium + Reisekostenbudget 40 € + mietfreies Büro & 1-Raum-Apartment
  • Förderdauer: max. 6 Monate
https://www.cais.nrw/ausschreibung-2/fellowship/
Cotta-Stipendium

Gefördert werden Forschungsarbeiten internationaler Wissenschaftler*innen, die auf den Beständen des Cotta-Archivs und angrenzenden Beständen aus dem 18. und 19. Jahrhundert im Deutschen Literaturarchiv Marbach basieren.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen
  • Förderumfang: 1500 €/Monat
  • Förderdauer: 3 Monate
https://www.dla-marbach.de/forschung/das-marbacher-stipendienprogramm/die-stipendien-im-ueberblick/marbach-stipendien/
C.H. Beck-Stipendium für Literatur- und Geisteswissenschaften

Gefördert werden literatur- und geisteswissenschaftliche Projekte, die sich durch überzeugende Argumentation und klaren Bestandsbezug auszeichnen.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen
  • Förderumfang: 1500 €/Monat
  • Förderdauer: max. 6 Monate
https://www.dla-marbach.de/forschung/das-marbacher-stipendienprogramm/die-stipendien-im-ueberblick/marbach-stipendien/
Deutsches Literaturarchiv Marbach: Marbach Scholarship Program

Das Marbacher Stipendienprogramm steht für Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland offen. Gefördert werden anspruchsvolle Forschungsarbeiten, die sich auf die Sammlungen des Deutschen Literaturarchivs stützen. Postdoktorandenstipendien (ausdrücklich auch für höher dotierte Bewerber*innen ) können für Forschungsaufenthalte im Deutschen Literaturarchiv von einem bis zu vier Monaten gewährt werden.

Neben den »Marbach-Stipendien« schreibt das Deutsche Literaturarchiv Marbach in Zusammenarbeit mit Drittmittelgebern und Mäzenen themen- und bestandsgebundene Stipendien aus.

  • Zielgruppe: promovierte Wissenschaftler*innen
  • Förderumfang: 1.500 €/Monat
  • Förderdauer: max. 6 Monate
https://www.dla-marbach.de/forschung/das-marbacher-stipendienprogramm/
Deutsche Stiftung Friedensforschung

Die Förderung umfasst die Unterstützung von promovierten Wissenschaftler*innen im Bereich der Friedens- und Konfliktforschung.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen bis 6 Jahre nach der Promotion
  • Fachbereich: Friedens- und Konfliktforschung
  • Förderumfang: max. 150.000 €
  • Förderdauer: max. 30 Monate
https://bundesstiftung-friedensforschung.de/leitfaden-zur-antragstellung-auf-foerderung-von-post-doc-forschungsprojekten/
Gerd Bucerius-Stipendien der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

Gefördert werden Projekte von Nachwuchswissenschaftler*innen aus dem Bereich der Literatur und Literaturkritik sowie der Presse- und Publizistik-Geschichte mit klarem Bezug zu den Beständen des Marbacher Literaturarchivs.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen
  • Förderumfang: 1500 €/Monat
  • Förderdauer: max. 2 Monate
https://www.dla-marbach.de/forschung/das-marbacher-stipendienprogramm/die-stipendien-im-ueberblick/marbach-stipendien/
Gerda Henkel-Stiftung

Vergabe von Forschungsstipendien für Forschungsvorhaben der Archäologie, Geschichtswissenschaften, Historische Islamwissenschaften, Kunstgeschichte, Rechtsgeschichte, Ur- und Frühgeschichte und Wissenschaftsgeschichte und in den Sonderprogrammen „Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen“ und „Sicherheit, Gesellschaft und Staat“ sowie den Schwerpunkten "Lost Cities. Wahrnehmung von und Leben mit verlassenen Städten in den Kulturen der Welt" und "Demokratie als Utopie, Erfahrung und Bedrohung".

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen
  • Fachbereich: Historische Geisteswissenschaften
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, Auslandszuschlag, Sachmittelpauschale, Reisekosten und ggf. weitere familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer:  1–24 Monate
https://www.gerda-henkel-stiftung.de/forschungsstipendien
Hilde-Domin-Stipendium für lateinamerikanisch-deutsche Literaturbeziehungen

Gefördert werden Projekte von Nachwuchswissenschaftler*innen aus der Romanistik, der Germanistik, der Komparatistik sowie angrenzenden Fächern, die sich aufgrund Marbacher Bibliotheks- und Archivbestände mit lateinamerikanisch-deutschen Literaturbeziehungen befassen.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen
  • Förderumfang: 1500 €/Monat + Reisekostenerstattung bis max. 600 €
  • Förderdauer: max. 4 Monate
https://www.dla-marbach.de/forschung/das-marbacher-stipendienprogramm/die-stipendien-im-ueberblick/marbach-stipendien/
Marbach-Stipendien

