Forschungsschwerpunkte Prof. Dr. Alexandra Pontzen

Peinlichkeit – eine kulturwissenschaftliche Studie

Literarische Emotionspsychologie
Poetik des Unschicklichen
Ungleiche Paare
Sexualität und Alter
Die 'jüdische Scham'

Unproduktivität

Künstler ohne Werk
Ideen- und Ästhetikgeschichte der Unproduktivität 18.-20. Jh.
Künstlerliteratur
Werkästhetik

Deutsche Literatur der Gegenwart

Wilhelm Genazino
Günter Grass
Elfriede Jelinek
Marlene Streeruwitz
Martin Walser

Literaturbetrieb, Literaturkritik, Literaturpreise im deutschsprachigen Raum

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Vom „Orient in Österreich“ zu „Österreich im Orient“:
Die Anfänge der zionistischen Literatur im deutschen Sprachraum

Narrative des Zionismus und der Assimilation
Zionismus als literarische Genderfrage:
Assimilierte Töchter und zionistische Söhne?
Die literarische Utopie Palästina zwischen Modernismus, Traditionalismus und Exotismus

Im Rahmen des Forschungsprojekts entstandene Publikationen:

Die Konstruktion des Jüdischen in Vergangenheit und Gegenwart. (Hg. zusammen mit Michael Konkel u. Henning Theißen). Paderborn 2003. (Rez. in: Kirche und Israel, Bd. 19, 2004, S. 95f., v. Julie Kirchberg; Theologische Beiträge, Witten: Theologischer Verlag Rolf Brockhaus, Bd. 35, 2004, S. 236-238 v. Matthias Morgenstern).

Das Gelobte Land. Erez Israel von der Antike bis zur Gegenwart in Quellen und Darstellungen. (Hg. zusammen mit Axel Stähler). Rowohlts Enzyklopädie. Reinbek bei Hamburg 2003. (Rez. in: Die Zeit, 22. Oktober 2003; Neues Deutschland, 12.12.03 v. Julius Waldschmidt; ekz-Informationsdienst v. Herbert Lindenlaub; Marburger Universitätsjournal 1/04 v. KW; WDR-Presseclub, 20.1.2006).

„... mehr als manchem geschmackvoll, notwendig und gerecht erscheinen dürfte“ – Zur Darstellung des Judentums im Werk Arthur Schnitzlers. In: Convivium. Germanistisches Jahrbuch Polen. 2002. S. 203–229.

Die Konstruktion der jüdischen Heimat im Roman. Der jüdische Heimatroman? In: Die Konstruktion des Jüdischen. Hg. v. Michael Konkel / Alexandra Pontzen / Henning Theißen. Schöningh, Paderborn 2003. S. 119–134.

Einleitung (zs. mit Michael Konkel u. Henning Theißen). In: Die Konstruktion des Jüdischen. Hg. v. Michael Konkel / Alexandra Pontzen / Henning Theißen. Schöningh, Paderborn 2003. S. 7–14.

„Von heute her gesehen, ist es zumindest verwunderlich...“ Der Blick auf den literarischen Zionismus durch das Perspektiv der Shoah. In: Narrative der Shoah. Repräsentation der Vergangenheit in Historiographie, Kunst und Politik. Hg. v. Susanne Düwell / Matthias Schmidt. Schöningh, Paderborn 2002. S. 245–263. (Rez. in: H-Soz-u-Kult, 28.01.2003, v. Jan-Holger Kirsch).

Das „Land der Väter“ im politischen Zionismus Theodor Herzls. In: Das Gelobte Land. Erez Israel von der Antike bis zur Gegenwart in Quellen und Darstellungen. Hg. v. Alexandra Pontzen / Axel Stähler. Rowohlts enzyklopädie, Reinbek bei Hamburg 2003. S. 165–190.

Das „Gelobte Land“ von den Anfängen bis zur Gegenwart – ein Überblick (zs. mit Oliver Bertrams u. Axel Stähler). In: Das Gelobte Land. Erez Israel von der Antike bis zur Gegenwart in Quellen und Darstellungen. Hg. v. Alexandra Pontzen / Axel Stähler. Rowohlts enzyklopädie, Reinbek bei Hamburg 2003. S. 9–34.