Publikationen

Bücher

  1.  Deutschland in Italien – Italien in Deutschland. Die deutsch-italienischen Beziehungen in der Belletristik des 20. Jahrhunderts. (Hg. zusammen mit Anna Comi) Berlin 1999 (Rez. in: Literary Research/Recherche littéraire Jg. 16, Nr. 32/99 v. Tatiana Bisanti; Deutsche Bücher. Jg. 32 Nr. 4/02 v. Paola Barbon; Italienisch. Nr. 47/02 v. Olga Cerrato).
  2. Künstler ohne Werk. Modelle negativer Produktionsästhetik in der Künstlerliteratur von Wackenroder bis Heiner Müller. Berlin 2000 (Philologische Studien und Quellen Bd. 164) (Rez. in: Germanistik. Bd. 43. Nr. 1/2/2002 v. Franz Loquai).
  3. Die Konstruktion des Jüdischen in Vergangenheit und Gegenwart. (Hg. zusammen mit Michael Konkel u. Henning Theißen). Paderborn 2003  (Rez. in: Kirche und Israel, Bd. 19, 2004, S. 95f.; Theologische Beiträge 2004 v. Julie Kirchberg; Theologische Beiträge, Witten: Theologischer Verlag Rolf Brockhaus, Bd. 35, 2004, S. 236-238 v. Matthias Morgenstern).
  4. Das Gelobte Land. Erez Israel von der Antike bis zur Gegenwart in Quellen und Darstellungen. (Hg. zusammen mit Axel Stähler). Rowohlts enzyklopädie. Reinbek bei Hamburg 2003 (Rez. in: Die Zeit, 22. Oktober 2003; Neues Deutschland, 12.12.03 v. Julius Waldschmidt; ekz-Informationsdienst v. Herbert Lindenlaub; Marburger Universitätsjournal 1/04 v. KW; WDR-Presseclub, 20.1.2006).
  5. Schuld und Scham. Ritualisierte Verarbeitungsformen von Fehlverhalten – Von Aias bis Abu Ghraib. (Hg. zusammen mit Heinz-Peter Preußer). Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2008 (=Jahrbuch Literatur und Politik. 3. Jg.).
  6. Alternde Avantgarden. (Hg. zusammen mit Heinz-Peter Preußer). Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2011 (=Jahrbuch Literatur und Politik. 6. Jg).

 

In Vorbereitung:

Peinlichkeit. Studien zur Kultur eines unsäglichen Gefühls.

 

