Dennis Borghardt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sprechstunde

Sprechstundentermine im Wintersemester 2017/18:

Dienstags, 13-14h

Raum: C 04.11 // Weststadttürme // Berliner Platz 6-8 // 45127 Essen

Lehre

Aktuelle Veranstaltungen:

Pikareske Romane im 20. und 21. Jahrhundert

Poetische Kleinformen: Ode, Elegie, Epigramm, Idyll, Lied, Ballade (Antike, Barock, Aufklärung, Vormärz)

Zurückliegende Veranstaltungen (an der Universität Duisburg-Essen):

Sommersemester 2017:

Poetiken und poetologische Literatur (Antike, Frühe Neuzeit, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert)

Politische Lyrik im 20. und 21. Jahrhundert

Wintersemester 2016/17:

Das Lehrgedicht und seine literargeschichtlichen Kontexte (Antike, Aufklärung, Klassik)

Grundformen realistischen Schreibens im 20. und 21. Jahrhundert

Sommersemester 2016:

Adoleszenzromane von 1990 bis zur Gegenwart

Historische Epochenreflexionen (Aufklärung, Klassik, Romantik, Poetischer Realismus)

Wintersemester 2015/2016: 

Literaturkritik zwischen 1756 und 1790

Sommersemester 2015:

Antikenrezeption in der deutschen Lyrik zwischen 1750 und 1800

Wintersemester 2014/15:

Novellen des poetischen Realismus

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Naturphilosophie und Ästhetik in der Frühen Neuzeit
  • Antikenrezeption
  • Gattungspoetik
  • Literaturtheorie
  • Poetischer Realismus
  • Gegenwartsliteratur

Vita

Wissenschaftlicher Werdegang: 

  • seit 10/2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg-Essen (Prof. Alexandra Pontzen)
  • 10/2014 - 04/2015 Vertretung einer Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (50%) an der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Natalie Binczek)
  • 09/2012 - 04/2013: Forschungsaufenthalt in Paris (Bibliothèque Nationale de France)
  • 04/2012 - 04/2014: Stipendiat der Stiftung „Bildung und Wissenschaft“ im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
  • seit 10/2010: Doktorand in der Graduate School "Practices of Literature" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Arbeitstitel des Dissertationsprojekts: „An- und abstoßende Naturen. Zur Mechanik, Ästhetik und Poetik der Antikenrezeption in der Frühen Neuzeit“
  • 10/2007 - 12/2012: studentische (ab 07/2009 wissenschaftliche) Hilfskraft an der Forschungsstelle Gregor von Nyssa der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 10/2010: Staatsexamen in Philosophie und Griechischer Philologie
  • 06/2009: Staatsexamen in Germanistik und Lateinischer Philologie
  • 10/2003 - 06/2009: Studium der Germanistik, Lateinischen Philologie, Griechischen Philologie und Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 04/2002 - 09/2003: Studium der Germanistik, Lateinischen Philologie und Sozialwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Titel zurückliegender Lehrveranstaltungen an anderen Universitäten:

Neuere deutsche Literatur:

  • Seminar/Grundkurs „Einführung in die germanistische Literaturwissenschaft“ (Grundlagenmodul Literatur; WWU Münster: WiSe 2011/12; Ruhr-Universität Bochum: WiSe 2014/15)
  • Übung „Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben“ (Vertiefungsmodul Literatur; WWU Münster: WiSe 2010/11)
  • Lektüreübung „Hölderlins Hyperion“ (Vertiefungsmodul Literatur; WWU Münster: SoSe 2010) 

Didaktik der deutschen Sprache und Literatur:

  • Seminar „Einführung in die Theorie und Praxis des Literaturunterrichts“ (Grundlagenmodul Literaturdidaktik; WWU Münster: WiSe 2009/10)
  • Seminar „Lesesozialisation“ (Modul Didaktisches Grundlagenstudium [DGS] Deutsch; WWU Münster: WiSe 2009/10, SoSe 2010, WiSe 2010/11 [2x], SoSe 2011 [2x], WiSe 2011/12, SoSe 2012 [2x], WiSe 2012/13 [2x], SoSe 2013 [2x], SoSe 2014) 

Abschlusskolloquien zur Neueren deutschen Literatur und Sprach/Literatur-Didaktik:

  • Seminar „Reflexion wissenschaftlicher Praxis“ für Master-Kandidaten (Begleitmodul zu den Master-Arbeiten in den Bereichen Neuere deutsche Literatur, Literaturdidaktik und Sprachdidaktik; WWU Münster: SoSe 2010, WiSe 2014/15) 

