UDE-Programm zur Förderung des exzellenten wiss. Nachwuchses

Fotomontage einer Hand, aus der eine Pflanze wächst
© Pixabay, VanVangelis (CC0)

Auf dem Weg zum eigenen Drittmittelantrag

Sie sind Postdoktorand:in an der UDE und streben eine akademische Laufbahn an? Sie möchten ein eigenes Forschungsvorhaben realisieren, benötigen aber noch Zeit und Ressourcen zur Vorbereitung Ihres Projektantrags?

Das UDE-Programm zur Förderung des exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses unterstützt Sie in dieser Phase mit einer Anschubfinanzierung. Sie können Personal-, Sach- und Reisemittel bis zu einer maximalen Gesamtsumme von 30.000 Euro beantragen.

Das Rektorat schreibt das Programm zweimal jährlich aus. Die Ausschreibungen werden in der Regel Ende Januar und Ende Juli jeden Jahres veröffentlicht. Der Call wird hochschulöffentlich über die Dekanate, in Campus:Aktuell und an dieser Stelle bekannt gemacht. Anträge können nur zu den bekanntgegebenen Terminen eingereicht werden.

Aktuelle Informationen

Ausschreibung 34. Förderrunde

Die Ausschreibung der 34. Förderrunde ist erfolgt. Der Call richtet sich an Postdoktorand:innen aller Fachrichtungen mit Ausnahme der Fakultät für Medizin. Anträge können bis zum 30. September 2022 eingereicht werden.

Weitere Informationen zur Antragstellung und zu den Förderfähigkeitskriterien finden Sie im Leitfaden, der unten im Bereich "Dokumente" zum Download zur Verfügung steht.

Bitte beachten Sie zudem: Aktuell (Juli 2022) werden weiterhin keine Originale benötigt, Scans von Unterschriften genügen für die Einreichung (eigene und Unterstützung). Bei Fragen zur Antragsstellung oder für eine Antragsberatung wenden Sie sich bitte an Simon Kresmann (Graduate Center Plus/SSC). Die

Wichtiges Update!

Die FoKo hat entschieden, ab der 31. Runde des Programms bei der Antragsberechtigung aufgrund der pandemiebedingten Umstände pauschal ein zusätzliches Jahr zu gewähren. Damit sind abweichend vom Leitfaden Kandidat:innen bis zu 5 Jahre nach Promotion antragsberechtigt. Dieses Regelung gilt auch für die 34. Runde des Programms.

© Pixabay

Ziel des Förderprogramms

Ziel des Programms zur Förderung des exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses ist es, herausragende Postdoktorand:innen der UDE mit einer Anschubfinanzierung zu einem eigenen Drittmittelantrag zu führen.

Gefördert werden vorbereitende Arbeiten, die unmittelbar zu einer selbstständigen Formulierung und Beantragung eines eigenen Drittmittelprojektes führen. Es können Personal-, Sach- und Reisemittel bis zu einer maximalen Gesamtsumme von 30.000 Euro beantragt werden. Die Gelder müssen in der Regel innerhalb eines Jahres verausgabt werden. Über die Förderung entscheidet die Hochschulleitung auf Vorschlag der Kommission für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Wissenstransfer (FoKo).

Von Bewerber:innen wird erwartet, dass

  • Ihre Promotion nicht länger als fünf Jahre zurückliegt
  • Sie eine akademische Laufbahn anstreben
  • Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung kein größeres Forschungsprojekt eingeworben haben (abgelehnte Anträge sowie persönliche Stipendien zählen nicht)
  • Sie ein wissenschaftlich ambitioniertes, originelles Projekt planen und dieses einem interdisziplinär besetzten Gremium verständlich erläutern können
  • Sie durch die Förderung Ihr eigenes Forschungsprofil schärfen wollen
  • Sie eine Ihrer Disziplin und Ihrem akademischen Alter entsprechende Publikationsliste vorweisen können (in Qualität und Quantität)
  • Sie ggf. bereits Auszeichnungen vorweisen können (vorteilhaft)
  • Sie ggf. schon über Auslandserfahrung verfügen (vorteilhaft)
  • die angestrebte Drittmitteleinwerbung auch der UDE zugutekommt und sich das Forschungsthema sinnvoll in die UDE-Forschungslandschaft einfügt

Bei der Bewertung der Anträge spielen die genannten Aspekte eine wesentliche Rolle. Die Bewertung erfolgt zweistufig. Die FoKo sichtet zunächst die Anträge (Oktober 22) und lädt anschließend ausgewählte Kandidat:innen zu einer kurzen Präsentation und Befragung ein (November 22). Ihre Empfehlung wird letztlich durch einen Rektoratsbeschluss zur Förderung (Dezember 22).

Kontakt

Antragseinreichung

Bitte senden Sie Ihre Anträge zu den bekanntgegebenen Fristen an:

nachwuchsprogramm(at)uni-due.de

Antragsberatung und Ansprechpartner für Rückfragen:

Simon Kresmann
Graduate Center Plus/SSC
☎ +49 (0)201 183 2015
simon.kresmann(at)uni-due.de

Kommissionssitzungen:

Dr. Anke Hellwig
Forschungsförderung/SSC
 ☎ +49 (0)201 183 2941
anke.hellwig(at)uni-due.de

Dokumente

Hinweis: Möchten Sie das Antragsformular in ENGLISCHER Sprache herunterladen, wechseln Sie bitte oben auf der Homepage in der Sprachnavigation auf unsere englische Seite.

Bitte nutzen Sie immmer die aktuelle Version der Antragsvorlage und greifen nicht auf ältere Versionen zurück.

Zur Personalkostenkalkulation nutzen Sie am besten folgendes Tool: https://uni-due.kalkoed.de/