Fakultätsschwerpunkte und weitere Veranstaltungen

Die Forschungskoordination organisiert sowohl Arbeitstreffen innerhalb der Fakultätsschwerpunkte als auch weitere Veranstaltungen (siehe weiter unten), die der Vernetzung der Fakultät für Ingenieurwissenschaften dienen.

Arbeitstreffen Tailored Materials

Unter der Leitung der Foschungskoordination finden zu dem Fakultätsschwerpunkt Tailored Materials (TM) Arbeitstreffen statt. Ziel der Treffen ist es, die Mitglieder des Schwerpunktes zusammenzubringen und sich untereinander über aktuelle Forschungsthemen auszutauschen. Es ergaben sich folgende mögliche gemeinsame Forschungsrichtungen und Zusammenschlüsse:

  • Analyse von Schädigungs-Mechanismen z.B. Ermüdung, Verschleiß, Erosion
  • Materials for Energy, z.B. Elektrokatalyse, Batteriematerialien, Wasserstoff
  • Die Zusammenführung der Themenbereiche Material und Energie

Die Schwerpunkte der Diskussion sind Möglichkeiten zur Kooperation innerhalb des Research Centers: Future Energy Materials and Systems sowie der Profilschwerpunkt Materials Chain der Universitätsallianz Ruhr. Eruiert werden auch geförderte Programme, wie die Ausschreibung zu Advanced Materials im Rahmen von Horizon Europe (Cluster 4: Digitale und Industrielle Technologien) oder das Landescluster NMWP.NRW.

Arbeitstreffen Human-Centered Cyber-Physical Systems

Die Arbeitstreffen des Fakultätsschwerpunktes Human-Centered Cyber-Physical Systems (HCPS) sind unter der Leitung der Foschungskoordination. Ziel der Treffen ist es, die Mitglieder des Schwerpunktes HCPS zusammenzubringen und sich untereinander über aktuelle Forschungsthemen auszutauschen. Dabei stehen folgende Themen im Fokus:

  • Humanzentrierte KI
  • KI in der Medizin, im Bereich Smart Living aber auch für die Optimierung von Produktions- und Logistikprozessen
  • Optimierung von Betriebsabläufen auf der Basis von CPS -Informationen
  • Datengewinnung und Datensicherheit

Darüber hinaus wird über die Verknüpfung zum Research Center: Trustworthy Data Science and Security der Universitätsallianz Ruhr sowie zu weiteren laufenden Projekten im Bereich Cyber-physische Systeme diskutiert.

Arbeitstreffen Smart Engineering

Die Arbeitstreffen des Fakultätsschwerpunktes Smart Engineering (SE) sind unter der Leitung der Foschungskoordination. Ziel der Treffen ist es, die Mitglieder des Schwerpunktes SE zusammenzubringen und sich untereinander über aktuelle Forschungsthemen auszutauschen. Es wird über folgende Themen diskutiert:

  • Industrie 4.0
  • Digitaler Zwilling
  • Augmented Reality
  • Life Cycle Management
  • Prognose von Komponenten und Systemen

In der Diskussion wird über das Kompetenzzentrum Virtual Machining der Universitätsallianz Ruhr, die Förderaufrufe zum Thema Kreislaufwirtschaft (Horizon Europe) und BMBF-Programme im Bereich Digitalisierung und Industrie gesprochen.

Arbeitstreffen Energy and Resource Engineering

Die Arbeitstreffen des Fakultätschwerpunktes Energy and Resource Engineering (ERE) sind zur Schaffung eines Ausgangspunktes in der Forschungskoordination. Ziel der Treffen ist es, die Mitglieder des Schwerpunktes ERE zusammenzubringen und sich untereinander über aktuelle Forschungsthemen auszutauschen. Es wurden folgende Vorschläge der Professorinnen und Professoren zur gemeinsamen Forschung diskutiert:

  • Zuverlässigkeit im zukünftigen System der (elektrischen) Energieversorgung
  • Integrierte Energiewandlung und Versorgung von Quartieren (u.a. durch Energie-management)
  • Neue Energieträger (H2, NH3, Metalle)
  • Toxine in der Umwelt und in der Produktion

Es werden verschiedene aktuelle Programme erörtert. Darunter das 7. BMBF Energieforschungsprogramm mit den Reallaboren der Energiewende, die NRW-Landesprogramme progres.nrw und REVIER.GESTALTEN sowie der Ausbau der transdisziplinären Energieforschung innerhalb des Kompetenzfeldes "Energie - System - Transformation" der Universitätsallianz Ruhr auf der Agenda.