Gefördert werden Forschungsarbeiten von Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland, die sich auf Sammlungen des Deutschen Literaturarchivs, d.h. Beständen der Handschriftenabteilung, der Bibliothek, der Dokumentationsstelle oder der Kunstsammlungen stützen

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen
  • Förderumfang: 1500 €/Monat
  • Förderdauer: 1–4 Monate
https://www.dla-marbach.de/forschung/das-marbacher-stipendienprogramm/die-stipendien-im-ueberblick/marbach-stipendien/
Norbert-Elias-Stipendium

Gefördert werden Projekte von Nachwuchswissenschaftler*innen zur Erschließung und Erforschung des Nachlasses von Norbert Elias

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen
  • Förderumfang: 1025 €/Monat
  • Förderdauer: max. 4 Monate
https://www.dla-marbach.de/forschung/das-marbacher-stipendienprogramm/die-stipendien-im-ueberblick/marbach-stipendien/
Postdoctoral Fellowships in den Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten in Deutschland – VolkswagenStiftung and Andrew W. Mellon Foundation

Vergabe von Stipendien an Geisteswissenschaftler*innen amerikanischer Universitäten und Forschungseinrichtungen für einen Forschungsaufenthalt in Deutschland. Die kooperierenden Institutionen sind das Freiburg Institute for Advanced Studies, das Lichtenberg-Kolleg in Göttingen, das Exzellenzcluster und das Zukunftskolleg der Universität Konstanz, das Dahlem Humanities Center der Freien Universität Berlin, das Berliner Zentrum Moderner Orient, das Deutsche Archäologische Institut (DAI) in Berlin, die Staatlichen Museen zu Berlin, die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt, die Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel, das Deutsche Literaturarchiv in Marbach und das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz (IEG) und das Leopoldina-Studienzentrum für Wissenschafts- und Akademiengeschichte in Halle (Saale).

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen bis 5 Jahre nach der Promotion
  • Fachbereich: Geisteswissenschaften und verwandte sozialwissenschaftliche Fächer
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, ggf. Reisekosten und weitere familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 12 Monate
https://www.volkswagenstiftung.de/unsere-foerderung/unser-foerderangebot-im-ueberblick/postdoctoral-fellowships-in-den-geisteswissenschaften-an-universit%C3%A4ten-und-forschungsinstituten-in-deutschland-und-den-usa

Rückkehrer-Programme

Förderer Kurbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
Feodor Lynen-Rückkehrstipendium – Alexander von Humboldt-Stiftung

Rückkehrstipendium für Wissenschaftler*innen, die zuvor mit dem Feodord Lynen-Stipendium gefördert wurden.

  • Zielgruppe: deutsche Wissenschaftler*innen mit mind. 6 monatigem Auslandsaufenthalt
  • Fachbereiche: nicht begrenzt
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, +Mobilitätspauschale, +ggf. familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: max. 12 Monate
https://www.humboldt-foundation.de/web/lynen-rueckkehrstipendium.html
Rückkehrer-Stipendium – Leopoldina Nationale Akademie der Wissenschaften

Rückkehrer-Stipendium für Wissenschaftler*innen, die zuvor mit dem Leopoldina-Postdoc-Stipendium gefördert

  • Zielgruppe: deutsche Wissenschaftler*innen mit mind. 12 monatigem Auslandsaufenthalt
  • Fachbereiche: nicht begrenzt
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, + Sachmittel, +ggf. familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 12 Monate
http://www.leopoldina.org/de/foerderung/das-leopoldina-foerderprogramm/rueckkehrer-stipendium/

Forschungsvorhaben im Ausland

 

Fachlich nicht gebundene Programme:

Förderer Kurzbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
DAAD Bilateraler Wissenschaftleraustausch

Zur Verbesserung der internationalen Beziehungen und bilateralen Forschungszusammenarbeit deutscher und ausländischer Hochschulen fördert der DAAD den gegenseitigen Austausch von Wissenschaftler*innen aus Partnerländern. Grundlage des Wissenschaftleraustauschs sind Kulturaustauschprogramme und bilaterale Vereinbarungen mit ausländischen Partnerorganisationen. Vortrags- oder Kongressreisen werden nicht gefördert.

  • Zielgruppe: Ausländische Wissenschaftler*innen, die in der Regel promoviert sein sollen und in ihrem Heimatland an einer Hochschule oder einem Forschungsinstitut tätig sind.
  • Förderumfang: 2.000 Euro €/Monat
  • Förderdauer: mind. 14 Tage – 3 Monate
https://www.daad.de/deutschland/stipendium/datenbank/de/21148-stipendiendatenbank/?detail=50015508
ERASMUS+ Mobilitätsprogramme Das Programm ERASMUS+ Dozentenmobilität bietet die Möglichkeit Lehrerfahrung im Ausland zu sammeln und den Kontakt zu den Partnerhochschulen zu intensivieren. Bei der Förderlinie "Personalmobilität" liegt der Fokus auf Fort- und Weiterbildung sowie Erfahrungsaustausch an einer ERASMUS (Partner-) Universität oder einem europäischen Unternehmen. https://www.uni-due.de/international/wege_ins_ausland.php
Feodor Lynen-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung

