Denise Könen

Fakultät Geisteswissenschaften
Anschrift
Schützenbahn 70
45127 Essen
Raum
SE 309

Funktionen

  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Didaktik des Sachunterrichts

Die folgenden Publikationen sind in der Online-Universitätsbibliographie der Universität Duisburg-Essen verzeichnet. Weitere Informationen finden Sie gegebenenfalls auch auf den persönlichen Webseiten der Person.

    Artikel in Zeitschriften

  • Gryl, Inga; Könen, Denise; Pokraka, Jana;
    Limits of freedom : defining a normative back-ground for spatial citizenship
    In: GI_Forum Jg. 2 (2017) Nr. 2, S. 3 - 12
    ISSN: 2308-1708
  • Beiträge in Sammelwerken und Tagungsbänden

  • Könen, Denise; Gryl, Inga; Pokraka, Jana
    Zwischen ,Windwahn‘, Interessenvertretung und Verantwortung : Bürger*innenbeteiligung am Beispiel Windkraft im Spiegel von Neocartography und Spatial Citizenship
    In: Bausteine der Energiewende / Kühne, Olaf; Weber, Florian (Hrsg.), 2018, S. 207 - 213
    ISBN: 978-3-658-19509-0; 978-3-658-19508-3
  • Pokraka, Jana; Könen, Denise; Gryl, Inga; Jekel, Thomas
    Raum und Gesellschaft : Spatial Citizenship als Integration von Medien-, geographischer und politischer Bildung
    In: Politische Bildung im Geographieunterricht / Kuckuck, Miriam; Budke, Alexandra (Hrsg.), 2016, S. 77 - 87
    ISBN: 978-3-515-11321-2
  • Vorträge

  • Gryl, Inga; Könen, Denise; Pokraka, Jana; Scharf, Claudia; Weis, Swantje;
    Partizipation zwischen Dienstbarkeit und Emanzipation – Herausforderungen für PPGIS und Spatial Citizenship im Rahmen geographischer Bildung
    (2017)

Mit Denise Könen ist im Juni 2015 eine neue Mitarbeiterin zum Institut für Sachunterricht gekommen. Frau Könen studierte Lehramt GHR für Geographie und Französisch in Köln. Am Seminar für Geographie und ihre Didaktik war sie dort als studentische Hilfskraft mit Tutorentätigkeit mehrjährig angestellt. Ihr Promotionsvorhaben im Bereich Didaktik des Sachunterrichts mit dem Schwerpunkt Gesellschaftswissenschaften siedelt sie im Bereich der geographischen Bildung und raumplanerischen Teilhabe von Kindern an, wobei ihr ihre zusätzliche Anbindung an das Institut für Geographie zu Gute kommt.