你好!Nǐ hǎo! Willkommen am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr

Gemeinsam Tee trinken: Teeverkostung online Oolong Tees, Dunkle Tees & Terroir

Online Tee-Tastings | 28.10., 18.11., 16.12.2021 | 17:30 Uhr  | Im Herbst, der Zeit des Übergangs, sind dunklere, geröstete Tees eine gute Wahl. Im Gegensatz zu moderneren Oolongs/Wulongs überwiegen bei traditionellen Sorten tiefere und dunklere Noten. Gemeinsam mit Wieland Schulz tauchen wir ein in die Welt des chinesischen Tees. Anmeldeschluss: Jeweils eine Woche vor der Veranstaltung

Mehr erfahren - Tee-Sessions im Herbst
Ruhrgepixel.com / Zoltan Leskovar

Kommunale Diplomatie nach China Deutsch-chinesische Städtepartnerschaften

Online-Gesprächsrunde | 10.11.2021 | 18:30 Uhr | Viele kleinere und größere deutsche Städte sind im Austausch mit einer Stadt in China. Wie funktionieren diese Partnerschaften? Bei welchen Themen ist kommunale Zusammenarbeit sinnvoll und was funktioniert nicht? In einer Studie haben sich unsere Gäste mit der Thematik beschäftigt.

Mehr erfahren und anmelden

Unsere Pressemitteilungen
Hier finden Sie die aktuellen Pressemeldungen unseres Instituts.

Mehr erfahren

Sprachprüfung & Kursangebot HSK-Test & Online-Vorbereitung

Nächster Prüfungstermin: 04.12.2021 | Anmeldeschluss: 04.11.2021. Vierwöchige Online-Vorbereitungskurse für die HSK-Prüfung Level 3-6 finden im November statt. Die genauen Termine und weitere Informationen stehen jetzt fest.

Mehr erfahren - Vorbereitungskurse & Sprachprüfungen

Kurs Ingenieurwissenschaften UDE China-Kompetenz für Studierende

Wir gehen in die zweite Runde! Der China-Kompetenzkurs für Studierende der Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) findet im Wintersemester 2021/22 erneut statt. In dem Seminar (2 SWS) jeden Freitag um 14 Uhr geht es um Politik, Wirtschaft, Kultur, Kunst, Mentalität und Geschichte Chinas.

Mehr erfahren über das Kursangebot

Förderung China-Aufenthalt Stipendien-Programme

Zum Studium ins Reich der Mitte? Verschiedene Stipendien unterstützen Dich dabei. Wenn solide Chinesisch-Kenntnisse vorhanden sind: Konfuzius-Institut-Stipendium. Für Interessierte mit oder ohne Chinesisch-Kenntnisse bieten die Studienstiftung und das DAAD Programme an. Wir geben einen Überblick.

Mehr erfahren

Hör mal rein!

Audioguide Chinesischer Garten

Informationen, Stimmen und Klänge aus dem Konfuzius-Institut im Zoo Duisburg

Hier eintreten - ein virtueller Besuch im Chinagarten, Zoo Duisburg

Hinweise für Ihren Besuch bei uns:

  • Der Publikumsverkehr ist momentan eingeschränkt. Bitte vermeiden Sie unnötige Kontakte und sprechen Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail an.
     
  • 3G-Regel bei Veranstaltungen - Die Teilnahme an Veranstaltungen in Innenräumen ist nur für Genesene, Getestete und Geimpfte möglich (jeweils mit Nachweis in Papierform oder auf dem Smartphone).
     
  • Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Sie brauchen dort, wo die 3G-Regel gilt, lediglich ihren Schülerausweis vorzulegen.
     
  • Bitte bleiben Sie zu Hause, falls Sie Krankheitssymptome wie Husten, Fieber, Abgeschlagenheit haben.
     
  • Beachten Sie die AHA-Formel!

    Abstand halten: Achten Sie auf einen Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen.

    Hygiene beachten: Befolgen Sie die Hygieneregeln in Bezug auf Niesen und Husten sowie Händewaschen. Vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Nase oder Augen zu berühren. Verzichten Sie auf Händeschütteln und Umarmungen.

    Alltagsmaske verwenden: Tragen Sie eine Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung),​ wenn der Mindestabstand zu anderen nicht sicher eingehalten werden kann (z. B. in Teeküchen, Aufenthaltsräumen, in engen Fluren).
     