Für Postdoktorand*innen aus Deutschland, die ein selbst gewähltes, längerfristiges Forschungsvorhaben in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber (Humboldt-Alumni) an einer Forschungseinrichtung im Ausland durchführen möchten.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen bis 4 Jahre nach der Promotion
  • Zielort: keine Einschränkung
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, + Auslandszuschlag, + Sachmittelpauschale, + ggf.  familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 6–24 Monate
http://www.humboldt-foundation.de/web/start.html
Heinrich Hertz-Stiftung

Förderung für deutsche Nachwuchswissenschaftler*innen aus NRW für einen Forschungsaufenthalt im Ausland

  • Zielgruppe: promovierte NachwuchswissenschaftlerInnen bis 2 Jahre nach der Promotion
  • Zielort: keine Einschränkung
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag (1500 €), + ggf. familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 2–12 (+12) Monate
http://www.heinrich-hertz-stiftung.de/de/
Max-Planck-Gesellschaft: Minerva Stipendien

Gefördert werden deutsche und israelische Nachwuchswissenschaftler*innen aller Disziplinen.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen bis 7 Jahre nach der Promotion
  • Zielort: Israel
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, +Auslandszuschlag, +Sachmittelpauschale, +ggf.  familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 6–24 Monate
https://www.minerva.mpg.de/18373/fellowship-programme
JSPS-Postdoc-Stipendium der Japan Society for the Promotion of Science

Forschungsstipendien für hoch qualifizierter Nachwuchswissenschaftler*innen aus Deutschland, zur Durchführung eines selbst gewähltes Forschungsvorhaben in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber an einer universitären oder ausgewählten nationalen Forschungseinrichtung in Japan.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen bis 6 Jahre nach der Promotion
  • Zielort: Japan
  • Förderumfang: ca. 2600 €/Monat, +Reisekosten, +Forschungsreisen, +Unfall- und Krankenversicherung, +Zuschuss für Sprachkurs
  • Förderdauer: 12–24 Monate
https://www.humboldt-foundation.de/web/jsps-stipendium-postdoc.html
Stiftung für Kanada-Studien

Vergabe von Stipendien an besonders qualifizierte Wissenschaftler*innen auf dem Feld der Kanada-Studien für Forschungsaufenthalte an einer Hochschule oder einer anderen wissenschaftlichen Einrichtung in Kanada.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz
  • Zielort: Kanada
  • Förderumfang: max. 12.000
  • Förderdauer: max. 9 Monate
http://www.stiftung-kanada-studien.de/postdoc.html

Naturwissenschaften und Medizin:

Förderer Kurzbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
European Space Agency (ESA)

Dieses Programm soll jungen Wissenschaftler*innen und Ingenieur*innen ermöglichen, Forschungsarbeiten in den unterschiedlichen, für die Weltraumforschung relevanten, Fachgebieten durchzuführen. Die Förderung kann für die Arbeit in ESA Fachzentren (sog. Internal Fellowships) oder an einem Gastinstitut außerhalb des Heimatlandes (sog. External Fellowships) vergeben werden.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen der für die Weltraumforschung relevanten Fachgebiete
  • Zielort: ESA-Zentren
  • Förderdauer: 12 Monate
http://www.esa.int/ESA
Leopoldina-Förderprogramm der Deutschen Akademie der Naturforscher

Vergabe von Postdoktorandenstipendien an Wissenschaftler*innen mit herausragender Forschungsbefähigung für einen längerfristigen, zusammenhängenden Aufenthalt an einer renommierten Forschungsstätte außerhalb der bisherigen Arbeitseinrichtung, um dort ein anspruchsvolles, originäres Wissenschaftsprojekt vollständig ausführen zu können.  

  • Zielgruppe: promovierte Mediziner*innen/Naturwissenschaftler*innen aus DE, A, CH 7 Jahre nach der Promotion
  • Zielort: keine Einschränkung
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, +Auslandszuschlag, +Sachmittelpauschale, +ggf.  familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 12–24 Monate
http://www.leopoldina.org/de/foerderung/das-leopoldina-foerderprogramm/leopoldina-postdoc-stipendium/
Mildred-Scheel-Postdoktorandenprogramm der Deutschen Krebshilfe e.V.

Stipendien für junge Mediziner*innen und Naturwissenschaftler*innen, die Projekte auf dem Gebiet der kliniknahen onkologischen Grundlagenforschung bzw. der klinischen Krebsforschung an renommierten Institutionen im Ausland durchführen wollen.

  • Zielgruppe: promovierte Mediziner*innen/Naturwissenschaftler*innen < 35 Jahre
  • Zielort: keine Einschränkung
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, +Auslandszuschlag, +Sachmittelpauschale, +ggf. familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 3–24 Monate
https://www.krebshilfe.de/forschen/foerderung/foerderprogramme/nachwuchsfoerderung/mildred-scheel-postdoktoranden/
Max-Kade-Foundation

Die Max-Kade Foundation ermöglicht überdurchschnittlich qualifizierten Nachwuchswissenschaftler*innen einen Forschungsaufenthalte in den USA.

