Bestell-Nr.: 52181

Zeitgenössische Theaterstücke. Praxis Deutsch, H. 181, 2003 (Hg. und Basisartikel).

 

Zu diesem Heft ist eine DVD mit Ausschnitten aus Inszenierungen zu fast allen Stücken und zusätzlichen Informationen erhältlich. Am Ende der Artikel finden Sie eine Übersicht über die Materialien zum Unterrichtsmodell. In den Artikeln gibt es Vorschläge, an welchen Stellen die Video-Ausschnitte eingesetzt und unter welcher Fragestellung sie betrachtet werden können (genauere Aufgabenstellungen auf der DVD).
Alle Beiträge dieses Heftes finden Sie auch auf der DVD "Zeitgenössische Theaterstücke"!

Zum Artikel DVD - Zeitgenössische Theaterstücke

 

Bestell-Nr.: 52192

Krimi. Praxis Deutsch, H. 192, 2005 (Mhg. zus. m. R. Wilczek).

 

Kriminalliteratur eröffnet zahlreiche lesedidaktische Möglichkeiten; der Ausbau von Medienkompetenz bietet sich angesichts des medienübergreifenden Erscheinens von Krimis an:

Motivieren Sie Ihre Schüler in der Primarstufe mit Rästelkrimis zum Lesen! Kriminalgeschichten mit offenem Ende fördern genaues Lesen und analytisches Denken und sind bei Kindern häufig sehr beliebt. Schüler der Sekundarstufe I können z.B. an verschiedenen Stationen eigene mediale Produkte ? sei es Foto, Film, Hörspiel oder Rätsel ? zu einer TKKG-Geschichte entwickeln. In der Sekundarstufe II können Sie mit Ihren Schülern u.a. Szenen aus Krimis von Henning Mankell und Ingrid Noll in Romanfassung, Hörspielversion und Verfilmung vergleichen.

Bitte beachten Sie auch die Audio-CD Krimi zum Heft!

 

Bestell-Nr.: 532578

Drama – Theater – Darstellendes Spiel. Praxis Deutsch – Sonderheft 2005 (Mhg. zus. m. U. Abraham).

Theater macht Spaß - auch im Deutschunterricht! Das zeigt die Begeisterung vieler Schülerinnen und Schüler für Rollenspiele und Formen der szenischen Interpretation sowie nicht zuletzt ihr Engagement in Theater-AGs. Das neue Sonderheft bietet Ihnen dazu 31 Beiträge aus den letzten 20 Jahren von Praxis Deutsch.

Im ersten Teil dreht sich alles um vielfältige Herangehensweisen an literarische Theaterstücke im Unterricht. Für jede Klassenstufe finden Sie hier Anregungen, wie Sie sich gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen mit den überwiegend zeitgenössischen Werken auseinandersetzen können. Der zweite Teil bringt Ihnen szenische Verfahren näher, die sich auf ganz unterschiedliche Textformen beziehen können. Eine darstellende Interpretation ist schließlich zu jedem denkbaren Text möglich - und bringt ganz andere Talente hervor als eine rein auf Sprache basierte Textanalyse.

Die Auswahl bietet Ihnen Praxisbeispiele zu folgenden literarischen Vorlagen:

  • Creeps, Jugendstück von Lutz Hübner
  • Robinson & Crusoe, Kinderstück von Nino D'Introna und Giacomo Ravicchio
  • Nachtschwärmer, Theaterstück von Thomas Oberender
  • Der kaukasische Kreidekreis, Theaterstück von Bertolt Brecht
  • Groß und klein, Theaterstück von Botho Strauß
  • Top Dogs, Theaterstück von Urs Widmer
  • norway today, Jugendstück von Igor Bauersima
  • Lotte will Prinzessin sein, Bilderbuch von Doris Dörrie und Julia Kaergel
  • Ben liebt Anna, Erzählung von Peter Härtel
  • Krabat, Jugendbuch von Otfried Preußler
  • Der Totentanz, Ballade von J.W. v. Goethe
  • Jugend ohne Gott, Roman von Ödön v. Horvárth
  • Das Muschelessen, Erzählung von Birgit Vanderbeke
  • Buddenbrooks, Roman von Thomas Mann
  • Nora, Schauspiel von Henrik Ibsen, u. a.
Bestell-Nr.: 52196

Fußball. Praxis Deutsch, H. 196, 2006 (Mhg. zus. m. M. Kämper-van den Boogaart).