Lateinische Sprache und Literatur:

  • Lateinische Lektüre: „Cicero, Pro Caelio“ (Grundlagenmodul Lateinische Literatur; WWU Münster: WiSe 2009/10)
  • Lateinische Grammatikübung (Grundlagenmodul Lateinische Sprache; WWU Münster: WiSe 2009/10)

Außeruniversitäre Lehrtätigkeiten:

  • 08/2005 - 09/2015: Sprachdozent (Lateinisch, Griechisch, Deutsch) an der Bénédict School (Münster) dem Institutum Latinum (Osnabrück) und der KAPITO Sprachschule (Münster)

Publikationen

Aufsätze und Artikel:

  • Mediale und konzeptionelle akustische Formate der Frühen Neuzeit (Predigten, Flugschriften, Schimpfreden). In: Binczek, Natalie / Wirth, Uwe (Hg.): Literatur und Akustik. (in Vorb.)
  • „I’d rather choose the curb“, Topographical writing in recent German Punk. In: Hall, Mirko – Howes, Seth – Shahan, Cyrus M. (Hg.): Beyond No Future, Cultures of German Punk, New York: Bloomsbury 2016, 17–34.
  • Ens necessarium versus ens contingens, Strategien zur Bekämpfung des Zufalls in der frühneuzeitlichen Antikenrezeption und Ästhetik. In: Pflaumbaum, Christoph – Rocks, Carolin – Schmitt, Christian – Tetzlaff, Stefan (Hg.): Ästhetik des Zufalls, Ordnungen des Unvorhersehbaren in Literatur und Theorie, Heidelberg: Winter 2015, 43–58.
  • „Wohnt so viel Grausamkeit in sanften Mädchenseelen?“, Zur Allegorie und Parodie antiker Geschlechterrollen in Wielands Verserzählung Musarion. In: Heinze, Anna / Krippner, Friederike (Hg.): Das Geschlecht der Antike, Zur Interdependenz von Antike- und Geschlechterkonstruktionen von 1700 bis zur Gegenwart, München: Fink 2014, 215–231.

Lexikonartikel:

  • Artikel 'Lyrik'. In: Das 18. Jahrhundert. Lexikon zur Antikerezeption in Aufklärung und Klassizismus (Der Neue Pauly, Supplemente 13), hg. von Joachim Jacob und Johannes Süßmann, Stuttgart und Weimar: Metzler. (zus. m. Julia Amslinger; in Vorb.)

Übersetzungen:

  • Das Vorwort zum zweiten Band der Anfangsgründe des deutschen Rechts, sowohl des alten als auch des heutigen von Johann Gottlieb Heineccius, mit einer Vorbemerkung von Claudia Lieb. In: Lieb, Claudia / Strosetzki, Christoph (Hg.): Philologie als Literatur- und Rechtswissenschaft,Germanistik und Romanistik 1730-1870, Heidelberg: Winter 2013, 165–180. 

Rezensionen (Wissenschaftliche Literatur):

  • Rezension zu: Toleranzdiskurse in der Frühen Neuzeit, hg. von Friedrich Vollhardt, Oliver Bach und Michael Multhammer, Berlin 2015. In: Literaturkritik.de, Rezensionsforum, Nr. 3, März 2016. (Link)
  • Rezension zu: Johann Heinrich Merck, Übersetzungen aus dem Englischen 1762 – 1765, hg. von Ulrike Leuschner unter Mitarbeit von Amèlie Krebs, mit einer Einleitung von Marie-Luise Spieckermann, Göttingen 2015. In: Literaturkritik.de, Rezensionsforum, Nr. 7, Juli 2015. (Link)
  • Rezension zu: Köppe, Tilmann / Kindt, Tom: Erzähltheorie, Eine Einführung, Stuttgart 2014. In: Kritische Ausgabe, Zeitschrift für Germanistik und Literatur, Nr. 27 (10/2014), 85–87.

Rezensionen (Gegenwartsliteratur):

  • Rezension zu: Ian McEwan, Nussschale, übersetzt aus dem Englischen von Bernhard Robben, Zürich 2016. In: Literaturkritik.de, Rezensionsforum, Nr. 9, September 2017. (Link)

Sonstige:

  • Ovids Abschied und Aufbruch in den Tristien. In: Literaturkritik.de, Rezensionsforum, Nr. 12, Dezember 2015. (Link)