  • Zielgruppe: promovierte Mediziner*innen/Naturwissenschaftler*innen < 45 Jahre
  • Zielort: USA
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, Sachmittelpauschale, Reisekosten und ggf. weitere familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 12 Monate
https://www.krebshilfe.de/forschen/foerderung/foerderprogramme/nachwuchsfoerderung/mildred-scheel-postdoktoranden/

Geistes-, Gesellschafts-, Bildungs- und Wirtschaftswissenschaften:

Förderer Kurbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
Deutsches Historisches Institut: Stipendienprogramm für Forschungsaufenthalte in Großbritannien Das Deutsche Historische Institut London vergibt zweimal im Jahr Stipendien an Promovierende sowie an Habilitierende bzw. Nachwuchswissenschaftler*innen an deutschen Hochschulen, die über die deutsch-britischen Beziehungen, die Geschichte des Vereinigten Königreichs, Irlands oder des britischen Empire/Commonwealth arbeiten möchten. https://www.ghil.ac.uk/scholarships.html
Deutsches Historisches Institut: Stipendienprogramm für Forschungsaufenthalte in Polen

Das Deutsche Historische Institut Warschau vergibt Stipendien zur Unterstützung von Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der polnischen, deutsch-polnischen und polnisch-ostmitteleuropäischen Geschichte, die einen Aufenthalt in Polen erfordern. Die Stipendien richten sich in erster Linie an Nachwuchswissenschaftler*innen.

Bewerbungsfrist ist der 31. März.

http://www.dhi.waw.pl/forschung/stipendien.html
Gerda Henkel Stiftung

Vergabe von Forschungsstipendien an Nachwuchswissenschaftler*innen der Historischen Geisteswissenschaften, insbesondere für Forschungsvorhaben der Archäologie, Geschichtswissenschaften, Historische Islamwissenschaften, Kunstgeschichte, Rechtsgeschichte, Ur- und Frühgeschichte und Wissenschaftsgeschichte zur Durchführung eines einzeln zu bearbeitenden Forschungsvorhabens. Des weiteren werden Forschungsstipendien in den Sonderprogrammen "Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen" und "Sicherheit, Gesellschaft und Staat" vergeben.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen der Historischen Geisteswissenschaften
  • Zielort: keine Einschränkung
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, +Auslandszuschlag, +Sachmittelpauschale, +Reisekosten, +ggf. familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 1–24 Monate
https://www.gerda-henkel-stiftung.de/fellowships
Jean Monnet Postdoctoral Fellowships des Robert Schuman Centre for Advanced Studies (RSCAS), Florenz

Das Stipendium erlaubt Nachwuchswissenschaftler*innen aller Nationalitäten einen Aufenthalt am Robert Schuhman Centre for Advanced Studies in Florenz. Der Forschungsschwerpunkt sollte in folgenden Bereichen liegen: Europäische Institutionen, Governance und Demokratie; Migration; Wirtschafts-und Währungspolitik; Wettbewerbspolitik und Marktregulierung; Energie- und Klimapolitik; Global Governance oder Internationale und Transnationale Beziehungen der EU.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen bis 7 Jahre nach der Promotion
  • Zielort: Florenz, Italien
  • Förderumfang: 2000 €/Monat, +Reisekosten, +ggf. familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 12–24 Monate
https://www.eui.eu/ServicesAndAdmin/AcademicService/Fellowships/JeanMonnetFellowships
Postdoctoral Fellowships in den Geisteswissenschaften an Universitäten und Forschungsinstituten in den USA – VolkswagenStiftung

Vergeben werden Postdoc Stipendien an Geisteswissenschaftler*innen deutscher Universitäten und Forschungseinrichtungen für einen Forschungsaufenthalt in den USA (Mahindra Humanities Center/Harvard University, Washington University, Getty Research Institute, Transatlantic Academy, Georgetown University) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Institut.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen der Geisteswissenschaften und verwandten Sozialwissenschaftlichen Fächern bis 5 Jahre nach Promotion
  • Zielort: Gastinstitute in den USA
  • Förderumfang: Stipendiengrundbetrag, + ggf. Kosten für Geräte, +ggf. familienabhängige Leistungen
  • Förderdauer: 12 Monate
https://www.volkswagenstiftung.de/unsere-foerderung/unser-foerderangebot-im-ueberblick/postdoctoral-fellowships-in-den-geisteswissenschaften-an-universit%C3%A4ten-und-forschungsinstituten-in-deutschland-und-den-usa
Stiftung für Kanada-Studien

Die Stiftung für Kanada-Studien vergibt Post-Doc-Stipendien für besonders qualifizierte Wissenschaftler*innen auf dem Felde der Kanada-Studien. Das Stipendium ist gedacht als Unterstützung zu einem bis zu neunmonatigen Forschungsaufenthalt an einer Hochschule oder einer anderen wissenschaftlichen Einrichtung in Kanada, wobei der Studienaufenthalt spätestens zwölf Monate nach Verleihung des Stipendiums auf der Jahrestagung der GKS in Grainau anzutreten ist.

