Abschlussarbeiten

Im Studiengang Komedia sollen die Studierenden durch die Anfertigung der Bachelor- bzw. Master-Arbeit zeigen, dass sie in der Lage sind, innerhalb einer vorgegebenen Frist (3 bzw. 6 Monate) ein Problem selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Gerne können Sie auch Ihre Abschlussarbeiten am Fachgebiet Allgemeine Psychologie schreiben. Informieren Sie sich hierfür zum Beispiel unter Forschung, welche Themen bei uns angeboten werden.

Dies sind unter anderem Themen aus dem Bereich Decision Makung und Behavioral Addictions, aber auch darin integrierte Anwendungsgebiete wie z.B.

  • Rolle von Kognition und Emotionen
  • Entscheidungen unter Stress
  • Nachhaltigkeitsentscheidungen oder Entscheidungen hinsichtlich der IT-Security oder in Social Media
  • verschiedene Verhaltenssüchte z.B. Kaufsucht, Internet Gaming Disorder, Internet Pornography Addiction oder Internet Communication Disorder
  • Cyberbullying und Internetnutzungskompetenzen.

Sie können gerne eine unverbindliche Anfrage stellen, in dem Sie uns mitteilen, in welche Themenrichtung Ihre Abschlussarbeit gehen soll. Versuchen Sie gerne schon, Ihre Ideen zu konkretisieren, Forschungsfragen abzuleiten und sich inhaltlich in verschiedene Themenbereiche einzuarbeiten.

Sie werden dann an die entsprechende Mitarbeiterin oder Mitarbeiter weitergeleitet.

Auch eigenständige Themenvorschläge sind willkommen, wenn ein Bezug zu unserem Fachgebiet vorliegt.

Für die erste Kontaktaufnahme schreiben Sie bitte ausschließlich eine Email an die nachfolgende Adresse. Nennen Sie auch bitte Ihre bevorzugte Themenrichtung und den angestrebten Starttermin für Ihre Arbeit.

Kontakt: abschlussarbeiten.allgpsy@uni-due.de

Wenn Sie sich bereits entschieden haben und bei uns Ihre Abschlussarbeit schreiben möchten, dann lesen Sie zuerst unseren Leitfaden für Abschlussarbeiten

 

Aktuelle Ausschreibungen zu Abschlussarbeiten

Thema “Aufmerksamkeitsleistung und Wechselkosten”

Innerhalb unserer modernen Welt – die geprägt ist von ständigen Innovationen und technischem Fortschritt – stehen wir permanent einer Flut an Informationen gegenüber, die wir entweder fokussieren oder ignorieren müssen. Dies ist das Ziel von Aufmerksamkeitsprozessen, denen aktuell sowohl im wissenschaftlichen als auch im beruflichen Kontext großes Interesse entgegengebracht wird. Bislang ungeachtet blieben jedoch mögliche Effekte, bedingt durch den permanenten Wechsel zwischen verschiedenen Aufmerksamkeitsformen. Gerade im Hinblick auf die Charakterisierung unseres heutigen Alltags sollte diesem Aspekt jedoch besonderes Interesse geschenkt werden.

Innerhalb dieses Kontexts vergeben wir eine Masterarbeit. Die Arbeit wird betreut von Magnus Liebherr und Stephanie Antons. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter dem Stichwort „Aufmerksamkeitsleistung und Wechselkosten“ über die zentrale E-Mail-Adresse abschlussarbeiten.allgpsy@uni-due.de.

 

Thema "Motivationsfaktoren zur Nutzung von Sharing-Konzepten"

Aktuell ist eine Masterarbeit zum Thema "Teilen statt Besitz in Zeiten der Sharing Economy – Motivationsfaktoren zur Nutzung von Sharing-Konzepten" zu vergeben. Die Arbeit wird betreut von Magnus Liebherr. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter dem Stichwort "Motivationsfaktoren zur Nutzung von Sharing-Konzepten" über die zentrale E-Mail-Adresse abschlussarbeiten.allgpsy@uni-due.de.

 

Thema "Media Multitasking"

Aktuell ist eine Masterarbeit zum Thema "Media Multitasking" zu vergeben. Die Arbeit umfasst die Nacherhebung einer Online-Studie, auf deren Grundlage eine Laborstudie durchgeführt werden soll. Die Masterarbeit soll Fragestellungen im Bereich des Medienmutlitaskings mit den Bereichen Exekutivfunktionen und/oder Entscheidungsverhalten verknüpfen. Die Arbeit wird betreut von Magnus Liebherr. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter dem Stichwort "Media Multitasking" über die zentrale E-Mail-Adresse abschlussarbeiten.allgpsy@uni-due.de.

 

Thema "Konsum von Internetpornographie"

Zur Zeit sind mehrere Abschlussarbeiten zum Thema "Konsum von Internetpornographie" zu vergeben. Die Arbeiten werden betreut von Jaroslaw Pekal. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter dem Stichwort "Konsum von Internetpornographie" über die zentrale Emailadresse abschlussarbeiten.allgpsy@uni-due.de.

 

Thema "Internet Addiction und Inhibition"

Bisher konnten verschiedene Studien keine eindeutige Aussage darüber treffen, ob die Inhibitionskontrolle bei Personen mit einer spezifischen Internetnutzungsstörung generell reduziert ist. Dennoch berichten und zeigen Personen, die unter einer solchen Internetnutzungsstörung leiden, insbesondere in Situationen, in denen Sie mit „Suchtreizen“ konfrontiert werden, eine geringere Kontrolle über ihr Verhalten im Vergleich zu Personen, die eine normale Internetnutzung haben. Eine mögliche Erklärung hierfür könnten Annäherungs- und Vermeidungstendenzen sein.

Dies soll im Rahmen einer Bachelorarbeit genauer experimentell untersucht werden.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter dem Stichwort „Internet Addiction und Inhibition“ über die zentrale Emailadresse abschlussarbeiten.allgpsy@uni-due.de.