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  1. Kein „Liebhaber des Vulkans“. Goethes Italienerfahrung im Spiegel zeitgenössischer Belletristik. In: Goethe und Italien. Akten des deutsch-italienischen Colloquiums 7.–9. Oktober 1999. Hg. v. Willi Hirdt. Bouvier Verlag, Bonn 2001. S. 253–274.
  2. Lust – keine Lust: Der weibliche Körper im erotischen Roman von Ulla Hahn bis Elfriede Jelinek. In: Der deutsche Roman der Gegenwart. Hg. v. Wieland und Winfried Freund UTB-Fink, München 2001. S. 53–76.
  3. „... mehr als manchem geschmackvoll, notwendig und gerecht erscheinen dürfte“ – Zur Darstellung des Judentums im Werk Arthur Schnitzlers. In: Convivium. Germanistisches Jahrbuch Polen. 2002. S. 203–229.
  4. Die Konstruktion der jüdischen Heimat im Roman. Der jüdische Heimatroman? In: Die Konstruktion des Jüdischen. Hg. v. Michael Konkel / Alexandra Pontzen / Henning Theißen. Schöningh, Paderborn 2003. S. 119–134.
  5. Einleitung (zs. mit Michael Konkel u. Henning Theißen). In: Die Konstruktion des Jüdischen. Hg. v. Michael Konkel / Alexandra Pontzen / Henning Theißen. Schöningh, Paderborn 2003. S. 7–14.
  6. „Von heute her gesehen, ist es zumindest verwunderlich...“ Der Blick auf den literarischen Zionismus durch das Perspektiv der Shoah. In: Narrative der Shoah. Repräsentation der Vergangenheit in Historiographie, Kunst und Politik. Hg. v. Susanne Düwell / Matthias Schmidt. Schöningh, Paderborn 2002. S. 245–263. (Rez. in: H-Soz-u-Kult, 28.01.2003, v. Jan-Holger Kirsch).
  7. Das „Land der Väter“ im politischen Zionismus Theodor Herzls. In: Das Gelobte Land. Erez Israel von der Antike bis zur Gegenwart in Quellen und Darstellungen. Hg. v. Alexandra Pontzen / Axel Stähler. Rowohlts enzyklopädie, Reinbek bei Hamburg 2003. S. 165–190.
  8. Das „Gelobte Land“ von den Anfängen bis zur Gegenwart – ein Überblick (zs. mit Oliver Bertrams u. Axel Stähler). In: Das Gelobte Land. Erez Israel von der Antike bis zur Gegenwart in Quellen und Darstellungen. Hg. v. Alexandra Pontzen / Axel Stähler. Rowohlts enzyklopädie, Reinbek bei Hamburg 2003. S. 9–34.
  9. Die Medien der Germanistik und die Nöte des Nachwuchses. In: Jahrbuch der Deutschen Schiller-Gesellschaft XLVII/2003. S. 423–427.
  10. „Beredte Scham“ – Zum Verhältnis von Sprache und Sexualität bei Elfriede Jelinek und Marlene Streeruwitz. In: Weiblichkeit als politisches Programm? Sexualität, Macht und Mythos. Hg. v. Bettina Gruber / Heinz-Peter Preußer Königshausen & Neumann, Würzburg 2005. S. 21–40.
  11. Authentizität versus Fiktionalität – Grenzen des Realismus in Günter Grass’ Novelle „Im Krebsgang“. In: Les frontières du réalisme dans la littérature narrative du 20e siècle/ The Borders of Realism in 20th Century Narrative Literature. Hg. v. Geneviève Fabry / Hubert Roland u.a. Louvain-la-Neuve, E-Montaigne 2006. S. 329–338.
  12. Sex, gender und Altersdiskurs in Thomas Manns „Die Betrogene“: Peinliches Begehren. In: Gender & Generation. Gendered Subjects. Hg. v. Marlen Bidwell-Steiner / Karin S. Wozonig. Bd. 2. Studienverlag, Innsbruck, Wien, Bozen 2005. S. 258–276.
  13.  Zum Kotzen – Ekel. In: EGB. Emotionales Gesetzbuch. Dekalog der Gefühle. Hg. v. Rainer Maria Kiesow / Martin Korte. Böhlau Verlag, Weimar 2005. S. 77–85.
  14. Peinlichkeit kennt kein Pardon – Peinlichkeit. In: EGB. Emotionales Gesetzbuch. Dekalog der Gefühle. Hg. v. Rainer Maria Kiesow / Martin Korte. Böhlau Verlag, Weimar 2005. S. 189–195.
  15. Nach der Scham: Nur noch Peinlichkeit. Beobachtungen zur literarischen „Psychogeschichte der Republik“. In: konkursbuch 43 „Scham“. Hg. v. Klaus Berndl /Sigrun Casper / Salean A. Maiwald / Heidrun Voigt. konkursbuch-Verlag, Tübingen 2005. S. 37–55 (Rez. v. Jan-Hendrik Wulf in: taz, 6.6.2005, S. 17).
  16. Der unmögliche Chronotopos – Die „Stunde Null“ als Mythos der Narration am Beispiel von Günter Grass’ „Im Krebsgang“. In: Deutsche Gründungsmythen von der Hermannschlacht bis zum Wunder von Bern. Hg. v. Matteo Galli / Heinz-Peter Preußer Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2008 (=Jahrbuch Literatur und Politik. 2. Jg.). S. 129–142.
  17. Die Wiederkehr des Verdrängten im Akt der Lektüre: Zu Elfriede Jelineks „Das über Lager.“ & „Die Kinder der Toten“. In: NachBilder des Holocaust. Hg. v. Inge Stephan / Alexandra Tacke Böhlau Verlag, Köln u. Weimar 2007. S. 91–110. (Rez. v. Susanne Düwell in: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2007-4-211; Rez. v. Adam Mendelsohn in: http://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Judaic&month=0903&week=a&msg=n6a2%2Bz8Yn953Fz7vqgrLpg )
  18. Im Zeichen des Ödipuskomplexes. Mutterbindung und Vaterhass in Günter Grass’ Autobiographie „Beim Häuten der Zwiebel“ und seinem Roman „Die Blechtrommel“. In: Literatur als Lust. Begegnungen zwischen Poesie und Wissenschaft. Festschrift für Thomas Anz zum 60. Geburtstag. Hg. v. Lutz Hagestedt. belleville Verlag, München 2008 (=Reihe Theorie und Praxis der Interpretation, Band 6). S. 237–248.