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen
  • Zielland: Kanada
  • Förderdauer: max. 9 Monate
  • Bewerbungsschluss: jährlich 1. November
http://www.stiftung-kanada-studien.de/postdoc.html

Förderangebote für Wissenschaftlerinnen

 

Nicht fachlich gebunden:

Förderer Kurzbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
DAB Förderausschuss

Der DAB fördert durch den Förderausschuss Akademikerinnen jeglicher Fachrichtung und würdigt ihre Leistungen durch die Sichtbarmachung und Förderung von akademisch gebildeten Frauen, die zugleich als Vorbild für die nächste Mädchengeneration dienen.

  • Zielgruppe: alle Fachbereiche
  • Förderumfang: Druckkosten­zuschüsse für die Publikation wissenschaftlicher Arbeiten in einem deutschen Verlag (bis 500 €),  oder Aufnahme wissenschaftlicher Publikationen in der eigenen wissenschaftlichen Reihe im LIT-Verlag (ohne Übernahme der Druckkosten)
https://www.dab-ev.org/de/wer-wir-sind/dab-foerderausschuss.php
Fast Track Programm der Robert Bosch Stiftung Für junge Postdoktorandinnen, die eine erfolgreiche Karriere in der universitären oder außeruniversitären Forschung anstreben, bietet die Robert Bosch Stiftung ein umfangreiches, zweijähriges Intensivtraining. Dabei werden Fähigkeiten und Kompetenzen weiterentwickelt, um den Weg zur Spitze in Wissenschaft und Forschung zu ebnen. http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/11732.asp
Frankfurter Stiftung maecenia für Frauen in Wissenschaft und Kunst: Project funding

Die Stiftung fördert Frauen, die zukunftsweisende Projekte auf allen Gebieten der Wissenschaft, Kunst und Kultur verfolgen. Insbesondere unterstützt maecenia Projekte, die sich aus der Perspektive von Frauen kritisch und konstruktiv mit der Gesellschaft auseinandersetzen und die interdisziplinär zwischen Wissenschaft und Kunst angelegt sind. Die Ausschreibung erfolgt alle zwei Jahre.

  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: max. 10.000 €
http://www.maecenia-frankfurt.de/
Margarete von Wrangell-Habilitation programme for women

Mit dem Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm werden Wissenschaftlerinnen gefördert und zur Habilitation ermutigt. Neben der finanziellen Förderung erhalten die Habilitandinnen spezielle Trainings und Schulungen, die von der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten im Rahmen des Mentoring-Netzwerks MuT angeboten werden

  • Zielgruppe: alle Fachbereiche
  • Förderumfang: eigene Stelle nach TV-L 13 für 5 Jahre
http://www.margarete-von-wrangell.de/

Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin:

Förderer Kurzbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung

Stipendium für Postdoktorandinnen, die in Fächern der experimentellen Naturwissenschaften und der medizinischen Grundlagenforschung forschen, mit Kindern. Die Förderung soll zur Entlastung im Haushalt und bei der Kinderbetreuung beitragen.

  • Zielgruppe: Postdoktorandinnen mit Kindern, Höchstalter 32 Jahre
  • Förderumfang: 400 €/Monat
  • Förderdauer: 12 Monate
https://www.mystipendium.de/stipendien/christiane-nuesslein-volhard-stiftung
Dr. Isolde Dietrich-Stiftung

Zur Unterstützung von Wissenschaftlerinnen in der Physik der kondensierten Materie vergibt die Stiftung ein Postdoc-Stipendium für Physikerinnen für Forschungsarbeiten grundlegender Natur

  • Zielgruppe: promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • Fachbereich: Physik
  • Förderumfang: ~8000 €
https://www.deutsches-stiftungszentrum.de/stiftungen/dr-isolde-dietrich-stiftung
EWE Stiftung: Helene-Lange-Preis

Der Helene-Lange-Preis wird jedes Jahr an eine Nachwuchswissenschaftlerin der MINT Disziplinen (Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften) vergeben, die sich in besonderem Maße in den Bereichen Forschung und Lehre engagiert. Zur Bewerbung aufgefordert sind alle Postdoktorandinnen an deutschen Universitäten aus dem mathematischen, naturwissenschaftlichen oder technischen Bereich sowie der Informatik, die noch nicht auf eine
ordentliche Professur berufen wurden.

  • Preisgeld: 10.000 €
http://www.helene-lange-preis.de/
Gerda-Weiler-Stiftung

Die Gerda-Weiler-Stiftung fördert interdisziplinäre Forschungstätigkeiten von Frauen, die sich mit der historischen, kulturellen und sozialen Befindlichkeit von Frauen befassen und vom Standpunkt der Frauen aus betrachtet werden.

