ASSISTANT TEACHER

Fremdsprachenassistenz im Ausland

Wer darüber nachdenkt, während des Studiums als Lehrer/in im Ausland zu arbeiten, hat zwei Möglichkeiten eine Fremdsprachenassistenz im Ausland zu absolvieren:

  1. Bewerbung um ein Stipendium im PAD (Pädagogischer Austauschdienst) 
  2. Lehramtsassistenzen im Rahmen von ERASMUS+

Die Erfahrung ist für die spätere Arbeit an einer Schule meist sehr hilfreich. 

Stipendium des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD)

Der PAD vermittelt Studierende (vorzugsweise der modernen Fremdsprachen) als sogenannte Fremdsprachenassistenten an Schulen (Sek I und II) und in Kanada und USA an Colleges bzw. Universitäten und vergibt für diesen Zweck ein Stipendium. Ziel ist die Förderung der sprachlichen und landeskundlichen Kenntnisse der ausländischen SchülerInnen durch die Begegnung. Desweiteren sollen die eigenen Kenntnissen der Sprache und Kultur erweitert sowie Einblicke in das ausländische Erziehungswesen und die Erziehungsmethoden des Gastlandes vermittelt werden.

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Europa: mind. 4 Semester Hochschulstudium in Deutschland. Priorität haben angehende Fremdsprachenlehrende mit dem Studienfach der Sprache des Ziellandes.
  • USA und Kanada: mind. 6 Semester mit Studienfach Englisch bzw. Französisch für Québec
  • Australien und Neuseeland: 1. Staatsexamen Englisch
  • Kanada und Australien bevorzugen Bewerbende mit DaF (Deutsch als Fremdsprache) -Ausbildung
  • Höchstalter 30 Jahre, deutsche Staatsangehörigkeit und ungebunden

Laufzeit:
je nach Zielland 6 bis 10 Monate, in der Regel September/Oktober bis April/Juni. In Australien und Neuseeland Januar/Februar bis November/Dezember.

Stipendienleistungen:
Monatlicher Unterhaltszuschuss, der notwendige Lebenshaltungskosten deckt. Reisekosten müssen selbst finanziert werden (Ausnahme USA)

Bewerbungsunterlagen:
Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen gibt es im Akademischen Auslandsamt bei Frau Verena Heuking oder Frau Ira Terwyen oder direkt beim PAD.

Bewerbungsfristen:
1. Dezember eines jeden Jahres
1. November eines jeden Jahres für die USA

Schulpraktika im Ausland mit dem Stipendienprogramm SCHULWÄRTS!

SCHULWÄRTS! ist ein vom Goethe-Institut zentrales, stipendienbasiertes Programm zu Vermittlung von kurzzeitigen Schulpraktika im Ausland. Das Ziel des Praktikums besteht darin, die Förderung der durch das Goethe-Institut betreuten Schulen im Ausland nachhaltiger zu gestalten und die Internationalisierung der deutschen Lehrerausbildung zu unterstützen.

Bewerben können sich Lehramtsstudierende aller Fächer und Schulformen, außerdem angehende Lehrkräfte zwischen ihrem Abschluss und dem Beginn des Referendariats, sowie sich bereits im Schuldienst  befindliche Lehrkräfte. Der Praktikumszeitraum wird in Absprache mit der Stipendiatin/dem Stipendiaten und der jeweiligen Praktikumsschule individuell festgelegt.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie auf folgender Seite.

ERASMUS+ Lehramtsassistenzen

Im Rahmen von ERASMUS+ können auch Assistenzaufenthalte an Schulen im europäischen Ausland von Lehramtsstudierenden gefördert werden (vormals Comenius) . Eine Lehramtsassistenz gilt als ERASMUS+ Praktikum und muss die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen.Die Antragstellung für die Förderung von Lehramtsassistenzen verläuft äquivalent zum Prozess der Antragstellung für ERASMUS+ Praktika.

Bildnachweis

suze/photocase.de

Veranstaltungen

14.05.2019: Studium und Praktikum im Ausland, 16-18 Uhr, V15 R04 H25, Campus Essen

29.06.2019: Studium und Praktikum in Ausland, 16-18 Uhr, LA011B, Campus Duisburg

04.07.2019: Als Lehramtsstudent*in ins Ausland, 16-18 Uhr, Webinar
 

Mehr lesen

Ansprechpersonen

Campus Essen
Ira Terwyen
Tel.: +49 (0)201 183 2032
ira.terwyen@uni-due.de

Campus Duisburg
Verena Heuking
Tel.: +49 (0)203 379 4493
verena.heuking@uni-due.de

ERASMUS+ Praktikum
Campus Duisburg und Essen
Friedhelm Pottel
Tel.: +49 (0)203 379 3849
       +49 (0)201 183 3124
erasmuspraktikum@uni-due.de

> Sprechstunden

> Anfahrt