Peer-Mentoring für Doktorand*innen der Universität Duisburg-Essen

Wortwolke zum Thema Peer-Mentoring

Peer-Mentoring: Erfolgreich vernetzt durch die Promotion!

Das Peer-Mentoring unterstützt und motiviert Sie als Doktorand*in der Universität Duisburg-Essen in der wissenschaftlichen Arbeit und fördert Sie in der akademischen Karriereentwicklung. Als Teilnehmer*in in diesem Mentoring-Programm erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk und erhalten überfachlichen Austausch mit anderen Promovierenden der UDE.

Die Peer-Mentoring-Gruppen sind die Basis für den Aus- und Aufbau eines interdisziplinären akademischen Netzwerks. In den Netzwerk- und Kleingruppentreffen reflektieren Sie Ihre persönliche Laufbahn und verbessern Ihr Selbstmanagement. Außerdem tauschen Sie sich mit einer Expertin oder einem Experten zur strategischen Ausrichtung der akademischen Karriere aus.

Programmablauf

Das Programm beginnt jeweils im Sommersemester und verläuft über ein Jahr. Neben der Auftaktveranstaltung finden drei Netzwerktreffen statt, woran sich ein viertes Treffen anschließt, zu dem ein*e selbst gewählte Experte*Expertin eingeladen wird. Das Programm endet mit einer Abschlussveranstaltung.

Die Veranstaltungssprache wird mit den Teilnehmer*innen in der Einführungsveranstaltung festgelegt.

Die Bewerbungsphase für die nächste Programmlinie beginnt im Februar 2021. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt nach den Kriterien der Geschlechterparität. Als zweites Kriterium wird die Interdisziplinarität der Gruppe berücksichtigt.

Bewerben können sich alle Doktorand*innen der Universität Duisburg-Essen mit Ausnahme der Medizin, da diese aufgrund der fachspezifischen Herausforderungen ein eigenes Mentoring-Programm anbietet (www.uni-due.de/mediment).

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Programmkoordinatorin Theresa Witt (mentoring-hoch3@uni-due.de).