  19. Cool, elitär und politisch unkorrekt: Popdiskurs und Dandysmus bei Rainald Goetz. In: Depressive Dandys. Spielformen der Dekadenz in der Pop-Moderne. Hg. v. Alexandra Tacke / Björn Weyand. Böhlau Verlag, Köln u. Weimar 2009. S. 121–141 (Rez. http://dandysme.eu/2009/08/14/depressive-dandys/; 1.9.2009 und v. Felix Johannes Enzian in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17 April 2010, S. 38)
  20. „dann kommt gleich Getränke-Hoffmann“ – Regionalismus und Realismus am Beispiel neuester deutscher Gegenwartsliteratur (Illies, Erdmann-Ziegler Regener, Scheuer). In: Periphere Zentren oder zentrale Peripherien? Kulturen und Regionen Europas zwischen Globalisierung und Regionalität. Hg. v. Wilhelm Amann / Georg Mein / Rolf Parr. Synchron Verlag, Krottenmühl 2008. S. 143–158.
  21. Intertextualität als Sinnkonstruktion und Wahnsystem. Zu Günter Grass’ Roman Ein weites Feld. In: NachBilder der Wende. Hg. v. Inge Stephan / Alexandra Tacke. Böhlau Verlag, Köln, Weimar, Wien 2008. S. 33–45 (Rez. v. Astrid Köhler in: http://h-net.org/reviews/showrev.php?id=24400)
  22. Pietätlose Rezeption? – Elfriede Jelineks Umgang mit der Tradition in „Die Kinder der Toten“. In: Elfriede Jelinek – Tradition, Politik und Zitat. Hg. v. Sabine Müller, Cathrine Theodorsen. Praesens Verlag, Wien 2008 [2009]. S. 51–69.
  23. Ritualisierte Verarbeitungsformen von Fehlverhalten. Eine Einleitung zu Schuld und Scham (zs. mit Heinz Peter Preußer) In: Schuld und Scham. Ritualisierte Verarbeitungsformen von Fehlverhalten – Von Aias bis Abu Ghraib. Hg. v. Alexandra Pontzen / Heinz-Peter Preußer. Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2008 (=Jahrbuch Literatur und Politik. 3. Jg.). S. 7–24.
  24. Peinlichkeit und Imagination. In: Archipele des Imaginären. Hg. v. Jörg Huber / Gesa Ziemer / Simon Zumsteg. Zürich / Wien / New York: Edition Voldemeer, 2008 (= T:G/07). S. 235–250.
  25. Banalität und Empfindsamkeit: Wilhelm Genazinos Poetik alltäglicher Gefühle. In: Alltag als Genre. Hg. v. Heinz-Peter Preußer / Anthonya Visser. Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2009 (=Jahrbuch Literatur und Politik. 4. Jg.). S. 231–244.
  26. Ian McEwan: Saturday – Roman eines herausragenden europäischen Erzählers. In: Deutsch in der Oberstufe - Ein Arbeits- und Methodenbuch – Neubearbeitung. Lehrer- und Materialienband. Schöningh Verlag im Westermann Schulbuchverlag. Paderborn 2009. S. 390–392.
  27. Ein deutscher Dichter im Rom der Maler. Friedrich Rückert bei den Nazarenern. In: Rückert-Studien. Bd. XVIII (2009). S. 117–135.
  28. Gefühlskulturen: Überlegungen zu einer kontrastiven Poetik der Affekte am Beispiel des ridicule. In: Zwischen Provokation und Usurpation. Interkulturalität als (un)vollendetes Projekt der Literatur- und Sprachwissenschaften. Hg. v. Dieter Heimböckel / Irmgard Honnef-Becker / Georg Mein / Heinz Sieburg. Fink Verlag 2010. S. 129–148.
  29. Vom „Bryant Park“ zum Potsdamer Platz: Ulrich Peltzer erzählt Globalisierung. In: Globalisierung und deutschsprachige Gegenwartsliteratur. Konstellationen – Konzepte – Perspektiven. Hg. v. Wilhelm Ammann / Georg Mein / Rolf Parr. Synchron Verlag Heidelberg 2010. S. 223–238.
  30. Sieger der Geschichte, Herr der Annalen, Seelenarbeiter. Zur Funktion von „Nachwelt“ und „Simultaneität“ in Kempowskis Spätwerk. In: Walter Kempowski: Bürgerliche Repräsentanz, Erinnerungskultur, Gegenwartsbewältigung. Hg. v. Lutz Hagestedt. De Gruyter Verlag. Berlin, New York 2010 [2011]. S. 347–368.
  31. Vergewaltigung als historische Krisenerfahrung in den autobiographischen Texten der Söhne und Enkel (Grass, Treichel, De Bruyn, Hein, Grünbein). In: Autobiographie und historische Krisenerfahrung. Hg. v. Heinz-Peter Preußer / Helmut Schmitz. Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2010. S. 207–222 (=Jahrbuch Literatur und Politik. 5. Jg.).
  32. D’Edgar Allan Poe à Marlene Streeruwitz : lecture « palimpsestueuse » du roman Partygirl. (zus. mit Céline Letawe): In: Les Traductions extraordinaires d’Edgar Allan Poe. Hg. v. Nadia D’Amelio. Editions du CIPA. Mons 2010. S. 165–177.
  33. (Poetisches) Rederecht und Gender-Konstruktion in Schamfragen. In: Transformationen des literarischen Feldes in der Gegenwart: Sozialstruktur, Diskurse, Medien-Ökonomien, Autorpositionen. Hg. v. Heribert Tommek / Michael Bogdal. Synchron Verlag, Heidelberg 2012. S. 209-228.
  34. Sex, Sport, Splatter, Shoa, Shopping: Elfriede Jelineks Poetik der Medialität. In: Medien des Wissens. Hg. v. Georg Mein. Transcript Verlag Bielefeld 2011. S. 203–222.
  35. Aktuell, attraktiv und populär? Neuere und Neueste deutsche Literatur im Curriculum einer Auslandsgermanistik der „Nahfremde“. In: Zukunftsfragen der Germanistik. Dokumentation der DAAD-Tagung mit den Partnerländern Frankreich, Belgien, Niederlande, Benelux, Weimar 16.-20.2.2011. Wallstein Verlag. Göttingen 2012. S. 273-282.
  36. Polemik und Ostalgie. Zu Günter Grass’ Tagebuch 1990 mit Seitenblick auf Peter Rühmkorfs TABU. In: Gegenwartsliteratur. Ein germanistisches Jahrbuch. A German Studies Yearbook. Hg. von / edited by Paul Michael Lützeler / Erin McGlothin 10/2011, S. 138-162.
  37. Indiskrete Zeugenschaft: Die Betrogene als strukturell peinvolle Lektüreerfahrung. In: Thomas Mann. Freiburger literaturpsychologische Gespräche. Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse. Hg. v. Ortrud Gutjahr. Bd. 31 (2012) S. 289-312.
  38. Wilhelm Genazino: Poetik als romantische Psychopathographie des Alltagslebens. In: Poetologisch-poetische Interventionen: Gegenwartsliteratur schreiben. Hg. v. Alo Allkemper / Norbert Eke /Hartmut Steinecke. Wilhelm Fink Verlag 2012. S. 219-234.
  39. Romanreform? Campusroman meets Bologna. In: Inseln des Eigensinns. Beiträge zum Werk Annette Pehnts (Poiesis. Standpunkte zur Gegenwartsliteratur). Hg. v. Friedhelm Marx unter Mitarbeit von Marie Gunreben. Wallstein, Göttingen 2013. S. 111-128.
  40. Passivität und Schöpferkraft der „Künstler ohne Werk“ in der deutschen Literatur. In: Theorien der Passivität: Hg. v. Kathrin Busch / Helmut Draxler. Wilhelm Fink Verlag München 2013. S. 160-193.
  41. Thomas Bernhard. Opusphantasie und Werk-(im)potenz in Das Kalkwerk. In: Thomas Bernhard. Persiflage und Subversion. Hg. v. Mireille Tabah / Manfred Mittermayer Königshausen und Neumann. Würzburg 2013. S. 55-72.
  42. De Munich à Chapas – B. Traven et son cycle romanesque Caoba [von München nach Chiapas - Zur Caoba-Romanreihe des B. Traven]. In: La révolution méxicaine. Miradas deste Europa. Ed. p. Kristine Vanden Berghe. Brüssel 2014. S. 113-126.
  43. Max Frisch und die Suhrkamp-Kultur. In: Max Frisch. Konstellationen und Perspektiven. Hg. v. Walter Schmitz. Suhrkamp 2017 (im Druck).
  44. Genre und Gender. Marlene Streeruwitz’ „Partygirl.“ als feministischer Palimpsest von E.A. Poes „The fall of the house of Usher”. Aspekte einer gendered-Narratologie. In: Geschlechterbilder. Hg. v. Heinz Sieburg. Transcript Verlag Bielefeld 2014. S. 47-71.
  45. Kitsch bei Suhrkamp. In: Linker Kitsch. Bekenntnisse, Ikonen, Gesamtkunstwerke. Hg. v. Bettina Gruber / Rolf Parr. Fink Verlag München 2014. S. 133-154.
  46. ‚Corporeality‘ (in) der deutschsprachigen Erzähl-Literatur 1995: ‚Körper gewordene Realität‘ und ‚leibliche Erfahrung‘ deutscher Historie. In: Handbuch 1995. Hg. von Achim Geisenhanslüke / Matteo Galli. Winter Verlag Heidelberg 2015. S.239-266.
  47. Charlotte Roche: Feuchtgebiete (2008). In: Handbuch Literatur und  Pop. Hg. von Moritz Baßler / Eckhard Schumacher. De Gruyter Berlin. Januar 2017 ISBN 978-3-11-034050-1 (im Druck).
  48. Lesen, Lernen, Leben - Wirklichkeitslektüre und literarische Kommunikation: Sibylle Lewitscharoff, Annette Pehnt und Judith Schalansky. In: Transformationen literarischer Kommunikation. Kritik, Emotionalisierung und Medien ab dem 18. Jahrhundert bis heute. Hg. von Jörg Schuster / André Schwarz / Jan Süselbeck. De Gruyter Berlin 2017. S. 243-264.
  49. Arno Schmidt-Rezeption bei Gegenwartsautorinnen. In: Arno Schmidt und der Kanon. Sonderlieferung des Bargfelder Boten. Hg. v. Axel Dunker /Sabine Kyora. Edition text + kritik. Dezember 2015.  ISBN 978-3-86916-441-0. S. 241-265.
  50. Relektüre. In: Handbuch „Lesen“. Hg. von Alexander Honold / Rolf Parr. De Gruyter Berlin 2017 (im Druck).
  51. Die Kleider der Frauen und ihre Erzählungen: Gender, Gedächtnis und Autofiktion bei Brigitte Kronauer. In: Christian Poetini (Hg.): Gender im Gedächtnis. FS zu Ehren von Mireille Tabah. Aisthesis  Bielefeld 2015. S. 185-200.
  52. Psychoanalytischer Blick auf die Balladen Der Taucher  und Der Handschuh  – eine Miniatur. In: Friedrich Schiller. Freiburger literaturpsychologische Gespräche. Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse. Hg. v. Carl Pietzcker /Joachim Pfeiffer Bd. 35 (2016) Könighaus und Neumann, Würzburg. S. 149-170.
  53. Autofiktion als intermediale Kommunikation: Französische und deutschsprachige Ich-Narrationen der Gegenwart im Vergleich (M. Houellebecq, T. Glavinic, G. Grass, F. Hoppe, M. Köhlmeier, D. Leupold und C. J. Setz). In: Narrative des Ich. Hg. v. Heribert Tommek /Christian Steg. De Gruyter. Berlin 2016. S. 275-302.
  54. Differenz als Qualität? Alterität als Kriterium literarischer Wertung bei Josef Winkler (zusammen mit Thomas Stachelhaus). In: In-Differenzen. Alterität im Schreiben Josef Winklers. Hg. v.  Inge Arteel / Stefan Krammer. Stauffenburg Verlag Tübingen 2016. S. 133-160.
  55. Post-Post: Transgenerationelle Traumata oder Epigenetik als Erzählmodell der Gegenwart –  Ralf Rothmanns „Im Frühling sterben" (2015). In: Thomas Ernst/ Georg Mein (Hg.): Literatur als Interdiskurs. Festschrift für Rolf Parr. Paderborn, Fink Verlag 2016. S. 531-548.

