BAUPHYSIK-INTERAKTIV
   
 
 
 
 
Get Macromedia Flash Player
 
                   
Punktschallquelle
   

Als Punktschallquelle bezeichnet man jene Schallquellen, deren größte Länge l maximal das 0,7fache des
Abstandes zum Immissionsort beträgt.
Der Immissionsort ist der Ort, der durch den Schall beeinträchtigt wird. Den Ort der Schallerzeugung, von
dem der Schall ausgeht, bezeichnet man als Emissionsort.
Punktschallquellen sind z.B. Maschinen und Geräte. Bei ausreichend großer Entfernung können jedoch auch
ganze Industriegebiete als Punktschallquelle betrachtet werden.

 
             
 

Dieses Industriegebiet gilt nach DIN 18005
Teil 1 solange als Punktschallquelle, solange gilt

             
           
             
 

Wird l > 0,7 · s, dann muss die Schallquelle in
Teilschallquellen unterteilt werden, die diese
Bedingung erfüllen.