Veranstaltungsdetails

Intersektionalität zwischen Politik und Paradigma – State of the Art einer 30-jährigen transdisziplinären Debatte

Start: 06.11.2020 09:00:00

Ende: 06.11.2020 17:00:00

Beschreibung:
Die Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW nimmt die 30-jährige Debatte zum Anlass, um den State of the Art des Konzepts Intersektionalität zu reflektieren. Sie wird eröffnet mit dem Vorschlag, Intersektionalität als produktives Prinzip für eine (feministische) Erinnerungskultur weiterzuentwickeln. Wissenschaftler*innen präsentieren ihre intersektional ausgerichteten Forschungen zu unterschiedlichen Themenfeldern zwischen Politik und Gesellschaft, Kunst und Alltag.

Aufgrund der Pandemie wird die Veranstaltung an die aktuellen Gegebenheiten im November angepasst.

Internetseite:
http://www.netzwerk-fgf.nrw.de/fileadmin/media/media-fgf/download/veranstaltungen/netzwerk_fgf.nrw_jahrestagung_2020_f_web.pdf

Ort
Online/Essen