Praktikum im Ausland - Weltweit

Banner

Praktikum im Ausland

Planen Sie ein Praktikum außerhalb Europas, können Sie sich dies selbst organisieren und dann nach passenden Fördermöglichkeiten suchen oder über ein Praktikumsprogramm - das eventuell auch eine finanzielle Förderung beinhaltet - ins Ausland gehen. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung von Förderprogrammen und hilfreichen Adressen. Hinweise zu Finanzierungsmöglichkeiten für Auslandspraktika finden Sie im Abschnitt Finanzierung.

DAAD geförderte Praktika

Für Praktika bei internationalen Organisationen, deutschen Außenvertretungen, Deutschen Schulen im Ausland und Deutschen Geisteswissenschaftlichen Instituten im Ausland können beim DAAD Teilstipendien und Fahrtkostenzuschüsse beantragt werden. Die Förderungshöchstdauer beträgt drei Monate.

Darüber hinaus können sich Studierende beim DAAD für Fahrtkostenzuschüsse bewerben, wenn sie über eine der folgenden Organisationen ein Praktikum durchführen:

•    IAESTE (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience)
•    AIESEC (Association Internationale des Etudiants en Sciences Economique et Commerciales)
•    bvmd (Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V.)
•    ZAD (Zahnmedizinischer Austauschdienst)
•    DCGM (Deutsch-chinesische Gesellschaft für Medizin)

Deutsche Bachelor-Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften können sich beim DAAD im Rahmen des Programms RISE für die Vermittlung und Förderung von Forschungspraktika im Ausland bewerben. Für Studierende der Informatik vermittelt der DAAD in Zusammenarbeit mit dem National Science Council (NSC) ein zweimonatiges Praktikum in Taiwan (Taiwan Summer Institute Programme).
Mit dem Programm „Russland in der Praxis“ fördert der DAAD sechsmonatige Praktika-Aufenthalte von Studierenden in der Russischen Föderation

Carlo-Schmid-Programm des DAAD

Für Studierende und Graduierte vergibt der DAAD in Zusammenarbeit mit der Studienstiftung des Deutschen Volkes im Rahmen des Carlo-Schmid-Programms Stipendien für in Eigeninitiative erlangte Praktika in internationalen Organisationen und Institutionen der Europäischen Union.

Darüber hinaus werden regelmäßig Praktika mit spezifischen Aufgaben- und Anforderungsprofilen ausgeschrieben. Da sie sehr unterschiedlich strukturiert und entsprechend mit verschiedenen Bedingungen verbunden sind, können wir hier keine detaillierten Angaben dazu machen und bitten, bei Interesse zu uns ins Akademischen Auslandsamt zu kommen.

Die Ausschreibungen werden zudem sowohl in den Schaukästen am Akademischen Auslandsamt ausgehängt, als auch an die betreffenden Fachbereiche weitergeleitet.

Famulaturplätze für Mediziner im Ausland

Die Vermittlung von Famulaturplätzen für Studierende der Medizin im klinischen Abschnitt des Studiums an ausländischen Krankenhäusern in Mitgliedsländern der IFMSA (International Federation of Medical Student Associations) vermittelt die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd).
Bewerbungsvoraussetzungen sind zwei abgeschlossene klinische Semester, der Nachweis einer bereits abgeleisteten vierwöchigen Famulatur und ausreichende Sprachkenntnisse des Landes. Bewerbungsunterlagen gibt es ausschließlich in den Lokalvertretungen der DFA, in Essen ist es die Fachschaft Medizin.

Eine weitere Möglichkeit, ein praxisbezogenes Semester im Ausland zu machen, besteht für Studierende der Medizin im Rahmen des ERASMUS-Programms der Europäischen Union. Weitere Informationen dazu und Ansprechpartner dafür ist Prof. Dr. Metzen in der Medizinischen Fakultät.

Adressen Praktika

AIESEC - Association Internationale des Étudiants en Sciences Économiques et Commerciales
Internationaler Praktikantenaustausch und internationale Kooperation für Studierende in den Fachbereichen Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik sind die Stärken von AIESEC.
www.aiesec.org

Au Pair
z.B. über Verein für Internationale Jugendarbeit, Goetheallee 10, 53225 Bonn und
ZAV (s.u.)

Deutsch-Französisches Jugendwerk
Internet: www.dfjw.de

DIHT - Deutscher Industrie- und Handelstag
Internet: www.diht.de

IAESTE - International Association for the Exchange of Students for Technical Experience

IAESTE ist eine Organisation zur Vermittlung von Praktikumsplätzen im Ausland, deren Aufgaben in Deutschland vom DAAD wahrgenommen werden. Das Angebot richtet sich an Studierende der Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie der Land- und Forstwissenschaft. IAESTE vergibt keine Stipendien. Im Rahmen eines Praktikums in Übersee sowie auf Island, Malta, Zypern und in der Türkei kann beim DAAD ein Reisekostenzuschuss beantragt werden. Kontakt: DAAD Referat Internationaler Praktikantenaustausch

GIZ
In einem Netzwerk mit in- und ausländischen Partnern richtet die GIZ  weltweit praxisorientierte Trainings, Austausch- und Fremdsprachenprogramme aus.
Internet: https://www.giz.de/de/weltweit/12877.html


PAD - Pädagogischer Austauschdienst e.V.
Für Studierende moderner Fremdsprachen sowie Referendarinnen und Referendare (Lehramt) vermittelt der Pädagogische Austauschdienst Auslandaufenthalte als Fremdsprachenassistenten an ausländischen Bildungseinrichtungen. Informationen und Bewerbungsunterlagen erhalten Sie im Akademischen Auslandsamt bzw. direkt beim PAD.
Internet: http://www.kmk.org/pad/home.htm

Unicum
http://karriere.unicum.de/praktikum/index.htm

ZAV - Zentrale Arbeitsvermittlung
Die Internationale Arbeitsvermittlung der ZAV vermittelt verschiedenste Jobs und Praktika weltweit. Die Kooperationspartner für die Programme reichen von Wirtschafts- und Touristikunternehmen wie der Walt Disney World Corporation in Florida bis zur Finnischen Arbeitsverwaltung.
Internet: http://www.zav.de