  • In unseren Büro-, Seminar- und Veranstaltungsräumen befinden sich Desinfektionsmittel. Bitte nutzen Sie diese.
     
  • Es besteht auch die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen. Machen Sie davon Gebrauch.
     
  • Unsere Veranstaltungsräume werden nur mit der zulässigen Anzahl an Personen belegt, so dass der Mindestabstand eingehalten werden kann.
     
  • Wir lüften unsere Kurs- und Veranstaltungsräume regelmäßig und desinfizieren Kontaktflächen.
     
  • Die Kontaktdaten unserer Gäste bewahren wir vier Wochen zwecks Rückverfolgung auf.

Externe Tipps

Veranstaltungen und Links unserer Partner

Vortragsreihe Frankfurt University Europäisch-chinesische Beziehungen: Kooperation oder Konfrontation?

19.11.2021  |  18:00-20:00 Uhr  |  Frankfurt & YouTube
Das Center for Applied European Studies (CAES) lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Think Europe – Europe thinks" herzlich ein zum Vortrag mit Reinhard Hans Bütikofer, MdEP, außenpolitischer Sprecher und Koordinator der Grünen/EFA, und Prof. Dr. Thomas Heberer, Kodirektor am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr.

Mehr erfahren

Ausstellung Deutsches Textilmuseum Krefeld Drachen aus goldenen Fäden

Noch bis 30.12.2021
Die Ausstellung zeigt Exponate aus der Sammlung des Deutschen Textilmuseums Krefeld. Der Entstehungszeitraum der Textilien und Gewänder reicht von der Yuan-Dynastie (1279–1368) bis zur Volksrepublik China (seit 1949).

Mehr erfahren

Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Düsseldorf e.V. Young Talents - Mentoring-Programm

Bewerbungsschluss: 15.01.2022
Die GDCF schreibt für 2022 Mentee-Plätze aus. Zielgruppe sind Studierende und Auszubildende in NRW, die sich mit deutsch-chinesischen Wirtschafts- oder Gesellschaftsthemen befassen und ihre berufliche Zukunft im deutsch-chinesischen Umfeld sehen.

Mehr erfahren

Fotoausstellung St. Antony Hütte, Oberhausen – LVR Industriemuseum Arbeitersiedlungen entlang der „Neuen Seidenstraße“

Noch bis zum 28.2.2022
Der Düsseldorfer Fotograf Bernard Langerock begibt sich auf die Reise zu drei Arbeitersiedlungen entlang der „Neuen Seidenstraße“, ins chinesische Chongqing, ins polnischen Zabrze und in die Oberhausener Siedlung Eisenheim. Dabei spürt er Alltag und Leben der Menschen nach, die einst und heute die Handelsgüter und Konsumwaren der Seidenstraße produzierten. Das Konfuzius-Institut hat den deutsch-chinesischen Katalog gefördert und die chinesische Übersetzung übernommen.

Mehr erfahren

Hybrid Vortrag Volkshochschule Zürich Chinas Aufstieg zur Weltmacht

25.10.2021  |  19:30 Uhr  |  Zürich & Online
Chinas Aufstieg zur Weltmacht hat zu einem neuerlichen «Kalten Krieg» geführt. Prof. Dr. Thomas Heberer, Kodirektor am KI, stellt zum einen die Handlungslogiken des chinesischen Staats dar. Zum anderen geht es um den chinesisch-amerikanischen Konflikt und seine Hintergründe sowie um die Rolle Europas in dieser Auseinandersetzung.

Mehr erfahren und weiter zur Buchung

Vortrag & Diskussion Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Düsseldorf e.V. Die Handlungslogik Chinas als Disziplinierungsstaat

28.10.2021  |  19:30 Uhr  |   Düsseldorf
Unter der Herrschaft von Staatspräsident und Parteichef Xi Jinping wurde in den letzten drei Jahren die Kontrolle des Internets verschärft, das Soziale Kreditsystem probeweise eingeführt, eine beispiellose Antikorruptionskampagne initiiert und die Moralerziehung forciert. Und dennoch fühlen sich viele Chinesen heute so frei wie noch nie. Wie ist das zu erklären?

Mehr erfahren

Hybride Veranstaltung NRW.Global Business Business & Investors Forum China 2021

09.11.2021 | 09:30 - 13:30 Uhr | Duisburg & Online
NRW.Global Business organisiert das Business and Investors Forum China gemeinsam mit der Duisburg Business & Innovation, der Business Metropole Ruhr und der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung. Das Leitthema in diesem Jahr lautet: „Smart Logistics in China und NRW“.