  56. Der Fuchs war damals schon der Jäger. In: Handbuch Herta Müller. Hg. von Norbert O. Eke. J. B. Metzler. Stuttgart 2017. S. 31-40.

  57. Gedehntes Leid: Die peinigende Epiphanie in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In: Oxford German Studies: Eigenzeit and The Longing for Time in Contemporary Film, Literature and Art. (46.4) Nov/Dez 2017. Hg. von Anne Fuchs und Ines Detmers. S. 360-373. (im Druck)

 

Journalistische Projektberichte

  1. Italien in Deutschland – Deutschland in Italien. Wechselbeziehungen in der Belletristik des 20. Jahrhunderts. In: Bonner Universitäts-Nachrichten Nr. 208. November 1997. S. 27f.
  2. Das deutsch-jüdische Verhältnis. Forschungsschwerpunkt in der Germanistik (zs. mit Jürgen Brokoff u. Axel Stähler). In: forsch 1/2001. S. 16f.

 

Online-Beiträge

  1. Zionismus in Leben und Werk Marcel Reich-Ranickis. In: Das Internet-Portal Marcel Reich-Ranicki (http://www.literaturkritik.de/reich-ranicki/content_themen_judentum.html#Zionismus).
  2. Reich-Ranicki und die ‚Erotik'. In: Das Internet-Portal Marcel Reich-Ranicki (http://www.literaturkritik.de/reich-ranicki/content_themen_literaturkritik.html#Erotik).
  3. Lolita in der Literatur. In: arte Kunst und Literatur. Themenabend Lolita (http://archives.arte-tv.com/de/archive_207233.html).
  4. Zum 125. Todestag von Gustave Flaubert. Bemerkungen zur Flaubert-Rezeption deutscher Autoren. In: literaturkritik.de, Mai 2005.
  5. Keine Ursachen haben auch Wirkungen. Zur grundlosen Aufregung später Kritik über Elfriede Jelineks Nobelpreis. In: literaturkritik.de, November 2005.
  6. Die „Banalität des Bösen“. Zu Margarethe von Trottas Film über Hannah Arendt. In: literaturkritik.de. März 2013.

 

Kleine Beiträge in Lexika

  1. Ärger für den Pöbel (zs. mit Robert André). EGB. Emotionales Gesetzbuch. Dekalog der Gefühle. Hg. v. Rainer Maria Kiesow / Martin Korte. Böhlau Verlag, Weimar 2005. S. 62.
  2. Ein Herz und eine Seele. EGB. Emotionales Gesetzbuch. Dekalog der Gefühle. Hg. v. Rainer Maria Kiesow / Martin Korte. Böhlau Verlag, Weimar 2005. S. 90.
  3. Katharsis (zs. mit Anja Göritz). EGB. Emotionales Gesetzbuch. Dekalog der Gefühle. Hg. v. Rainer Maria Kiesow / Martin Korte. Böhlau Verlag, Weimar 2005. S. 20–22.
  4. Über Angst und darüber, wie viel Mut und Phantasie sie erfordert. EGB. Emotionales Gesetzbuch. Dekalog der Gefühle. Hg. v. Rainer Maria Kiesow / Martin Korte. Böhlau Verlag, Weimar 2005. S. 48.

 

Übersetzungen

  1. Das Phantastische ist nur eine Dimension des Wirklichen [Erika Tunner]. In: Dimensionen des Phantastischen. Studien zu E.T.A. Hoffmann. Hg. v. Jean-Marie Paul. St. Ingbert 1998 (= Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft Bd. 61). S. 59–70.
  2. Das Phantastische und das Groteske. Zu ihrem Zusammenwirken in E.T.A. Hoffmann Nachtstücken [Dominique Iehl]. In: Dimensionen des Phantastischen. Studien zu E.T.A. Hoffmann. Hg. v. Jean-Marie Paul. St. Ingbert 1998 (= Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft Bd. 61). S. 125–132.
  3. Le propre et le figuré: Wort- und Bildsinn [Jean-Jacques Pollet]. In: Dimensionen des Phantastischen. Studien zu E.T.A. Hoffmann. Hg. v. Jean-Marie Paul. St. Ingbert 1998 (= Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft Bd. 61). S. 111–123.

 