  • Zielgruppe: Anthropologie, Biologie, Geschichte, Kunst, Medizin, Musik, Philosophie, Religion, Sozialwissenschaften, Spiritualität sowie Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Förderumfang: projektabgängig
http://www.gerda-weiler-stiftung.de/
UNESCO Kommission and L'Oréal Deutschland: For Women in Science Programme

Die Stipendien werden international an Nachwuchsforscherinnen aus den Lebenswissenschaften vergeben, die eine hervorragende wissenschaftliche Qualifikation aufweisen und möglichst bereits promoviert sind. Das Stipendium finanziert einen Auslandsaufenthalt, nach welchem die Nachwuchswissenschaftlerinnen wieder in ihr Heimatland zurückkehren müssen.

  • Zielgruppe: Lebenswissenschaften
  • Förderumfang: bis zu 40.000 € für 1 (+1) Jahre
https://www.unesco.de/wissen/wissenschaft/frauen-der-wissenschaft

Nachwuchsgruppen-Programme & Sachmittel für Nachwuchsgruppen

Förderer Kurzbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
Alexander von Humboldt Stiftung: Sofja Kovalevskaja-Preis

Ziel dieses Programmes ist es, erfolgreiche Nachwuchswissenschaftler*innen aller Fachgebiete aus dem Ausland nach Deutschland zu holen, damit sie an einer selbst gewählten Forschungseinrichtung in Deutschland für die Dauer von fünf Jahren eine Arbeitsgruppe aufzubauen und ein hochrangiges und innovatives Forschungsprojekt eigener Wahl durchzuführen können.

  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: max. 1,65 Mio. €
  • Förderdauer: max. 5 Jahre
http://www.humboldt-foundation.de/web/7347.html
Boehringer Ingelheim Stiftung: Perspektiven-Programm "Plus 3"

Mit dem Perspektiven-Programm soll herausragenden Nachwuchsgruppenleiter*innen aus Medizin, Biologie und Chemie die Möglichkeit geben werden, ihr eigenständiges Forschungsprofil weiter zu entwickeln und die Berufbarkeit zu erlangen. Zudem soll mit diesem Programm ein Impuls zur Verbesserung der medizinischen Grundlagenforschung in Deutschland geben werden.

  • Fachbereich: Medizin, Biologie und Chemie
  • Förderumfang: 200.000–300.000 €/Jahr, eigene Stelle sowie Personalmittel sowie Sach- und Reisemittel
  • Förderdauer: max. 3 Jahre
https://www.boehringer-ingelheim-stiftung.de/was-wir-foerdern/foerdern-in-deutschland/perspektiven-programmplus3.html
Deutschen Krebshilfe: Max-Eder-Nachwuchsgruppenprogramm

Hochqualifizierte junge Onkologen (Mediziner*innen während oder nach der Facharztausbildung sowie Naturwissenschaftler*innen mit explizit kliniknaher Ausrichtung des Projektes) sollen bei der Etablierung einer eigenständigen Arbeitsgruppe unterstützt werden.

  • Fachbereich: Onkologie
  • Förderumfang: max. 600.000 €
  • Förderdauer: 3–5 Jahre
https://www.krebshilfe.de/forschen/foerderung/foerderprogramme/nachwuchsfoerderung/max-eder-nachwuchsgruppen/
Emmy Noether- Nachwuchsgruppen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Das Programm ermöglicht exzellenten Nachwuchswissenschaftler*innen den Aufbau einer eigenen Nachwuchsgruppe in der Regel mit dem Ziel, sich für die Hochschullehrer-Laufbahn zu qualifizieren. Vorausgesetzt wird grundsätzlich eine etwa 12-monatige Auslandserfahrung. Regelmäßig wird erwartet, dass die Gruppe an einer anderen Einrichtung als dem Standort der bisherigen Ausbildung angesiedelt wird. Ziel des Programms ist es auch, im Ausland befindliche Personen nach Deutschland zurück zu holen.

  • Zielgruppe: exzellente Wissenschaftler*innen bis vier Jahre nach der Promotion
  • Fachbereiche: offen
  • Förderumfang: Nachwuchsgruppe inklusive eigene Position
  • Förderdauer: i.d.R. fünf, max. sechs Jahre
http://www.dfg.de/foerderung/programme/einzelfoerderung/emmy_noether/index.html
Fond der chemischen Industrie

HabilitandInnen und JuniorprofessorInnen in der Chemie und in chemienahen Disziplinen können einen Sachkostenzuschuss in Höhe von maximal 10.000 Euro beantragen. Diese Förderung soll als Starthilfe den Aufbau eines eigenständigen Forschungsgebietes gezielt unterstützen. Mit dem Geld können Spitzennachwuchswissenschaftler z.B. Spezialchemikalien, Geräte oder Fachliteratur beschaffen.

