Die Gleichstellungsbeauftrage

Die Gleichstellungsbeauftragte Prof. Dr. Christine Heil und ihr Team im Gleichstellungsbüro unterstützen die Universität bei der Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern an der Hochschule. Die Gleichstellungsbeauftragte wirkt dabei insbesondere auf die Umsetzung von Gender Mainstreaming und auf den Abbau bestehender struktureller Benachteiligungen von Frauen aller Statusgruppen sowie auf eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Studierende und Beschäftigte hin.

Rechtliche Grundlagen ihrer Tätigkeit sind das Hochschulgesetz und das Landesgleichstellungsgesetz.

Aufgaben und Funktionen

Die Gleichstellungsbeauftragte

  • nimmt die Belange der Frauen aller Statusgruppen an der Hochschule wahr, die Mitglieder oder Angehörige der Universität sind. Dies betrifft die Gruppe der Studentinnen, der weiteren Mitarbeiterinnen sowie der Wissenschaftlerinnen und Professorinnen,
  • wirkt darauf hin, dass gleichstellungs- und frauenrelevante Aspekte bei der Erfüllung der Aufgaben der Hochschule beachtet werden,
  • ist beteiligt an allen personellen, sozialen und organisatorischen Maßnahmen der Hochschule, die die Belange der Frauen an der Hochschule berühren, insbesondere an Stellenbesetzungs- und Berufungsverfahren sowie an Maßnahmen zur Personalentwicklung,
  • entwickelt Konzepte und Maßnahmen zur Implementierung von Gender Mainstreaming,
  • überprüft die Umsetzung von Frauenförder- und Gleichstellungsmaßnahmen,
  • ist beratendes Mitglied der Gleichstellungskommission,
  • nimmt mit beratender Stimme an Sitzungen des Senats, der Kommissionen und des Rektorats teil.

UDE Netzwerk Sekretariate (UNS)

Aus einem Workshop zum Erfahrungsaustausch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sekretariate hat sich im März 2010 ein Netzwerk von inzwischen über 150 Beteiligten gegründet, die sich in regelmäßigen Abständen treffen um

  • den Wissensaustausch untereinander fakultäts- und campusübergreifend zu fördern und zu verstetigen
  • sich gegenseitig Hilfe und Unterstützung zu bieten
  • Einblick in übergreifende Strukturen und Entwicklungen der UDE zu erhalten
  • ihren Beitrag zur Sicherung und Optimierung der universitären verwaltungstechnischen Abläufe zu liefern
  • gezielt Fortbildungsbedarfe zu ermitteln und umzusetzen 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetpräsenz des Netzwerks:
https://www.uni-due.de/uns/

Kontakt

Büro der Gleichstellungsbeauftragten
Tel.: 0201-183-4014
Raum R13 V00 G17
Campus Essen
E-Mail:gleichstellungsbeauftragte@uni-due.de
www.uni-duisburg-essen.de/gleichstellungsbeauftragte

Kopfbild Start