Strategie

Das HKR NRW versteht sich als Moderator, Gestalter und Dienstleister für praktische Unterstützung in allen Themen im Kontext der Weiterentwicklung des kaufmännischen Rechnungswesens an den Hochschulen in NRW.

Praxis

Die Weiterentwicklung des Rechnungswesens ist gerade an Hochschulen eine erhebliche Herausforderung – und viele Probleme sind überhaupt erst im faktischen Handeln erkennbar. Das HKR NRW ist klar umsetzungsorientiert und denkt von der konkreten Machbarkeit her – es geht uns um Lösungen.

Ziel ist es, im Verbund aller Hochschulen Lösungen zu entwickeln, die dem Zweck eines funktionierenden und die Realität der Hochschulen abbildenden Rechnungswesens zu entwickeln.

Netzwerk der Kompetenzen – das Kompetenzteam

Gemeinsam geht es besser! Das Kompetenzteam des HKR NRW besteht aus Hochschulen, die aktiv mitgestalten wollen und das HKR NRW unterstützen. Ohne den stetigen intensiven Austausch der praktischen und theoretischen Experten untereinander, den Abgleich von Ergebnisse, die Diskussion neuer Herausforderungen und Lösungen muss das HKR NRW eine einsame Initiative bleiben. Die Förderung durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW zeigt jedoch ebenso wie die 31 Mitglieder des Kompetenzteams, dass ein starker Wille in der Hochschullandschaft von NRW besteht, das drängende Thema gemeinsam anzugehen und einer nachhaltigen Lösung zuzuführen.

Partnerschaften

Eine Hochschule braucht Leistungspartner – von Softwareanbietern bis zu Wirtschaftsprüfern und Wissenschaftlern – und das HKR NRW positioniert sich klar unabhängig und partnerschaftlich. Es gibt keine Präferenzen, nur Argumente – eine ideale Basis für echte ergebnisorientierte und nachhaltige Partnerschaften mit den entsprechenden Leistungspartnern.

Theorie

Für eine dauerhaft gelingende Praxis ist ein konzeptionell fundierter Unterbau notwendig. Trotz manchmal sicher kaum zu vermeidenden Provisorien in der Praxis kann das Ziel doch nur in einem funktionierenden Gesamtsystem bestehen. Das HKR NRW entwickelt selbst auf konzeptioneller Ebene Ansätze und Strategien für die nachgelagerte Umsetzung in den Hochschulen.