  • Zielgruppe: HabilitandInnen und JuniorprofessorInnen
  • Fachbereich: Chemie und angrenzende Fachbereiche
  • Förderumfang: 10.000 Euro
  • Förderdauer: einmalig
https://www.vci.de/fonds/hochschulfoerderung/sachkostenzuschuesse/seiten.jsp
Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung

Durch Stipendien der Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung sollen die Autonomie und Kreativität der Nachwuchswissenschaftler*innen gestärkt werden. Daher vergibt die Stiftung Stipendien an Postdoktorand*innen, Juniorprofessor*innen und selbstständige Leiter*innen von Nachwuchsforschergruppen. Das Programm steht Bewerber*innen aller Fachbereiche offen, Voraussetzung ist allerdings die Anbindung an eine deutsche Universität bzw. wissenschaftliche Einrichtung sowie die Durchführung eines eigenen Forschungsvorhabens.

  • Zielgruppe: promovierten Nachwuchswissenschaftler*innen bis zwei Jahre nach der Promotion
  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: 20.000 Euro/Jahr für Finanzierung wissenschaftlicher Hilfskräfte, technische Ausrüstung, Forschungsreisen oder zur Teilnahme an Tagungen.
  • Förderdauer: max. 2 Jahre
https://www.daimler-benz-stiftung.de/cms/nachwuchs/stipendienprogramm-fuer-postdoktoranden.html
Helmholtz-Nachwuchsgruppe

Gefördert werden exzellente deutsche und ausländische Nachwuchswissenschaftler*innen. Die Wissenschaftler*innen profitieren von der exzellenten Infrastruktur der Zentren sowie die Einbindung in ein renommiertes und internationales Arbeitsumfeld. Zudem bietet das Programm eine Tenure-Option und ein maßgeschneidertes Fortbildungs- und Mentoringprogramm. Die Gruppenleiter*innen arbeiten eng mit den Universitäten zusammen, wodurch Erfahrungen in der Lehre gesammelt werden können und eine Weiterqualifikation für die Universitätskarriere gegeben wird.

  • Zielgruppe: promovierte deutsche und ausländische Nachwuchswissenschaftler*innen bis 6 Jahre nach der Promotion
  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: bis zu 250.000 €/Jahr, eigene Stelle sowie Personalmittel sowie Sach- und Reisemittel
  • Förderdauer: max. 5 Jahre
https://www.helmholtz.de/karriere_talente/wissenschaft/nachwuchsgruppen/
Max-Planck-Forschungsgruppe

Das themenoffen ausgeschriebene Programm bietet begabten Nachwuchswissenschaftler*innen die Möglichkeit, eine Max-Planck-Forschungsgruppe an einem MPI aufzubauen. Nach der Promotion wird ein Auslandsaufenthalt angeboten und daran anschließend die Übernahme der Leitung einer Arbeitsgruppe. Die Gruppenleiter sind in der Gestaltung ihrer wissenschaftlichen Forschung frei und können diese – eingebettet in das äußerst anregende Forschungsleben eines MPI - eigenverantwortlich und mit einem eigenen Budget betreiben. Die Verträge haben eine reguläre Laufzeit von fünf Jahren, wobei oftmals Verlängerungsoptionen bestehen. An einigen MPI können auch tenure-track Positionen angeboten werden.

  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: ~ 1 Mio. €
  • Förderdauer: 5 Jahre, Verlängerung möglich
https://www.mpg.de/max_planck_forschungsgruppen
Rückkehrprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Programm bietet (inter-)nationalenNachwuchswissenschaftler*innen, die vor ihrem Forschungsaufenthalt im Ausland ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland hatten, die Möglichkeit, ihr eigenes Forschungsvorhaben zu realisieren und eine selbstständige Nachwuchsgruppe an einer nordrhein-westfälischen Universität ihrer Wahl aufzubauen.

  • Zielgruppe: deutsche Wissenschaftler*innen mit mind. 12 monatigem Auslandsaufenthalt
  • Fachbereiche: die Ausschreibungen erfolgen themenspezifisch
  • Förderumfang: max.1,25 Mio €
  • Förderdauer: 5 Jahre
https://www.uni-due.de/de/forschung/nrw-rueckkehr-programm.php
VolkswagenStiftung: Freigeist-Fellowship

Die fachlich nicht begrenzten Freigeist-Fellowships werden an NachwuchswissenschaftlerInnen aller Nationalitäten vergeben, die an einer deutschen Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung eingebunden sind und sich zwischen etablierten Forschungsfeldern bewegen und risikobehaftete Wissenschaft betreiben möchten.  Bewerben können dich WissenschaftlerInnen bis zu 5 Jahre nach der Promotion. Gefördert werden können neben der eigene Stelle z.B. auch Mitarbeiterstellen oder Reisemittel.

