Training Days

Training Days Key Visual mit Störer DE

Interdisziplinäre Workshops für Promovierende

Jeden Monat bieten wir in der Reihe Training Days einen ein- oder zweitägigen Workshop in einem wissenschaftsrelevanten Gebiet oder zu einer überfachlichen Kompetenz an. Die Themen reichen von "Gute wissenschaftliche Praxis" über "Paper Writing" und "Präsentieren" bis hin zu "Projektmanagement" oder "Karriereplanung". Als Doktorand*in an der UDE sollen die Workshops Ihnen helfen, wichtige interdisziplinäre Kompetenzen zu stärken und sich auf die nächsten Schritte in Ihrer Karriere vorzubereiten.

Die Workshops werden in deutscher oder in englischer Sprache angeboten und die Teilnehmerzahl ist in der Regel auf 12 Personen beschränkt.

Die Anmeldung ist ab drei Wochen vor dem jeweiligen Termin auf dieser Seite möglich. Den Link zum Anmeldeformular und Informationen zur Anmeldephase finden Sie unterhalb der jeweilligen Workshopbeschreibung.

Sie haben einen besonderen Workshop-Wunsch? Lassen Sie es uns wissen und wir versuchen dazu etwas einzuplanen.

Die Termine und Themen der Training Days Reihe werden quartalsweise veröffentlicht.

Kommende Workshops:

Mo, 3. Februar 2020: Gute wissenschaftliche Praxis

Der Workshop „Gute wissenschaftliche Praxis“ bietet eine grundlegende Einführung in die Prinzipien der guten wissenschaftlichen Praxis wie sie von der Deutschen For-schungsgemeinschaft (DFG) gefordert werden. Der Workshop konzentriert sich ausdrücklich auf die Perspektive Promovierender.

Inhalte:

  • Einführung und Definitionen: Gute wissenschaftliche Praxis
  • Potentielle Problem‐ und Konfliktfelder
  • Fehlverhalten in der Wissenschaft, Umgang mit Fehlverhalten und mögliche Kon-sequenzen
  • Wissenschaftliche Datenerhebung und Dokumentation
  • Veröffentlichungsprozess, Publikationen und wissenschaftliche Zusammenarbeit
  • Betreuung und Organisationskultur
  • Forschung am Menschen
  • Forschung an Tieren
  • Strategien zur Vorbeugung und zum Umgang mit Problemen und Konflikten im Wissenschaftsalltag

Termin & weitere Informationen:

  • Termin: Mo, 03.02.2020, 9.00–17.00 Uhr
  • Ort: Innovationsfabrik des SSC, Campus Essen (V15 S01 C97)
  • Trainerin: Valentina Vasilov
  • Zielgruppe: Doktorand*innen
  • Sprache: Deutsch
  • max. 12 Teilnehmer*innen

Aufgrund hoher Nachfrage sind leider alle Plätze für diesen Workshop inkl. der Warteliste bereits vergeben. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich. Wir werden das Thema "Gute wissenschaftliche Praxis" zeitnah wieder in unser Training Days Programm integrieren.

Vollständige Workshop-Beschreibung herunterladen (PDF)

Do–Fr, 13.–14. Februar 2020: Academic Writing – strategy and practice

The content of this two-day workshop focuses on the needs of less experienced writers. On the one hand, a framework of strategic notions is introduced and discussed, i.e. matters of self-organization and how to structure the writing process, development of the right mindset and when or how to implement revisional processes. On the other hand, the workshop comprises several practical items for the text configuration process itself, e.g. how to write with structure and appeal for a defined target group, how to achieve cohesion and flow in the logical argumentation and how to develop an appropriate language style.

Contents

  • Strategic notions (self-organisation, structuring, revision etc.)
  • Practical items for the writing process (logical cohesion, sensible paragraphing, transitions, etc.)
  • Appeal and target group orientation
  • Exemplary work on own texts

Termin & weitere Informationen:

  • Termin: Do–Fr, 13.–14. Februar 2020, jeweils 10.00–17.00 Uhr
  • Ort: Innovationsfabrik des SSC, Campus Essen (V15 S01 C97)
  • Trainer: Jan Schilling
  • Zielgruppe: Doktorand*innen (less experienced writers)
  • Sprache: Englisch
  • max. 12 Teilnehmer*innen

Bitte melden Sie sich bis zum 30. Januar 2020 hier an.

Vollständige Workshop-Beschreibung herunterladen (PDF)

Di–Mi, 10.–11. März 2020: Sprechausdruck und Körpersprache

Wie Inhalt und nonverbale Eigenschaften ideal kombiniert werden können, um damit das Gesagte zu unterstützen und eher zum gewünschten Effekt zu kommen, soll Schwerpunkt dieses Workshops sein. Dabei wird es zum einen darum gehen, die Selbstwahrnehmung zu schärfen und professionelles Feedback zur eigenen Wirkung zu bekommen, zum anderen soll in konkreten Übungen und Anwendungsbeispielen erarbeitet werden, wie Stimme, Gestik, Körperhaltung, Mimik (und Inhalt!) passend zur jeweiligen Situation und Persönlichkeit der/des Sprechenden eingesetzt werden können. Der Workshop findet auf Deutsch statt, die Anwendungsbeispiele und Übungen können aber auch auf Englisch durchgeführt werden.

Inhalte

  • mehr Sicherheit in anspruchsvollen Situationen entwickeln
  • positiver Umgang mit der eigenen Nervosität
  • angemessener Einsatz der eigenen Stimme
  • Feedback zum eigenen Auftreten und zur Körpersprache
  • Übungen zur freien und konzipierten Rede
  • Übungen zum Hörerbezug

Termin & weitere Informationen:

  • Termin: Di–Mi, 10.–11. März 2019, jeweils 9.00–16.00 Uhr
  • Ort: wird noch bekanntgegeben (Campus Essen)
  • Trainerin: Sarah Giese
  • Zielgruppe: Doktorand*innen
  • Sprache: Deutsch (und Englisch)
  • max. 12 Teilnehmer*innen

Die Anmeldung für diesen Workshop ist vom 18. bis 25. Februar 2020 möglich. Das Anmeldeformular wird am 18. Februar um 10 Uhr an dieser Stelle freigeschaltet.

Vollständige Workshop-Beschreibung herunterladen (PDF)

Vergangene Workshops: