Finanzierung: ERASMUS+

Finanzierung: ERASMUS+

Teilnehmer/innen am ERASMUS+ Programm erhalten einen so genannten Mobilitätszuschuss zur Deckung der Mehrausgaben, die durch den Studien- oder Praktikumsaufenthalt im Ausland entstehen. Die Höhe des Zuschusses richtet sich nach den Lebenshaltungskosten im Gastland. Bei ERASMUS-Studienaufenthalten fallen an den Partneruniversitäten keine Studiengebühren an. Informationen zur Bewerbung für das ERASMUS-Programm erhalten Sie auf den Internetseiten zum ERASMUS+ Studium und ERASMUS+ Praktikum.

ERASMUS+ Teilstipendium / Mobilitätszuschus

ERASMUS-Studierende erhalten ein monatliches Teilstipendium, das zwischen € 300,- und € 420,- liegt. Die Höhe dieses Mobilitätszuschusses richtet sich nach den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Zielländern. Die Höhe des Erasmus-Stipendiums pro Monat im Studienjahr 2018/19 ist der nachstehenden Tabelle zu entnehmen:

420 Euro Dänemark, Finnland, Großbritannien, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden
360 Euro

Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern

300 Euro Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Türkei, Ungarn

Studierenden mit Behinderungen und Sonderbedürfnissen (z.B. mitreisendes Kind bei Alleinerziehenden) können einen Zuschuss zu der ERASMUS-Mobilitätsbeihilfe beantragen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

BAföG-EmpfängerInnen erhalten einen Mobilitätszuschuss in gleicher Höhe wie die übrigen Studierenden. Darüber hinaus wird der Mobilitätszuschuss nicht auf das BAföG angerechnet. Studierende, die in Deutschland BAföG erhalten, sollten für die Zeit des Auslandsaufenthaltes Auslands-BAföG beantragen. Höhere Auslandsförderungssätze können dazu führen, dass Studierende, die in Deutschland kein BAföG erhalten, während eines Auslandsaufenthalts durch BAföG gefördert werden. Der Antrag auf Auslands-BAföG wird beim Amt für Auslands-BAföG gestellt. Für die jeweiligen Länder gibt es unterschiedliche Anlaufstellen, mehr zum Thema Auslands-BAföG erfahren Sie hier.

Bildnachweis

suze/photocase.de

Ansprechpersonen

ERASMUS -Studium
Campus Essen
Ira Terwyen
Tel.: +49 (0)201 183 2032
ira.terwyen@uni-due.de

Campus Duisburg
Verena Heuking
Tel.: +49 (0)203 379 4493
verena.heuking@uni-due.de

ERASMUS-Praktikum
Campus Duisburg und Essen
Friedhelm Pottel
Tel.: +49 (0)203 379 3849
       +49 (0)201 183 3124
erasmuspraktikum@uni-due.de

> Sprechstunden

> Anfahrt

ERASMUS+

Eu Flag-erasmus+

ERASMUS-Code: D ESSEN04

ECHE: 220383-EPP-1-2014-1-DE-EPPKA3-ECHE

ERASMUS+ Charta 2014-2020

ERASMUS+ Policy Statement

ERASMUS+ mit Partnerländern
​​

Mehr lesen