  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: max. 1 Mio. €
  • Förderdauer: max. 5 Jahre
  • Stichtag: 10. Oktober
https://www.volkswagenstiftung.de/unsere-foerderung/unser-foerderangebot-im-ueberblick/freigeist-fellowships

 

Habilitationsprogramme

Förderer Kurzbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
FONTE Stiftung

Die FONTE Stiftung vergibt Stipendien für Habilitationsprojekte in den Geisteswissenschaften

  • Fachbereich: Geisteswissenschaften
  • Förderumfang: projektabhängig
http://www.fonte-stiftung.de/index.php?id=36
Gerhard-Bersu-Stipendium

Die Stiftung vergibt Habilitationsstipendien an WissenschaftlerInnen, die sich auf dem Gebiet der Archäologie Sachsens, Niederschlesiens und Böhmens besonders engagieren.

  • Fachbereich: Archäologie
  • Förderumfang: 500 €/Monat für max. zwei Jahre, Sachkostenpauschale von 1000 €
http://www.pro-archaeologia-saxoniae.org/de/11.html
Historisches Kolleg, München: Förderstipendium

Das Historische Kolleg, München, vergibt Förderstipendien an zwei NachwuchswissenschaftlerInnen, die sich bereits besonders ausgewiesen haben. Die Stipendiaten sollen während der Förderung ihre Habilitationsschriften abschließen.

  • Fachbereich: Geschichtswissenschaft
  • Förderumfang: Stipendien in Anlehnung an W2, Reisekosten, Zuschüsse zur Miete für max. 1 Jahr
http://www.historischeskolleg.de/fellowships.html
Liebig-Stipendium

Mit dem Liebig-Stipendium werden promovierte ChemikerInnen sowie NachwuchswissenschaftlerInnen aus angrenzenden Gebieten, die die Hochschullehrerlaufbahn anstreben, gefördert. Ziel der Förderung ist es, den Beginn der Hochschullehrerlaufbahn im Chemiebereich zu fördern und eine weitere wissenschaftliche Qualifikation an der Hochschule zu ermöglichen.

  • Fachbereich: Chemie und angrenzende Fachbereiche
  • Förderumfang: eigene Stelle, Sachmittel bis zu 50.000, Reisekosten, Mitarbeiterstelle
https://www.vci.de/fonds/stipendien/liebig-stipendium/seiten.jsp
Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen

Mit dem Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm werden Wissenschaftlerinnen gefördert und zur Habilitation ermutigt. Neben der finanziellen Förderung erhalten die Habilitandinnen spezielle Trainings und Schulungen, die von der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten im Rahmen des Mentoring-Netzwerks MuT angeboten werden

  • Zielgruppe: Wissenschaftlerinnen
  • Fachbereich: nicht begrenzt
  • Förderumfang: eigene Stelle nach TV-L 13 für 5 Jahre
http://www.margarete-von-wrangell.de/
Walter und Sibylle Kalkhof-Rose-Stiftung: Abschlussstipendium für Habilitationen

Die Kalkhof-Rose-Stiftung fördert Habilitationen im fortgeschrittenen Stadium (ca. 1 Jahr vor der Beendigung der Habilitationsschrift) durch Stipendien und in Ausnahmefällen auch durch Sachkostenzuschüsse.

  • Fachbereich: nicht begrenzt
http://www.adwmainz.de/walter-und-sibylle-kalkhof-rose-stiftung.html

 

Juniorprofessuren

Förderer Kurzbeschreibung der Förderlinie Weitere Informationen (Link)
Robert Bosch Stiftung: Juniorprofessur "Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen"

Jedes Jahr schreibt die Stiftung die Robert Bosch Juniorprofessur „Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen“ aus. Mit der Juniorprofessur erhalten herausragende junge Wissenschaftler*innen die Möglichkeit, an einer deutschen Universität oder Forschungsinstitution über die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen - vor allem in Entwicklungs- und Transformationsländern - zu forschen.

  • Fachbereich: Natur-, und Sozialwissenschaften, Agrar- und Forstwissenschaften, Biologie, Umweltwissenschaften, Ökonomie, Politik, Soziologie, Medizin
  • Förderumfang: max. 1 Mio. €
  • Förderdauer: 5 Jahre
https://www.bosch-stiftung.de/de/projekt/robert-bosch-juniorprofessur-nachhaltige-nutzung-natuerlicher-ressourcen
VolkswagenStiftung: Lichtenberg-Stiftungsprofessuren

Mit den "Lichtenberg-Stiftungsprofessuren" möchten der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und die VolkswagenStiftung das hierzulande noch neue Förderinstrument des Endowments an Universitäten in Deutschland etablieren. Damit werden Hochschulen dabei unterstützt, herausragende Wissenschaftler*innen aus innovativen, zukunftsträchtigen und risikoreichen Forschungsfeldern zu gewinnen.

  • Fachbereich: alle Disziplinen
  • Förderumfang: mind. 5 Mio. €
https://www.volkswagenstiftung.de/unsere-foerderung/unser-foerderangebot-im-ueberblick/lichtenberg-stiftungsprofessuren