 

Praxis Deutsch zeigt Ihnen in dieser Ausgabe wie Deutschunterricht und Fußball zusammenpassen. Sie erhalten vielfältige Anregungen, wie Sie die Fußballbegeisterung oder auch -kritik Ihrer Schüler aufgreifen können. So können Sie auch Ihre eher lesefaulen Schüler zum Lesen ermuntern, sie an ein Theaterstück heranführen oder mit ihnen einen Film kritisch betrachten.

Ihre Schüler können z.B. die Erzählperspektiven und die Charaktere der "Wilden Fußballkerle" untersuchen, eine Radio- und eine Fernsehreportage zur selben Spielszene vergleichen oder sie analysieren die narrative Konstruktion und die filmischen Mittel des Spielfilms "Das Wunder von Bern".

Das Medienpaket Fußball bietet Ihnen u.a. Film- und Hörmaterial, das die Unterrichtsvorschläge dieses Themenheftes ergänzt.

Bestell-Nr.: 52203

 Kompetenzorientiert unterrichten. Praxis Deutsch, H. 203, 2007 (Mhg. zus. m. U. Abraham, J. Baurmann, H. Feilke, A. Müller).

 

  • Kinder beginnen Texte zu überarbeiten
  • Von fremden Texten zum eigenen Schreiben
  • Redewiedergabe in Medienereignissen
  • Textgestaltende Kompetenzen beim Kommentieren von Texten Gleichaltriger entwickeln

 

 

 

Bestell-Nr.: 52204

Klassische Theaterstücke. Praxis Deutsch, H. 204, 2007.

 

  

Theaterstücke zeit- und altersgemäß vermitteln
Eröffnen Sie Ihren Schülern einen Zugang zur Welt des Theaters! Diese Ausgabe zeigt Ihnen an ausgewählten Beispielen, wie auch heute noch etwa Faust und Wilhelm Tell, Dantons Tod und Mutter Courage so im Unterricht behandelt werden können, dass die Schülerinnen und Schüler einen Bezug zu ihrer eigenen Lebenswelt und heute aktuellen Fragen erkennen. Dazu finden Sie in diesem Heft Unterrichtsmodelle zu einem modernen Klassiker des Kinder- und Jugendtheaters für Kinder im Grundschulalter (Max und Milli vom Grips-Theater), zu einem Klassiker der Weltliteratur (Romeo und Julia) und zu einem für die Schule eher ungewöhnlichen Stück, das sich gut für den Unterricht eignet (Jedermann).

Die Unterrichtsmodelle dieser Ausgabe zeigen:

  • wie man mit Zusammenfassungen oder Nacherzählungen und einer gezielten Auswahl an Original-Szenen oder Passagen sinnvoll arbeiten kann,
  • wie ergänzende Sachtexte die Lektüre erleichtern können und
  • wie mit Mitteln des Darstellenden Spiels und der szenischen Interpretation eine intensive Beschäftigung mit dem Stück stattfinden kann.

Zu diesem Heft erscheint die DVD Klassische Theaterstücke, die zu allen Unterrichtsmodellen Ausschnitte aus Inszenierungen renommierter Theater und Regisseure anbietet.

Bestell-Nr.: 52213

Lyrik verstehen. Praxis Deutsch, H. 213, 2009 (Hg.).

 

Gedichte im Unterricht stellen Schüler wie Lehrer immer wieder vor Herausforderungen. Wie können Schüler lernen, solche meist komplexen Texte zu verstehen? Einerseits können individuelle Zugäng konstruktiv genutzt werden. Andererseits dürfen die unterschiedlichen Kontexte, in denen Gedichte stehen, nicht außer Acht gelassen werden, um das Verständnis abzusichern und zu vertiefen.
Das Heft zeigt verschiedene Möglichkeiten mit Lyrik umzugehen. Lassen Sie sich von Unterrichtsmodellen u.a. zu Gedichten von Goethe, Eichendorff und Rilke bis hin zu Eich und Durs Grünbein inspirieren.

Aus dem Inhalt:

  • "Mein Ball zeigt, was er kann?"
    Anregungen zum Sprechen, Schreiben, Malen und "Weiterspinnen" von Versen
  • Denk mal!
    "Denkmal-Gedichte" in Kontexte stellen und Deutungen eröffnen
  • "Ich bin auf dem Wege, ein Arbeiter zu werden?"
    Rilkes Vorstellung von Lyrik produktiv nachvollziehen und analysieren
Bestell-Nr.: 52222

Uwe Timm. Praxis Deutsch, H. 222, 2010 (Hg.).