Weitere Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltung - 20. Juni 2022Netzwerk-Workshop „Wasserstoff & Co“

Nach der erfolgreichen Informationsveranstaltung zum Thema „Wasserstoff & Co.“ im Januar, soll die Arbeit nun in Präsenz vertieft werden. Wir laden Sie daher herzlich zum ersten Netzwerk-Workshop zum Thema „Wasserstoff & Co.“ am 20.06.2022 ein. Ziel dieser Veranstaltung ist es, dass sich Forschende und/oder Interessierte der gesamten UDE im Bereich Wasserstoff besser kennenlernen und interdisziplinär vernetzen, um zukunftsträchtige Themen sowie gemeinsame Kooperationsansätze zu besprechen. ​

Um an der Veranstaltung teilzunehmen, ist eine Anmeldung bis zum 01.06.2022 erforderlich. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!​

Weitere Informationen entnehmen Sie dem angefügten Flyer sowie dem Anmeldeformular. Bei Fragen melden Sie sich bitte bei Dr. Lisa Ollesch (lisa.ollesch@uni-due.de)​

Flyer zum ScienceTalk Zeche Zollverein Essen

Anstehende VeranstaltungScience Talks

Mit den Science Talks wollen wir thematische Impulse anstoßen, Raum für einen stärkeren, interdisziplinären Austausch schaffen und insbesondere eine engere Vernetzung der Professor:innen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften ermöglichen.

Die Science Talks finden einmal im Quartal statt und verbinden wissenschaftliche Vorträge mit spannenden Locations oder Aktivitäten, welche die Möglichkeit bieten, sich sowohl fachlich als auch informell auszutauschen, z.B. in Form einer Führung, Besichtigung oder Netzwerkveranstaltung, und so potentielle Anknüpfungspunkte für gemeinsame Forschung zu finden und mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen.

Nächster Science Talk - 21. Juni 2022 - Zeche Zollverein, Essen

Unser nächster Science Talk findet am Dienstag den 21. Juni 2022 um 15:30Uhr in der Zeche Zollverein (Essen) statt.

Wir fahren gemeinsam mit einem Bus zur Zeche Zollverein, wo Prof. Dr. André Niemann einen spannenden Vortrag zum Thema "Nachhaltige Folgenutzung der bergbaulichen Infrastruktur - Über Pumpspeicher unter Tage, die Umsetzung einer ewigen Wasserhaltung und einen nie enden wollenden Wärmestrom" hält.
Nach der anschließenden Diskussionsrunde haben Sie bei einem lockeren Get-together, Snacks und Drinks die Möglichkeit, weitere Fragen zu stellen oder mit anderen Forschenden der Fakultät in Kontakt zu treten.
Danach erhalten wir um 18Uhr eine Führung über die Zeche und anschließend bringt uns um 19:30 Uhr der Bus wieder zurück an die Universität.

Um an der Veranstaltung teilzunehmen, ist eine Anmeldung bis zum 07.06.2022 erforderlich (Anmeldelink). Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!

Vergangene Science Talks

Baustelle Duisburg-Neuenkamp

Unser erster Science Talk führte uns zur Baustelle Duisburg-Neuenkamp, wo die Arbeiten an der neuen Rheinbrücke in vollem Gange sind! Ausgestattet mit Bauhelm und Sicherheitsweste durften wir die Baustelle nicht nur betreten, sondern erhielten eine Führung vom Baustellenleiter, Herrn Ewald. Nach der anschließenden Diskussionsrunde hatten die Teilnehmenden bei einem lockeren Get-together die Möglichkeit, weitere Fragen zu stellen oder mit anderen Forschenden der Fakultät in Kontakt zu treten.

Nächste Science Talk Termine

  • Donnerstag, 20.10.2022
  • Montag, 19.12.2022

Vergangene VeranstaltungOnline Transferworkshop

In Zusammenarbeit mit GUIDE, das Zentrum für Gründungen und Innopreneurship der UDE, hat die Forschungskoordination zur Informationsveranstaltung zum Thema "Forschungstransfer in den Ingenieurwissenschaften" eingeladen!

Die Veranstaltung gab einen Überblick über Wissenstransfer als gesellschaftlichen Auftrag, Intellectual Property Rights und Betreuungs- und Veranstaltungsangebote von GUIDE. Im Anschluss an den inhaltlichen Überblick fand eine offene Diskussion statt, in der sich alle Teilnehmende mit Expertise, Ideen und Fragen einbringen duften.

Hier zum Flyer mit dem Programm!
Das Programm der Veranstaltung zum Technologie- und Innovationszentrum Wasserstoff

Vergangene VeranstaltungOnline-Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Technologie- und Innovationszentrum Wasserstoff (TIW)

Die Welt ist im Wandel. Die Energiewende stellt große Herausforderungen an alle Bereiche der Gesellschaft. Universitäten spielen hierbei eine wichtige Rolle, um zukunftsorientierte Entwicklungen voranzutreiben und Fachleute der neuen Generation auszubilden. Das Schlagwort „Wasserstoff“ wird oft synonym für diesen Wandel genutzt. Aufgrund der Tradition des Ruhrgebiets in den Bereichen „Materialien“ und „Energie“ kann die UDE – gemeinsam mit einem weitverzweigten Netz an Partnern und insbesondere dem An-Institut ZBT – wichtige Beiträge liefern. Die UDE in diesem Themenfeld zu verankern, bietet eine große Chance.

Ziel dieser Veranstaltung war es, Forscherinnen und Forscher der UDE zusammenzubringen, um bereits existierende und gerade beginnende Initiativen im Kontext von „Wasserstoff“ bekannt zu machen und neue Kooperationen voranzutreiben.


Programm: auf der rechen Seite