Logo Tagung KGD2019

Sprache(n) des Geschichtsunterrichts – Sprachliche Vielfalt und Historisches Lernen

XXIII. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD) in Essen
24. bis 26. September 2019

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Tagung auf Zeche Zollverein.


Logo Tagung Original

Programmskizze

(Stand März 2019)

Dienstag, 24. September 2019


Eröffnung 14.00 – 15.30 Uhr

14:00 - 14:45 Uhr: Begrüßung und Grußworte
14.45 – 15.30 Uhr: Tagungseinführung
15.30 – 16.30 Uhr: Kaffeepause

16.30 – 18.30 Uhr: Podiumsdiskussion

19.00 Uhr: Abendessen und Ausklang

Mittwoch, 25. September 2019


9.30 – 12.00 Uhr: Sektion I, II und III

Sektion I:
Halle 12
Sektion II:
Halle 2
Sektion III:
KoksKohlebunker
Sprachsensibler Geschichtsunterricht in der Geschichtslehrer*innenbildung. Konzepte einer phasenübergreifenden Professionalisierung
Leitung: Martin Schlutow (Münster)
Historische Sprachhandlungen initiieren - Aufgaben im Fokus
Leitung: Nicola Brauch (Bochum)
Christoph Bramann (Salzburg)
Fachsprache als Leichte Sprache und als Bildungssprache – Sprache und Geschichte im (scheinbaren) Spannungsverhältnis zwischen Inklusion und Sprachbildung
Leitung: Martin Lücke
(Berlin)

12.00 – 13.30 Uhr: Mittagspause

13.30 – 19.00 Uhr:
Posterpräsentation, Arbeitskreise, Mitgliederversammlung


13.30 – 15.00 Uhr: Posterpräsentation

15.00 – 16.30 Uhr: Arbeitskreise

Digitaler Wandel und Geschichtsdidaktik Empirische Geschichtsunterrichtsforschung Frühes historisches Lernen
Geschichtsdidaktik theoretisch Historisches Lernen mit Museen Welt- und globalgeschichtliche Perspektiven

16.30 – 17.00 Uhr: Kaffeepause

17.00 – 19.00 Uhr: Mitgliederversammlung

20.00 Uhr: Geselliger Abend

Donnerstag, 26. September 2019


9.30 – 12.00 Uhr: Sektion IV und V

Sektion IV: Halle 12 Sektion V: Halle 2
Historische Kompetenzen sprachbasiert erfassen
Leitung:
Martin Nitsche (Basel),
Jörg van Norden (Bielefeld)
Sprachsensibel und geschichtsbewusst? Herausforderung bei der Konzeption von Geschichtslehrwerken
Leitung:
Saskia Handro (Münster)

12.00 – 13.15 Uhr: Mittagspause

13.15 – 15.00 Uhr:
Berichte aus den Sektionen und Abschlussdiskussion


ab 15.00 Uhr: Begleitprogramm