Coworking Spaces

Günstiger und flexibler Arbeitsplatz für Gründer Schreibtisch und Kaffeeküche

Coworking

Nachfolgend werden einige Räumlichkeiten in der Region vorgestellt, die zu günstigen Mieten von Gründern genutzt werden können. Es handelt sich dabei um Coworking Spaces, in welchen die Büroausstattung (Internet, Büromaterial, Kaffeeküche usw.) gemeinsam genutzt wird. Da oft ganz unterschiedliche Disziplinen und Branchen im Coworking Space vertreten sind, helfen die Gespräche in der Kaffeeküche oftmals bei aktuellen Problem weiter.

WorkCafé im Tectrum:

Das Tectrum in Duisburg bietet mit dem WorkCafé einen Coworking Space an, der für 12€ (für Studenten 9€) am Tag genutzt werden kann. In diesem Angebot ist allerdings nur das W-Lan inklusive, weitere Leistungen müssen zugebucht werden. Für Gründer insbesondere Ausgründungen aus der Uni bietet das Tectrum feste Arbeitsplätze und Leistungspakete zu gesonderten Konditionen an.

Coworking am Rhein

Coworking am Rhein wurde Ende 2017 eröffnet und ist am Rhein gelegen. Auf insgesamt 250 Quadratmetern werden verschiedenen Räume angeboten, welche ab 17,50 €/Tag angemietet werden können. Bei Buchungen für mehrere Tage reduziert sich der Tagespreis entsprechend. Der Coworking-Space ist nach mehreren Konzepten: The Creative One, The Classic One, The Modern One und Besprechungsraum geplant. Zudem werden zusätzliche Angebote zu Unterstützung unterbreitet.

Impact Hub Ruhr:

Der Impact Hub Ruhr hat Platz im Haus der Technik in Essen gefunden. Er ist Anlaufstelle für alle, die mit sozialen und nachhaltigen Projekten die Zukunft des Ruhrgebiets mitgestalten möchten. Ein Arbeitsplatz im Coworking-Space ist für 15€ am Tag zu haben. Außerdem finden regelmäßig interessante Veranstaltungen statt.

Camp Essen:

Auch das Camp Essen bietet Coworking-Möglichkeiten an. Für 20€ ist ein Platz für einen Tag zu haben. Die monatlichen Kosten für die Nutzung des Coworking-Spaces belaufen sich auf 250€. Ob noch Plätze im Space oder Konferenzräume verfügbar sind, kann auf der Homepage im Voraus überprüft werden.

ruhr:HUB:

Der ruhr:HUB in Essen ist nicht nur Anlaufstelle für Digitalisierung im Ruhrgebiet, sondern kann auch für Coworking genutzt werden. Für Start-ups belaufen sich die monatlichen Coworking-Kosten auf 250€. Ein Platz im Space ist auch tageweise für 20€ buchbar.

ZukunftsZentrumZollverein - Triple Z:

Beim Triple Z in Essen handelt es sich nicht um einen typischen Coworking Space. Einzelne Büros, Teambüros, Lagerflächen, Galerien und andere Räumlichkeiten können dort gemietet werden. So kann beispielsweise ein kleines Einzelbüro für einen monatlichen Mietpreis von ca. 200€ bezogen werden.

Panorama Coworking:

Im GenerationenKult-Haus in Essen gibt es den Panorama Coworking Space, in dem für 275€ pro Monat ein fester Schreibtisch gemietet werden kann. Für 400€ ist auch ein abschließbares Büro zu haben. Die Mindestmietzeit beträgt drei Monate.

KABÜ:

Das KABÜ in Essen Rüttenscheid ist ein inspirierendes Café, das zum arbeiten und verweilen einlädt. Es werden verschiedenen Leckereien angeboten und für die visuelle Stimulation sorgen Kunst und Wohnaccessoires, die im KABÜ ausgestellt werden.

Unperfekthaus:

Das Unperfekthaus in Essen eignet sich vor allem für künstlerische Projekte. Es werden kostenfrei Arbeits- und Ausstellungsflächen zur Verfügung gestellt. Gäste, die das Café im Erdgeschoss des Unperfekthauses besuchen, können den Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Arbeitsplatz in Essen auf der Rü

Für 280 € /Monat (für ein Jahr 250 €/Monat) können Interessierte sich bei der Rocket Apes GmbH ein eigenes, kleines Büro an einem der 3-4 Tische einrichten. Es gibt Kaffee aus der Maschine, oder Verpflegung durch die Coffee Pirates. Ebenfalls vor Ort sind natürlich Internet, Tische, Stühle verfügbar, es kann gedruckt/gescannt/kopiert werden und die Nutzung der Küche ist möglich. Es gibt auch einen Besprechungsraum, welcher für Meetings genutzt werden kann. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit unten im Haus eine Mittagsvereinbarung zu treffen, sodass für die Verpflegung gesorgt ist.

Startplatz:

Den Startplatz gibt es in Düsseldorf und Köln. Für einen festen, täglichen Arbeitsplatz zahlen Gründer 360€ monatlich. Konferenzräume stehen dann kostenfrei zur Verfügung. Zusätzlich können Experten-Sprechstunden kostenfrei genutzt und Workshops des Startplatzes vergünstigt besucht werden. Es kann aber auch ein flexibler Arbeitsplatz für 30€ pro Tag gebucht werden.

Gewächshaus Düsseldorf:

Im Gewächshaus in Düsseldorf kann ein Arbeitsplatz flexibel für 25€ pro Tag angemietet oder ein fester Arbeitsplatz für eine monatliche Miete von 275€ bezogen werden. Zusätzlich gibt es einen Konferenzraum und einen Seminarraum, der stundenweise gebucht werden kann.

Super 7000:

Das Super 7000 in Düsseldorf bietet neben einem offenen Coworking Space auch Büroräume an. Coworking kann für 99€ pro Monat genutzt werden. Zusätlich gibt es einen nach Bedarf buchbaren Konferenzraum und einen Meetingraum.

Factory Campus:

Der Coworking Space im Factory Campus in Düsseldorf kann für 139€ pro Monat genutzt werden. Es ist auch möglich, einen Platz im Space für einzelne Tage zu buchen. Weiterhin stehen verschiedene Räumlichkeiten für Meetings, Beratungsgespräche o.ä. zur Verfügung, die stunden- oder tageweise gebucht werden können.