Rezensionen

Literatur- und Kulturwissenschaft

  1. Hannah Arendt: Vor Antisemitismus ist man nur noch auf dem Monde sicher. Beiträge für die deutsch-jüdische Emigrantenzeitung „Aufbau“ 1941-1945. Hg. v. Marie-Luise Knott. Piper Verlag, München 2000. In: literaturkritik.de. April 2002. S. 197–201.
  2. Dies.: Die verborgene Tradition. Essays. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2000. In: literaturkritik.de, April 2002. S. 197-201.
  3. Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Text und Kritik. Zeitschrift für Literatur. IV/04 Heft 162: Wilhelm Genazino. In: literaturkritik.de. November 2004.
  4. Heinz Ludwig Arnold: Die Gruppe 47. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 2004. (= rowohlts monographien 50667). In: literaturkritik.de. Januar 2005.
  5. Heinz Ludwig Arnold (Hg.): Text und Kritik. Zeitschrift für Literatur. X/2004 Heft 164: Marlene Streeruwitz. In: literaturkritik.de. März 2006.
  6.  Asfa-Wossen Asserate: Manieren. Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2003. In: literaturkritik.de. Dezember 2005.
  7. Christian Begemann / David E. Wellbery (Hg.): Kunst – Zeugung – Geburt. Theorien und Metaphern ästhetischer Produktion in der Neuzeit. Rombach Verlag, Freiburg i. Br. 2002 (= Rombach Wissenschaften. Reihe Litterae, Bd. 82). In: literaturkritik.de. März 2005.
  8. Wolfgang Benz / Barbara Distel (Hg.): Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager. Band 9. Verlag C. H. Beck, München 2009. In: literaturkritik.de. April 2010.
  9. Barbara Beßlich: Wege in den ‘Kulturkrieg’. Zivilisationskritik in Deutschland 1890-1914. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2000. In: ZfdPh, Heft 2 2002. S. 303–307.
  10. Jean-Claude Bologne: Nacktheit und Prüderie. Eine Geschichte des Schamgefühls. Weimar 2001. In: literaturkritik.de. Januar 2004. S. 181–183.
  11. Günter Butzer / Joachim Jacob (Hg.): Metzler Lexikon literarischer Symbole. J. B. Metzler Verlag, Stuttgart 2008. In: literaturkritik.de. Juli 2009.
  12. Thorsten Carstensen / Marcel Schmid (Hg.): Die Literatur der Lebensreform. Kulturkritik und Aufbruchstimmung um 1900. Transcript Verlag, Bielefeld 2016. In: literaturkritik.de. März 2017.
  13. Carla A. Damiano: Walter Kempowki’s Das Echolot. Sifting and Exposing the Evidence via Montage. Universitätsverlag C. Winter Heidelberg GmbH, Heidelberg 2005. In: literaturkritik.de. Oktober 2009.
  14. Hans Peter Duerr: Die Tatsachen des Lebens. Der Mythos vom Zivilisationsprozess. Bd. 5. Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2002. In: literaturkritik.de. November 2003. S. 19–22.
  15. Gabriele Feulner: Mythos Künstler. Konstruktionen und Destruktionen in der deutschsprachigen Prosa des 20. Jahrhunderts. (Philologische Studien und Quellen. Heft 222) Erich Schmidt Verlag, Berlin 2010. In: literaturkritik.de. November 2010.
  16. Peter Gay: Das Zeitalter des Doktor Schnitzler – Innenansichten des 19. Jahrhunderts. Fischer Verlag, Frankfurt 2002. In: literaturkritik.de. Juli 2003. S. 181–183.
  17. Sebastian Haffner: Germany: Jekyll & Hyde. 1939 – Deutschland von innen betrachtet. Aus dem Englischen von Kurt Baudisch. Lizenzausgabe mit freundlicher Genehmigung des Verlags 1900, Berlin. Edition Büchergilde 2008. In: literaturkritik.de. Juli 2008.
  18. Gerhard Höhn: Heine-Handbuch. Zeit, Person, Werk. Dritte, überarbeitete und erweiterte Auflage. Verlag J. B. Metzler, Stuttgart, Weimar 2004. In: literaturkritik.de. Oktober 2004.
  19. Marikke Heinz-Hoek: Sichtachsen – Notizen aus Kreienhoop. Walter Kempowski führt durch sein Haus. Hachmannedition e.K. HRA 24431, Bremen 2007. Klappkassette: 2 DVDs und 1 Booklet. In: literaturkritik.de. Oktober 2008.
  20. Norbert Honsza / Irena Swiatlowska (Hg.): Günter Grass. Bürger und Schriftsteller. Neisse Verlag, Dresden 2008. In: literaturkritik.de. November 2008.
  21.  Traudl Junge: Bis zur letzten Stunde. Hitlers Sekretärin erzählt ihr Leben. Unter Mitarbeit von Melissa Müller. List Verlag Berlin 2004. In: literaturkritik.de. Februar 2005.
  22. Esther Kilchmann: Verwerfungen in der Einheit. Geschichten von Nation und Familie um 1840. Heinrich Heine, Annette von Droste-Hülshoff, Jeremias Gotthelf, Georg Gottfried Gervinus, Friedrich Schlegel. München: Wilhelm Fink Verlag 2009. In: Heine-Jahrbuch 49 (2010), S. 267–268.
  23. Adolph von Knigge: Briefwechsel mit Zeitgenossen. 1765-1796. Herausgegeben von Günter Jung und Michael Rüppel. Wallstein Verlag, Göttingen 2015. In: literaturkritik.de. Mai 2016.
  24.  Die Lebensreform – Entwürfe zur Neugestaltung von Leben und Kunst um 1900. Hrsg. von Kai Buchholz, Rita Lotocha, Hilke Peckmann, Klaus Wolbert. Institut Mathildenhöhe Darmstadt, 2 Bde. Verlag Haeusser, Darmstadt 2001. In: literaturkritik.de. August 2002. S. 192–197.
  25.  Hilge Landweer /Ursula Renz (Hg.) unter Mitarbeit von Alexander Brungs: Klassische Emotionstheorien. Von Platon bis Wittgenstein. Verlag Walter de Gruyter. Berlin New York 2008. In: literaturkritik.de. Dezember 2009.
  26. Jörg Magenau: Princeton 66. Die abenteuerliche Reise der Gruppe 47.Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2016. In: literaturkritik.de. Juni 2016.
  27.  Insa Meinen: Die Shoah in Belgien. WBG Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2009. In: literaturkritik.de. Februar 2010.
  28. Anne-Rose Meyer: Jenseits der Norm. Aspekte der Bohèmedarstellung in der französischen und deutschen Literatur 1830-1910. Aisthesis Verlag, Bielefeld 2001. In: literaturkritik.de. Februar 2002. S. 14–16.
  29. Martin Mosebach: Häresie der Formlosigkeit. Die römische Liturgie und ihr Feind. Karolinger Verlag, Wien 2002. In: literaturkritik.de. Juni 2004. S. 89–91.
  30. Volker Neuhaus: Günter Grass. Schriftsteller – Künstler – Zeitgenosse. Eine Biographie. Steidl Verlag, Göttingen 2012. In: literaturkritik.de. März 2013.
  31. Alois Prinz: Hannah Arendt oder Die Liebe zur Welt Insel Verlag, Berlin 2012, 4. Auflage 2013, insel taschenbuch 4172. In: literaturkritik.de April 2013.
  32. Helmut Schanze (Hg.): Romantik-Handbuch. Kröner Verlag, Stuttgart 2003. In: literaturkritik.de. Oktober 2003. S. 133–135.
  33. Hannelore Schlaffer: Das Alter. Ein Traum von Jugend. Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2003. In: literaturkritik.de. September 2004.
  34. Silke Schlichtmann: Geschlechterdifferenz in der Literaturrezeption um 1800? Zu zeitgenössischen Goethe-Lektüren. (Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte 107) Max Niemeyer Verlag, Tübingen 2001. In: Arbitrium 2003. S. 86–88.
  35. Kai Schlüter: Günter Grass im Visier. Die Stasi-Akte. Eine Dokumentation mit Kommentaren von Günter Grass und Zeitzeugen.Ch. Links Verlag, Berlin 2010. In: literaturkritik.de. August 2010.
  36. Peter Sloterdijk: Ausgewählte Übertreibungen. Gespräche und Interviews 1993-2012. Hg. von Bernhard Klein. Suhrkamp Verlag, Berlin 2013. In: literaturkritk.de April 2014.
  37. Peter Sloterdijk: Im Schatten des Sinai. Fußnote über Ursprünge und Wandlungen totaler Mitgliedschaft. Suhrkamp Verlag, Berlin 2013. In: literaturkritik.de Juli 20014.
  38.  Kurt Sontheimer: Hannah Arendt. Der Weg einer großen Denkerin. Piper Verlag GmbH, München 2005. In: literaturkritik.de. Dezember 2005.
  39.  Peter von Moos (Hg.): Der Fehltritt. Vergehen und Versehen in der Vormoderne. Böhlau Verlag, Köln, Weimar Wien 2001. In: literaturkritik.de. Dezember 2005 (zs. mit Robert Möller)
  40.  Ingrid Vendrell Ferran: Emotionen. Gefühle in der realistischen Phänomenologie. Akademie Verlag, Berlin 2008. (= Philosophische Anthropologie, Bd. 6). In: literaturkritik.de. November 2009.
  41. Nike Wagner: Traumtheater. Szenarien der Moderne. Insel Verlag, Frankfurt am Main, Leipzig 2001. In: literaturkritik.de. April 2002. S. 158–161.
  42. Volker Weidermann: Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft. Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014. In: literaturkritk.de Juni 2014.
  43. Dieter Wellershoff: Der verstörte Eros. Zur Literatur des Begehrens. Kiwi, Köln 2001. In: literaturkritik.de. Dezember 2001. S. 187–189.