 

Diese Ausgabe von Praxis Deutsch widmet sich dem schriftstellerischen Werk Uwe Timms. Uwe Timm ist ein Glücksfall für den Deutschunterricht. Seine zahlreichen Werke der deutschen Gegenwartsliteratur behandeln eine Vielzahl an Themen. Auch formal bieten die erfolgreichen Bücher eine breite Palette: Roman, Novelle, Legende, Autobiografisches - Schülerinnen und Schüler lernen viel über deutsche Geschichte, über Erzählstrategien aber auch über Persönliches - über den Autor und sich selbst. Mit den Büchern des erfolgreichen Gegenwartsautors ist literarisches Lernen von der Primar- bis zur Oberstufe möglich. Begeben Sie sich mit Ihren Schülern in einen "Dialog zwischen Buch und Leser" - so nennt Uwe Timm selbst den Prozess, in dem man mittels Literatur etwas über sich selbst erfährt.

Aus dem Inhalt:

  • Uwe Timm - ein Archäologe des Alltags (Basisartikel)       
  • Der unbeirrbare Fortschrittsglaube
    Analyseebenen für Uwe Timms Der Mann auf dem Hochrad
  • Spiel mit der Gattung
    Novellencharakteristika von Uwe Timms Die Entdeckung der Currywurst

Bitte beachten Sie auch die Downloads zu diesem Heft:

 

Bestell-Nr.: 52228

Symbole verstehen. Praxis Deutsch, H. 228, 2011 (Hg.).

 

Symbolisches Verstehen gehört zu den Kernkompetenzen literarischen Lernens. Im Deutschunterricht stößt der Versuch, symbolische Sinndimensionen literarischer Texte zu erfassen, allerdings immer wieder auf Schwierigkeiten. Diese Ausgabe von PRAXIS DEUTSCH zeigt, welche didaktischen Möglichkeiten es gibt, Schülerinnen und Schüler dazu zu befähigen, Symbole in literarischen Texten als solche zu identifizieren und sie mit Bezug auf den Gesamttext sowie auf relevante kulturelle Kontexte zu interpretieren - wobei sich Interpretationsspielräume ergeben, die ihrerseits reflektiert werden müssen.

Der Basisartikel dieses Heftes verdeutlicht, dass meist der literarische Text selbst auf seine Symbole aufmerksam macht, indem er "textinterne Aufforderungen" enthält. Diese zu erkennen, ist der erste Schritt, sie zu verstehen. Dafür wollen die Unterrichtsmodelle sensibilisieren und laden ein, tiefer in Literatur einzutauchen. Eine Erfahrung, die die Lektüre literarischer Texte noch spannender macht.

Aus dem Inhalt

  • Symbolverstehen im Literaturunterricht
    Basisartikel
  • Spindel, Weberschiffchen und Nadel
    Symbole in Märchen
  • Wald, Meer und eine fantasierte Schiffsreise
    Henning Mankells Kinderroman Der Hund, der unterwegs zu einem Stern war symbolisch verstehen
  • "Oh Father I have sinned"
    Symbole in Madonnas Musikvideo "Oh Father"
  • Gefangene Raubtiere
    Möglichkeiten des Symbolverstehens an einem literarischen Motiv erkunden
  • Ein symbolischer Text als Rätsel Deutung und kreative Verarbeitung des dadaistischenTextes Kaspar ist tot von Hans Arp

 

Bestell-Nr.: 52234

Interpretationsaufgaben stellen. Praxis Deutsch, H. 234, 2012 (Mhg.  zus. mit Jürgen Baurmann).

 

Die Aufgabe "Interpretiere den Text" ist sehr komplex und die Lösung dieser Aufgabe fällt vielen Schülern schwer. Deshalb sollte bereits in der Vorbereitungsphase auf eine Interpretationsaufgabe klar werden, in welchen einzelnen Schritten die Schüler vorgehen sollen, um am Ende des Prozesses zu einer vollständigen Interpretation zu gelangen.

In den Unterrichtsmodellen werden neue Herangehensweisen und verschiedene Aufgabenformate vorgestellt, die in Leistungssituationen oder der Vorbereitung auf eine Leistungsaufgabe genutzt werden können.