Mehr erfahren

Online-Vortrag Konfuzius-Institut München Zwischen Markt und Menschenrechten

08.10.2021  |  19:30 Uhr  |  Zoom & YouTube
Deutschland streitet über die richtige Chinapolitik. Warum tut sich Deutschland in Umgang mit China so schwer? Das fragt der renomierte China-Experte Prof. Dr. Eberhard Sandschneider in seinem Vortrag. Er sucht nach Antworten auf die Frage, wie ein erfolgreicher außenpolitischer Weg zwischen Wirtschaftsinteressen und Wertedebatten aussehen könnte.

Weiter zur Registrierung

Online-Vortrag und Gespräch Konfuzius-Institut Berlin Die Zeitenwende oder wie sehr China die Welt verändert: Beispiel Ökologie

25.10.2021  |  18:15 Uhr  |   Zoom
Der Wirtschaftswissenschaftler Wolfram Elsner stellt in seiner neuen Monographie „Die Zeitenwende China, USA und Europa ‚nach Corona‘“ (PapyRossa Verlag 2021) die These auf, dass die Corona-Pandemie eine neue, veränderte Weltstruktur zum Vorschein hat kommen lassen, die sich seit langem herausgebildet hat und das 21. Jahrhundert prägen wird.

 

Mehr erfahren und anmelden

Vortragsreihe Konfuzius-Institut Bonn China erforschen, mit China forschen

14.10.2021-31.01.2022 | jeweils um 18:00 Uhr | In Präsenz & auf Zoom
Das Konfuzius-Institut stellt die Forschungskooperationen der Universität Bonn mit China im kommenden Wintersemester einem breiten Publikum vor. Wie gestaltete sich die Forschung mit chinesischen Partnern? Was ist bei der Zusammenarbeit unbedingt zu beachten? Welche Ergebnisse sind daraus hervorgegangen?

Blick ins Programm

Bitte melden Sie sich für den jeweilige Vortrag an. Nach der Registrierung erhalten Sie die Zugangsdaten per E-Mail. Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos.

14.10.2021
Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer
Eröffnungsvortrag: Das Reich der Mitte und die Weltgesellschaft – Multiperspektivität und das Ringen Chinas um Deutungsmacht
Ort: Universitätsclub Bonn, Konviktstraße 9, 53113 Bonn
(Weiterlesen)

25.10.2021

Prof. Dr. Dr. hc. Ulf-G. Meissner
Der deutsch-chinesische Sonderforschungsbereich SFB/TR 110: Entstehung, Entwicklung, Perspektiven
Ort: Physikalisches Institut, Nußallee 12, 53115 Bonn
(Weiterlesen)

08.11.2021

Prof. Dr. Martin Sander
Als Saurierforscher in China: ungewöhnliche Perspektiven aus 20 Jahren aus abgelegenen Regionen auf ein Zentrum der paläontologischen Forschung
Ort: Forschungsmuseum Alexander König, Adenauerallee 160, 53113 Bonn
(Weiterlesen)

15.11.2021

Prof. Dr. Tobias Janz, Dr. Hannes Jedeck
China als Forschungsgegenstand. Musikgeschichtsschreibung zwischen Europa und Ostasien.
Ort: Abteilung für Musikwissenschaft und Sound Studies, Lennéstraße 6 (2. Etage), 53113 Bonn
(Weiterlesen)

29.11.2021

Prof. Dr. Wolfgang Büscher
Entwicklung und Adaption von Sensorsystemen in Themenfeldern der Landtechnik – Beispiele aus 10 Jahren Forschungszusammenarbeit zwischen Deutschland und China
Ort: Landwirtschaftliche Fakultät, Nußallee 5, 53115 Bonn, Hörsaal Nr. 12

31.01.2022
Prof. Dr. Lutz Plümer
China erforschen: 3 Jahre als Dekan an Chinas Eisenbahnuniversität
Ort: Institut für Geodäsie and Geoinformation, Nußallee 17A, 53115 Bonn
(Weiterlesen)

Unsere Bibliothek

Unsere Bibliothek und Medienkatalog online.

Hier finden Sie Bücher zum Lernen der chinesischen Sprache sowie Literatur aus und über China.

Mehr zu unserer Bibliothek