 

Besprechung Belletristik

  1. Giorgio Bassani: Die Gärten der Finzi-Contini. Roman. Aus dem Italienischen übersetzt von Herbert Schlüter. Nachwort von Ute Stempel. Manesse Verlag, Zürich 2005. In: literaturkritik.de. Februar 2006.
  2. Martin Beradt: Die Straße der kleinen Ewigkeit. Ein Roman aus dem Berliner Scheunenviertel. Mit einem Essay und einem Nachruf von Eike Geisel. Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2001. In: literaturkritik.de. Juni 2002. S. 91–94.
  3. Bernd Cailloux: Gutgeschriebene Verluste. Roman mémoire. Suhrkamp Verlag, Berlin 2012. In: literaturkritik.de. Juli 2012.
  4. Gustave Flaubert: Der Briefwechsel mit den Brüdern Edmond & Jules de Goncourt. Aus dem Französischen und mit Anmerkungen versehen von Cornelia Hasting. Gerd Haffmanns bei Zweitausendeins, Frankfurt 2004. In: literaturkritik.de. November 2004.
  5. Gustave Flaubert: Universalenzyklopädie der menschlichen Dummheit. Transkribierte Handschriften und Kommentare. Herausgegeben, übersetzt und annotiert von Hans-Horst Henschen. Eichborn Berlin, Frankfurt am Main 2004. In: literaturkritik.de. Mai 2005.
  6. Theodor Fontane und Martha Fontane. Ein Familienbriefnetz. Hg. v. Regina Dieterle (= Schriften der Theodor Fontane Gesellschaft, Band 4). Walter de Gruyter, Berlin/New York 2002. In: literaturkritik.de. April 2002. S. 91–94.
  7. Dieter Forte: Auf der anderen Seite der Welt. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004. In: literaturkritik.de. Juli 2005.
  8.  Max Frisch:  Aus dem Berliner Journal. Hg. von Thomas Strässle unter Mitarbeit von Margit Unser. Suhrkamp Verlag, Berlin 2014. In: literaturkrtik.de April 2014.
  9.  Jonathan Franzen: Schweres Beben. Roman. Deutsch von Thomas Piltz. Rowohlt Verlag Reinbek bei Hamburg 2005. In: literaturkritik.de. Oktober 2005.
  10. Wilhelm Genazino: Der gedehnte Blick. Essays. Carl Hanser Verlag, München Wien 2004. In: literaturkritik.de. Mai 2005.
  11. Wilhelm Genazino: Das Glück in glücksfernen Zeiten. Roman. Carl Hanser Verlag, München 2009. In: literaturkritik.de. April 2009.
  12. Günter Grass: Beim Häuten der Zwiebel. Steidl Verlag Göttingen 2006. In: literaturkritik.de. September 2006.
  13. Günter Grass: Die Box. Dunkelkammergeschichten. Steidl Verlag, Göttingen 2008. In: literaturkritik.de. November 2008.
  14. Günter Grass: Unterwegs von Deutschland nach Deutschland. Tagebuch 1990. Steidl Verlag, Göttingen 2009. In: literaturkritik.de. Oktober 2009.
  15.  Günter Grass: Als der Zug abfuhr. Rückblicke auf die Wende Steidl Verlag, Göttingen 2009. In: literaturkritik.de. Oktober 2009.
  16. Judith Hermann: Nichts als Gespenster. Frankfurt 2003. In: literaturkritik.de. Februar 2003. S. 13–16.
  17. Siegfried Jacobsohn: Gesammelte Schriften 1900-1926, 5 Bände. Hg. u. kommentiert v. Gunther Nickel und Alexander Weigel in Zusammenarbeit mit Hanne Knickmann und Johanna Schrön (Veröffentlichungen der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt, 85). Wallstein Verlag, Göttingen 2005. In: literaturkritik.de. April 2006.
  18. all meine pfade rangen mit der nacht. jakob van hoddis. hans davidsohn (1887-1942). Hg. von Irene Stratenwerth und der Stiftung „Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum“. Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung. Stroemfeld Verlag, Frankfurt am Main und Basel 2001. In: literaturkritik.de. Februar 2002. S. 32–34.
  19. Ernst Jandl: der künstliche baum. Sammlung Luchterhand, München 2001. In: literaturkritik.de. Februar 2002. S. 104–105.
  20. Ders.: peter und die kuh. Gedichte. Sammlung Luchterhand, München 2001. In: literaturkritik.de. Februar 2002.
  21. Walter Kempowski: Hamit. Tagebuch 1990. Albrecht Knaus Verlag, München 2006. In: literaturkritik.de. September 2006.
  22. Walter Kempowski: Somnia. Tagebuch 1991. Tagebuch 1991. Albrecht Knaus Verlag, München 2008. In: literaturkritik.de. Mai 2008.