Aus dem Inhalt:

  • Interpretationsaufgaben stellen - Interpretationen bewerten
  • Schwarze Katze und buckliches Männlein - Interpretationsaufgaben zu Kindergedichten
  • Kindheitsgeschichte als Graphic Novel - (Auto-)biographische Bild-Text-Zusammenhänge verstehen und interpretieren
  • Undurchsichtige Familienverhältnisse - Lernaufgaben eröffnen Deutungsspielräume in Julia Francks Kurzgeschichte "Streuselschnecke"
  • Frühling 1946 - Gedichtinterpretation mit dem Schwerpunkt einer komplexen Kontextualisierung
  • Das Bettelweib von Locarno - Aus einer Leistungsaufgabe lernen
Bestell-Nr.: 1835003

Lyrik im Deutschunterricht. Praxis Deutsch - Sonderheft 2013 (Hg.).

 

Die Beschäftigung mit Gedichten im Unterricht stellt für viele Schüler - aber auch Lehrer - oft eine große Herausforderung dar. Unklare Fragen sind meist: Wie soll die äußere Form eines Gedichtes analysiert und mit dem Inhalt in Einklang gebracht werden? Gibt es die eine "richtige" Interpretation? Die Beantwortung dieser Fragen setzt einfallsreiche und variable Textzugänge voraus.

Der Sammelband enthält Unterrichtsmodelle ab dem 4. Schuljahr bis zur Oberstufe und stellt verschiedene Möglichkeiten vor, wie ein fundiertes Verständnis von Gedichten entwickelt werden kann. Analytische, kreative, handlungs- und produktionsorientierte Zugänge zu Gedichten bieten den Schülern Abwechslung und neue Perspektiven für den Unterricht. Vielfältige Kompetenzen werden dabei gefördert: der Umgang mit Texten, das Textverstehen, die Reflexion über Sprache und poetisches Schreiben im Deutschunterricht.

Die Grundlage bilden klassische Gedichte wie z. B. Goethes Zauberlehrling und Schillers Der Handschuh bis hin zu modernen Texten von Durs Grünbein und der Band Wir sind Helden. Außerdem sind die Praxisbeiträge und der Basisartikel der bereits vergriffenen Ausgabe 213 "Lyrik verstehen" enthalten.  Eine Übersicht der Autoren und enthaltenden Gedichte erleichtert die Arbeit mit dem Sammelband.

Bestell-Nr.: 1835004

Durch die Schuljahre 5/6. Praxis Deutsch - Sonderheft 2014 (Hg.).

 

 

Alle Kompetenzbereiche im Unterricht eines Schuljahres abzudecken, ist nicht immer ganz einfach. Dieses Sonderheft für die Schuljahre 5/6 bietet eine reichhaltige Auswahl an Unterrichtsmodellen und Materialien zu den Kompetenzbereichen:

  • Schreiben,
  • Lesen - mit Texten und Medien umgehen,
  • Sprechen und Zuhören,
  • Sprache und Sprachgebrauch untersuchen,
  • Rechtschreiben.

Der an den Kernkompetenzen der Bildungsstandards ausgerichtete Band stützt und erweitert Ihre Jahresplanung - auch über die eingesetzten Schulbücher hinaus. Zudem hilft er bei der Gestaltung einzelner Unterrichtseinheiten und beim lernbereichs- und fächerübergreifenden Arbeiten.
Ausgewählt wurden Beiträge mit aktuellen Themen, kreativen Zugangsweisen und ansprechenden methodischen Möglichkeiten zu ihrer Umsetzung. So fällt die Gestaltung eines schüleraktivierenden und abwechslungsreichen Deutschunterrichts leicht.

 

Rezensionen und kleinere Veröffentlichungen

  1. Ein neues Forum für Gegenwartsliteratur – unterrichtsbezogen. In: Praxis Deutsch, H. 164, 2001.
  2. Literaturgeschichte – lesbar gemacht. Rezension zu: Geschichte der deutschen Literatur. Erzählt von Manfred Mai. In: Praxis Deutsch, H. 171, 2002.
  3. Literatur als Weltwissen. Einfallsreiche Vorschläge zum literarischen Lernen im fächerübergreifenden Unterricht. Rezension zu: Ulf Abraham / Christoph Launer (Hgg.): Weltwissen erlesen. Literarisches Lernen im fächerverbindenden Unterricht. Baltmannsweiler 2002. In: Praxis Deutsch, H. 181, 2003.