Neue Blogbeiträge zu „Kommunikation in Zeiten Coronas“

In den nächsten Wochen werden hier Beiträge aus dem Seminar „Kommunikation in Zeiten Coronas“ veröffentlicht, welches im Wintersemester 2020/2021 im BA-Studiengang „Kommunikationswissenschaft“ an der UDE durchgeführt wurde. Im Seminar wurde als Ausgangspunkt die Deutung der Corona-Pandemie als Krise aufgegriffen und auf Situationen interpersonaler Kommunikation bezogen. Auch alltägliche Kommunikationssiutationen wurden in ihrer routinenförmigen Durchführung erschüttert – Maskentragen, Abstandhalten, neue Rituale des Begrüßens und Verabschiedens werden in diesem Zusammenhang oft angeführt.

Das Seminar greift diese Beobachtungen auf und spürt diesen Veränderungen empirisch nach. Neben der Lektüre von Sekundäranalysen und konzeptionellen Texten, die im Seminar besprochen wurden, haben die Studierenden in Gruppen eigenständige empirische Untersuchungen durchgeführt. Das Ziel dieser Studien war es, deskriptiv die veränderten (wie auch beharrenden) Kommunikationswirklichkeiten zu beschreiben. So wurden interessante Einsichten in den kommunikativen Alltag der Pandemiemöglich, die nicht nur ein Zeitzeugnis darstellen, sondern auch für weitergehende Untersuchungen sensibilisieren

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. 10. September 2021

    […] Der vorliegende Beitrag ist im Bachelor-Seminar „Kommunikation in Zeiten Coronas” (WiSe 2020/2021) entstanden. Weitere Informationen zu dem Seminar finden sie hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.