  23. Walter Kempowski: Haben Sie Hitler gesehen? Haben Sie davon gewusst? Deutsche Antworten. Mit einem Nachwort von Joachim Gauck. Albrecht Knaus Verlag, München 2012. In: literaturkritik.de. Oktober 2013.
  24. Karl Kraus: Briefe an Sidonie Nádherný von Borutin, 1913-1936, Bd. 1. Auf der Grundlage der Ausgabe von Heinrich Fischer und Michael Lazarus neu hg. und ergänzt v. Friedrich Pfäfflin, Bd. 2. Dokumente und Anmerkungen von Friedrich Pfäfflin. Wallstein Verlag, Göttingen 2005. in: literaturkritik.de. März 2006.
  25. Friedrich Pfäfflin (Hg.): "Du bist dunkel vor Gold". Kete Parsenow und Karl Kraus. Briefe und Dokumente. Wallstein Verlag, Göttingen 2011. In: literaturkritik.de. Januar 2012.
  26. Eduard von Keyserling: Schwüle Tage. Erzählungen. Nachwort von Martin Mosebach. Manesse Verlag, Zürich 2005. In: literaturkritik.de. August 2005.
  27. Fritz Mauthner: Der neue Ahasver. Roman aus Jung Berlin. Hg. und mit einem Nachwort v. Ludger Lütkehaus. Philo Verlagsgesellschaft, Berlin 2001. In: literaturkritik.de. März 2002. S. 39–42.
  28. Ian McEwan: Saturday. Roman. Aus dem Englischen von Bernhard Robben. Diogenes Verlag, Zürich 2005. In: literaturkritik.de. August 2005.
  29. Henri Murger: Boheme. Szenen aus dem Pariser Leben. Aus dem Französischen von Inge Linden. Steidl Verlag, Göttingen 2001. In: literaturkritik.de. Februar 2002. S. 12–14.
  30. Connie Palmen: Du sagst es. Übersetzt aus dem Niederländischen von Hanni Ehlers.
    Diogenes Verlag, Zürich 2016. In: literaturkritik.de. Oktober 2016.
  31. Annette Pehnt: Hier kommt Michelle. Ein Campusroman. Piper Verlag, München 2012. In: literaturkritik.de. Juli 2016; zudem: "Lesen vor und nach Bologna. Eine Einleitung zu den Pehnt-Besprechungen". In: literaturkritik.de. Juli 2016.
  32. Annika Reich: Teflon. Suhrkamp Verlag Stuttgart 2003. In: literaturkritik.de. Juni 2003. S. 77–78.
  33. Franziska Gräfin zu Reventlow: Der Geldkomplex. Roman, meinen Gläubigern zugeeignet. Conzett Verlag bei Oesch, Zürich 2001. In: literaturkritik.de. Februar 2002. S. 19–21.
  34. Philip Roth: Der menschliche Makel. Aus dem Amerikanischen von Dirk van Gunsteren. Carl Hanser Verlag, München, Wien 2002. In: literaturkritik.de. Juni 2002. S. 153–156.
  35.  Signe von Scanzoni: Als ich noch lebte. Ein Bericht über Erika Mann. Hg. und mit einem Nachwort von Irmela von der Lühe. Wallstein Verlag, Göttingen 2010. In: literaturkritik.de. Februar 2011.
  36. Oscar A. H. Schmitz: Bürgerliche Bohème. Hg. u. mit einem Nachwort von Monika Dimpfl und Carl-Ludwig Reichert. Weidle Verlag, Bonn 1998. In: literaturkritik.de. Februar 2002. S. 16–18.
  37. Marlene Streeruwitz: Tagebuch der Gegenwart. Böhlau Verlag, Wien, Köln, Weimar 2002. In: literaturkritik.de. Juli 2002. S. 152–154.
  38. Marlene Streeruwitz: Norma Desmond. A Gothic SF-Novel. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2003. In: literaturkritik.de. Januar 2003. S. 68–70.
  39. Hermann Ungar: Sämtliche Werke 1. Romane. Hg. v. Dieter Sudhoff. Igel Verlag Literatur, Oldenburg 2001. In: literaturkritik.de. Februar 2002. S. 30–32.
  40. Martin Walser: Der Augenblick der Liebe. Rowohlt Verlag, Reinbek 2004. In: literaturkritik.de. August 2004, S. 103–110.
  41. Martin Walser: Die Verwaltung des Nichts. Aufsätze. Rowohlt. Reinbek bei Hamburg 2004. In: literaturkritik.de. Dezember 2004.
  42. Martin Walser: Ein liebender Mann. Roman Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2008. In: literaturkritik.de. März 2008.
  43. Martin Walser: Das dreizehnte Kapitel. Rowohlt Verlag, Reinbek 2012. In: literaturkritik.de. Januar 2013.
  44. Martin Walser: Meßmers Momente. Reinbek bei Hamburg. Rowohlt Verlag GmbH 2013. In: literaturkritik.de September 2013.
  45.  Christoph Martin Wieland: Wielands Werke. Band 14.1. Herausgegeben von Jan Philipp Reemtsma und Klaus Manger. Bearbeitet von Peter-Henning Haischer, Hans-Peter Nowitzki, Tina Hartmann. Walter de Gruyter Verlag, Berlin 2011. In: literaturkritik.de. Oktober 2012.
  46.  Martina Zöllner: Bleibtreu. DuMont Verlag, Köln 2003. In: literaturkritik.de. Juli 2004. S. 105–109.