Anglistik

Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

  • Der Förderunterricht „Multi-Kulti“ wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung als Bildungsidee (2012) ausgezeichnet: Der Förderunterricht „Multi-Kulti“ an der Universität Duisburg-Essen gehört zu den bundesweit 52 ausgezeichneten „Bildungsideen“ des Wettbewerbs „Ideen für die Bildungsrepublik“ aus 1100 Projektanträgen. Geehrt werden Projekte, die Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche in vorbildlicher Weise fördern. Ausgelobt wird der Wettbewerb von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“. Am 28. Juni 2013 wird unser Projekt am Essener Campus der Hochschule Duisburg-Essen ausgezeichnet.
     
  • Am 27. Juni 2012 wurde das Projekt Sprache durch Kunst am Museum Folkwang in Essen in der Sparte Bildung im Wettbewerb 365 Orte im Land der Ideen ausgezeichnet.

Germanistik

Geschichte

  • Timo Celebi erhielt für seine im Jahr 2011 abgeschlossene Magisterarbeit mit dem Titel: "Namen stiften Identität...? Gerhard Mercator im Diskurs der Universität-Gesamthochschule Duisburg" den mit 3000 € dotierten Förderpreis des CV Ruhrgau. Die Preisverleihung fand am 23. September 2012 in der Universität Witten/Herdecke statt.

Philosophie

  • PD Dr. M. Wille erhielt den mit 10.000 € dotierten Karl-Arnold-Preis der NRW Akademie der Wissenschaften und Künste.
  • Dr. M. Hoeltje erhielt einen der mit je 4.000 € dotierten Wolfgang Stegmüller Preise 2012 der GAP (Gesellschaft für Analytische Philosophie).

Romanistik

  • Nina Preyer wurde am 22. September 2013 in Würzburg der Elise Richter Preis des Deutschen Romanistenverbandes 2013  für ihre Dissertation "Severo Sarduys Zeichenkosmos. Theorie und Praxis einer Romanpoetik des neobarroco cubano" verliehen.
  • Nina Preyer erhielt am 10. Juni 2013 einen der beiden Dissertationspreise, die vom Förderverein des KWI Essen und der Stiftung für Kulturwissenschaften vergeben werden. Ausgezeichnet wurde ihre Arbeit „Severo Sarduys Zeichenkosmos. Theorie und Praxis einer Romanpoetik des neobarroco cubano“.
  • Am 11. Juni 2012 wurden die Haniel-Kulturwirtpreise im Rahmen eines feierlichen Festakts mit einem Konzert des spanischen Musikers Gorka Hermosa in der Alten Synagoge in Essen durch den Rektor und Herrn Dr. Antes von der Haniel-Stiftung verliehen. Preisträger waren in diesem Jahr die beiden angehenden Kulturwirte David Alders und Nils Rüschhoff.