China im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet ist nicht nur der größte Ballungsraum Deutschlands, sondern auch der fünftgrößte in Europa. Über 10 Millionen Menschen leben in dieser Metropolregion, die hauptsächlich aus einer großen Anzahl von verknüpften Großstädten entstanden ist.

 

In diesem dichtbesiedelten Gebiet gibt es viele kulturelle Angebote, die auch China betreffen. Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr weist an dieser Stelle auf Veranstaltungen anderer Institutionen hin, die für alle China-Interessierten reizvoll sein könnten (alle Terminangaben ohne Gewähr!).

7. Dezember 2018, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr Plakatausstellung mit einführendem Vortrag am LSI

70 Jahre Propaganda in China - ein Spannungsbogen

Das LSI lädt zur Plakatausstellung "70 Jahre Propaganda in China - ein Spannungsbogen" mit einem einführenden Vortrag von Frau Prof. Dr. Christine Moll-Murata, Fakultät für Ostasienwissenschaften der Ruhr-Universität Bochum, ein.

Termin: 7. Dezember 2018, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr

Ort: Landesspracheninstitut in der Ruhr-Universität Bochum, Laerholzstraße 84, 44801 Bochum

Eintritt frei

Weiter zur Ankündigung des Landesspracheninstitut in der RUB

08. Dezember 2018 Wuhan International ChuCai-Wettbewerb

Der Wuhan International ChuCai-Wettbewerb kommt in diesem Jahr erstmals nach Duisburg. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb des freien Schreibens über einen Zeitraum von zwei Stunden.
 
Der Wettbewerb findet seit 1985 in der chinesischen Provinz Hubei statt. Inzwischen gibt es auch Veranstaltungen in Kanada, Großbritannien und Singapore. 

Termin Chucai Kompositionswettbewerb
Samstag, 08.12.2018  |  15:00 Uhr

Chinesische Teezeremonie und die rollende Seidenstraße
Samstag, 08.12.2018  |  15:00 Uhr

Die Veranstaltung richtet sich an Schulen, Universitäten und Interessenten der chinesischen Kultur allgemein.

Ort: CDFK NRW, Hansastraße 1-3, 47058 Duisburg

Täglich, 18.30-19.00 Uhr, NRW.TV Medien-Tipp

Lai Kan Ba - Die chinesische Stunde

Das Ziel dieser 30-minütigen Sendung ist es, nicht nur Interessantes und Wissenswertes über China zu berichten, sondern auch den interkulturellen Austausch zwischen Deutschland und China gezielt zu unterstützen und zu fördern.

Lai Kan Ba im Internet
Hier geht es zum Online-Auftritt von Lai Kan Ba: www.laikanba.de