Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - Detailseite

Dr. Katrin Menke war bis 2022 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des IAQ.

Dr. Katrin Menke

Kurzbiografie

seit 10/2018 Mitglied der Forschungsgruppe "(Flucht-) Migration und Sozialpolitik" am Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen, Leitung: Dr. Thorsten Schlee
08/2018–05/2019 Elternzeit
04/2017–09/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Soziologie, Lehrstuhl Prof. Dr. Ute Klammer

05/2013–03/2017

Kollegiatin im kooperativen Promotionskolleg „Leben im transformierten Sozialstaat“ der Universität Duisburg-Essen, der Hochschule Düsseldorf und der Technischen Hochschule Köln am Standort der Universität Essen

  • 02/2016: Gastdoktorandin an der Universität Oslo, Faculty of Social Sciences, Department of Sociology and Human Geography bei Prof. Dr. Anne Lise Ellingsaeter
  • 02/2015–12/2015: Elternzeit
02/2012–05/2013 Projektleiterin beim DGB Bundesvorstand, Abteilung Frauen-, Gleichstellungs- und Familienpolitik im Kooperationsprojekt „Familienernährerinnen“ zwischen DGB und Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
10/2008–01/2012 Wissenschaftliche (zuvor studentische) Mitarbeiterin bei SowiTra – Institut für sozialwissenschaftlichen Transfer, Berlin

Studium und Promotion

Dissertation »Wahlfreiheit« erwerbstätiger Mütter und Väter? Zur Erwerbs- und Sorgearbeit aus intersektionaler Perspektive an der Universität Duisburg-Essen bei Prof. Dr. Ute Klammer / Prof. Dr. Simone Leiber (Zweitgutachten)

10/2007–03/2010: Studium der Sozialwissenschaften (Master of Arts), Humboldt-Universität zu Berlin

10/2003–12/2006: Studium der Sozialwissenschaften (Bachelor of Arts), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Seit 03/2021: Gewähltes Mitglied im Vorstand der Sektion Sozialpolitik in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Seit 01/2020: Gewähltes Mitglied im Vorstand im Interdisziplinären Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (InZentIM) der Universität Duisburg-Essen
  • Seit 2019: Mitglied im Netzwerk Fluchtforschung, AK Gender und Flucht
  • 2018-2021: Stellvertretende dezentrale Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen
  • Seit 2017: (Gründungs-)Mitglied des Nachwuchsnetzwerks im InZentIM – Interdisziplinäres Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung, Universität Duisburg-Essen
  • Seit 2015: Mitglied im Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW sowie Essener Kolleg für Geschlechterforschung der Universität Duisburg-Essen
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (seit 2017), Mitglied in der Sektion Sozialpolitik (seit 2019), Mitglied in der Sektion Migration und ethnische Minderheiten (seit 2018), Mitglied in der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung (seit 2019)