Stand 20.07.2020 Wichtige Information zum Anmelde- und Zulassungsverfahren in der Germanistik

Die Erbringung der Leistung "Seminarantritt" entscheidet über die verbindliche Zulassung zum Seminar

Am 14.9. wird das LSF für die Öffentlichkeit freigeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt beginnt auch das Anmeldeverfahren. Die Loszulassung findet am 9.10. statt. Das LSF kann nur zur Vorverteilung der Seminarplätze dienen.
Die verbindliche Zulassung zu einem Seminar findet daher über eine fristgerechte Einreichung der Leistung "Seminarantritt" in den Veranstaltungen statt.

Notfallsprechstunden des Kustodiats:

Für Studierende, die zu Ende der ersten Vorlesungswoche noch dringend einen Seminarplatz benötigen, wird auch in diesem Semester eine Notfallsprechstunde stattfinden. Die Notfallsprechstunden werden von den KustodInnen des Instituts am 13.11. nach vorheriger Terminvereinbarung telefonisch durchgeführt. Um sich einen Termin für die Notfallsprechstunde geben zu lassen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

1. Falls sie in der ersten Vorlesungswoche in keine Veranstaltung des benötigten Typs nachrücken konnten, schreiben Sie danach bis zum 12.11., 12:00 Uhr, eine E-Mail an kustodiat.germanistik@uni-due.de. Die Betreffzeile der E-Mail muss „Notfallsprechstunde“ lauten.

2. Nennen Sie in Ihrer E-Mail Ihren Namen, Ihre Matrikelnummer, Ihren genauen Studiengang, Ihr Fachsemester sowie die Veranstaltung bzw. das Studienmodul, für welches Sie einen Seminarplatz benötigen.

3. Die KustodInnen werden Ihnen anschließend per E-Mail einen Termin und eine Telefonnummer mitteilen, unter der sie Ihnen am 13.11. für die Bearbeitung Ihres Anliegens zur Verfügung stehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie den Termin nicht selbst wählen können; anders können wir die Anzahl der Anfragen nicht bewältigen. Bitte rufen Sie pünktlich zu dem angegebenen Termin an, da die weiteren Termine an den beiden Tagen an andere Studierende vergeben werden und eine Erreichbarkeit sonst nicht gewährleistet werden kann.

4. Sollten Sie gemeinsam mit anderen Studierenden das gleiche Anliegen haben, dürfen Sie auch gerne eine E-Mail-Terminanfrage für mehrere Personen einsenden. Das vereinfacht den KustodInnen die Bearbeitung wiederkehrender Fälle. Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail dann aber unbedingt die Angaben zu allen Studierenden an, für die sie die Anfrage stellen. Sie als Absender/in fungieren dann als Sprecher/in der anfragenden Gruppe, mit der unsere KustodInnen das Anliegen besprechen.

5. Sollten Sie aus triftigem Grund am 13.11. nur zu bestimmten Zeiten abkömmlich sein, so teilen Sie das bitte in Ihrer E-Mail-Terminanfrage mit. Als triftige Gründe gelten (1) Kinderbetreuung, (2) Pflege kranker Angehöriger, (3) Behinderung bzw. längerfristige Beeinträchtigung oder chronische Erkrankung. Das Vorliegen des triftigen Grundes weisen Sie bitte durch Anhang der folgenden Dokumente an Ihre E-Mail nach:

  • Studierende in der Kindererziehung > Geburtsurkunde des Kindes
  •  Studierende, die Angehörige pflegen > Ärztlicher Nachweis oder Nachweis der Pflegestelle, Behörde o.ä.
  •  Studierende mit Behinderung und längerfristiger Beeinträchtigung oder chronischer Erkrankung > Ärztlicher Nachweis oder Schwerbehindertenausweis

Wichtig: Melden Sie sich für die Notfallsprechstunde bitte erst dann an, wenn Sie im Lauf der ersten Vorlesungswoche feststellen, dass Sie in kein Seminar des benötigten Typs nachrücken konnten.

 

Ausführliche Erläuterungen zum Wintersemester 2020/21 in der PDF-Datei zum Download

Vorzeitige Zulassung zu Lehrveranstaltungen im WiSe 2020/21

  • Studierende in der Kindererziehung,
  • Studierende, die Angehörige pflegen und
  • Studierende mit Behinderung und längerfristiger Beeinträchtigung oder chronischer Erkrankung

können auf Antrag in der Germanistik vorzeitig und bevorzugt zugelassen werden:

Aus gegebenem Anlass findet für das Wintersemester 2020/21 keine persönliche Sprechstunde zur vorzeitigen Zulassung statt.

Für die vorzeitige Zulassung ist eine geeignete Bescheinigung über den besonderen Status vorzulegen (i.d.R. die Geburtsurkunde eines Kindes, eine ärztliche Bescheinigung o.ä.).

HINWEIS:
Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an die Kustod*innen: kustodiat.germanistik@uni-due.de

Zur vorzeitigen Zulassung per E-Mail für das WiSe 2020/21 benötigen wir bitte folgende Informationen:

- Ihre Matrikelnummer
- Ihr Name
- Seminartitel
- DozentIn-Name
- Tag/Uhrzeit
- ggf. Gruppennummer

Folgende Nachweise hängen Sie bitte als Foto oder PDF an Ihre E-Mail an:

  • Studierende in der Kindererziehung > Geburtsurkunde des Kindes
  • Studierende, die Angehörige pflegen > Ärztlicher Nachweis oder Nachweis der Pflegestelle, Behörde o.ä.
  • Studierende mit Behinderung und längerfristiger Beeinträchtigung oder chronischer Erkrankung > Ärztlicher Nachweis oder Schwerbehindertenausweis

Ihre Nachweise werden vertraulich behandelt und sofort gemeinsam mit der E-Mail nach der Zulassung in LSF unwiderruflich gelöscht, sodass Sie sich datenschutzrechtlich nicht sorgen müssen.