Willkommen im Institut Arbeit und Qualifikation

Einladung zur Auftaktveranstaltung am 23. April 2021 Ch@nge Ruhr – Zukunfts-Hub für KMU: Arbeitsorientierte Gestaltung des digitalen Wandels

Was brauchen kleine und mittelständische Unternehmen zur Unterstützung digitaler Transformationsprozesse im Betrieb? Wie können Unterstützungs- und Beratungsangebote dazu beitragen digitale Ch@nge-Prozesse arbeitsorientiert zu gestalten? Wie lassen sich bewährte Instrumente und Expertise in der Region mit arbeitsorientierten Gestaltungsansätzen in einem Zukunfts-Hub praxisorientiert verbinden?

Weitere Infos zur Virtuellen Auftaktveranstaltung des Projekts Ch@nge Ruhr

Save the Date: 06. Mai 2021 + 27. Mai 2021 Wie Kommunen Migration regieren + Zur sozialen Lage von EU Migrant*innen

Die Forschungsgruppe Migration und Sozialpolitik und das Sozialwissenschaftliche Regionallabor e.V. laden ganz herzlich dazu ein, am 06. Mai sowie am 27. Mai jeweils von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr mit uns und unseren Gästen (u.a. Prof. Margit Fauser, Prof. Albert Scherr, Dr. Cecilia Bruzelius) den Themenkomplex EU-Migration in urbanen Sozialräumen zu beleuchten und zu diskutieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe

Reformen und ihre Probleme Migrantische Vielfalt in der Polizei

Die Zuwanderung aus dem Ausland wirkt sich auch auf die Arbeit der Polizei aus: Sie bemüht sich um mehr Bewerber*innen mit Migrationshintergrund. Wie die Beschäftigungsstruktur diverser werden kann und welche strukturellen Probleme mit diesem Vorhaben einhergehen, beleuchtet ein aktueller Report aus dem Institut Arbeit und Qualifikation.

Pressemitteilung vom 07.04.2021

Neues Kompetenzzentrum geplant Mensch und künstliche Intelligenz gemeinsam in der Metropole Ruhr

Mit einer millionenschweren Förderung vom Bundesforschungsministerium stellen Partner aus Forschung, Industrie und Transfer im Ruhrgebiet die Weichen für die Arbeitswelt von morgen. Damit künstliche Intelligenz (KI) die menschliche Arbeit in der Metropole Ruhr künftig noch besser unterstützen kann, startet im April 2021 ein neues Verbundprojekt.

Pressemitteilung vom 06.04.2021

Neuerscheinung aus dem IAQ Arbeitspolitik in digitalen Zeiten

Digitalisierung gilt seit einigen Jahren als der Megatrend in der Wirtschaft. Industrie 4.0 verändert die Arbeit in den Betrieben, aber auch bei Dienstleistungen und Verwaltung hält die neue Technik Einzug. Die neuen Herausforderungen und Chancen für die Arbeitswelt und die Arbeitspolitik beleuchtet ein aktuelles Buch aus dem Institut Arbeit und Qualifikation, das soeben als Open access-Publikation erschienen ist.   

Pressemitteilung vom 08.03.2021

Wenig Wissen, wenig Interesse Junge Menschen und die Riester-Rente

Vorsicht vor Rentenlücke und Altersarmut: Schon junge Menschen sollten an ihre Rente denken. Um bei der privaten Vorsorge und dem Aufbau einer ausreichenden Alterssicherung zu helfen, wurde die Riester-Rente eingeführt. Doch wie stehen junge Menschen dazu? Das untersucht ein Lehrforschungsprojekt an der Universität Duisburg-Essen unter Leitung von Prof. Dr. Ute Klammer, Direktorin des Instituts Arbeit und Qualifikation.

Pressemitteilung vom 02.03.2021

2021 - Praktiken der Onsite-Werkvertragsnutzung



Hertwig, Markus / Wirth, Carsten / Kirsch, Johannes (Mitarb.) (2021): Praktiken der Onsite-Werkvertragsnutzung in Deutschland: Management, Arbeit und Interessenvertretung. Baden-Baden: Nomos

Verlagslink

2021 - Qualitative Sekundäranalysen

Richter, Caroline / Mojescik, Katharina (Hrsg.) (2021): Qualitative Sekundäranalysen. Daten der Sozialforschung aufbereiten und nachnutzen. Wiesbaden: Springer VS

Verlagslink

2021 - Arbeitspolitik in digitalen Zeiten

Haipeter, Thomas / Hoose, Fabian / Rosenbohm, Sophie (Hrsg.) (2021): Arbeitspolitik in digitalen Zeiten. Entwicklungslinien einer nachhaltigen Regulierung und Gestaltung von Arbeit. Baden-Baden: Nomos

Download

2021-04 Polizei und Migration. Jenseits von Rekrutierung und Weiterbildung

IAQ-Report von Alexandra Graevskaia / Annelie Molapisi / Benedikt Müller / Nina Müller / Jan Thews / Rafael Behr / Martin Brussig / Antonio Vera und Anja Weiß

Zum Report

2020-04 Bildungswege in der Sekundarstufe I – Potenziale der Durchlässigkeit im Schulsystem

Eine Studie von Sybille Stöbe-Blossey / Isabell Rohling / Brigitte Micheel / Annika Niehoff / Vincent Thul

Zur Publikation

2020-04 Altersübergangs-Monitor

Susanne Drescher und Martin Brussig:
Der Altersdurchschnitt steigt in allen Berufen. Babyboomer werden älter, aber auch jüngere Beschäftigte rücken nach

Zum Report

Sozialpolitik Aktuell Thema des Monats 4/2021

Arbeitslosengeld I: Unzureichende Absicherung - nicht nur in der Corona-Krise

Zur aktuellen Infografik