Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - Detailseite

Dr. Steffen Lehndorff

Kurzbiografie

Steffen Lehndorff, geb. 1947 in Berlin, Dipl.-Volkswirt, Dr. rer.pol.
Mitarbeiter (Research Fellow) in der Forschungsabteilung „Arbeitszeit und Arbeitsorganisation“ im Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen.
Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre und der Promotion (zum Thema Tarifpolitik und Arbeitslosigkeit) zunächst hauptberufliche politische Arbeit, dann Anfang der 1990er Rückkehr in die sozialwissenschaftliche Forschung und Eintritt in das Institut Arbeit und Technik im Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen. Leitung des Bereichs Arbeitszeitforschung, später bis 2010 Abteilungsleiter „Arbeitszeit und Arbeitsorganisation“ des neu gegründeten IAQ. Koordination mehrerer europäischer Forschungsprojekte. Arbeitsschwerpunkte: Arbeitszeiten, industrielle Beziehungen und nationale Beschäftigungssysteme im europäischen Vergleich. Aktuelle Veröffentlichungen zur Krise der Eurozone, zur Strategie der Gewerkschaften in der Krise sowie zu den Arbeitszeitentwicklungen in Europa. Zuletzt herausgegebene Bücher:

  • Spaltende Integration. Der Triumph gescheiterter Ideen in Europa – revisited. Zehn Länderstudien. Hamburg: VSA (2014)
  • Divisive integration. The triumph of failed ideas in Europe – revisited. ETUI, Brussels (2015)