Burggymnasium Essen

Das Burggymnasium ist die einzige Schule in Essen, an der Chinesisch als neu einsetzende Fremdsprache in der Oberstufe unterrichtet wird. Seit dem Schuljahr 2008/2009 können alle Gymnasialschülerinnen und -schüler aus Essen die Sprache als Grundkurs am Burggymnasium wählen und haben später die Möglichkeit, Chinesisch als 3. oder 4. Fach der Abiturprüfung zu belegen. In Kooperation mit dem Konfuzius-Institut Metropole Ruhr wird am Burggymnasium u. a. die staatlich anerkannte Chinesisch-Sprachprüfung HSK (Hanyu Shuiping Kaoshi) durchgeführt.

Im Jahr 2014 wurde der Chinesisch Chor für Schüler des Burggymnasium gegründet. Frau Susanne Löhr, Geschäftsführerin des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr, ist neben anderen die Schirmherrin des Chors.

Nähere Informationen finden Sie hier

Goethe-Gymnasium Ibbenbüren

Update Mai 2017: Wir haben eine neue Kooperationsschule, das Goethe-Gymnasium in Ibbenbüren!

Nähere Informationen finden Sie hier

Gymnasium Adolfinum in Moers

Am Gymnasium Adolfinum Moers wird seit 2009 die chinesische Sprache als neueinsetzende Fremdsprache in der gymnasialen Oberstufe unterrichtet. Seit 2012 kann Chinesisch sogar als Abiturfach belegt werden. Außerdem besteht eine Schulpartnerschaft zwischen dem Adolfinum und der „School attached to Wuhan University“, die in der Duisburger Partnerstadt Wuhan gelegen ist. Im jährlichen Wechsel findet unter anderem ein Schüleraustausch zwischen den beiden Schulen statt.

Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr arbeitete bereits mehrmals erfolgreich mit dem Gymnasium Adolfinum zusammen, zuletzt bei einem chinesischen Konzertabend einer Musikergruppe aus Wuhan.

Nähere Informationen finden Sie hier

Hansa Berufskolleg Unna

Seit dem neuen Schuljahr 2015/16 ist am Hansa Berufskolleg Unna der Erwerb  der IHK-geprüften Zusatzqualifikation "Asienkaufmann/-frau" möglich. Auszubildende können so berufliche, persönliche und interkulturelle Kompetenzen im asiatischen Wirtschaftsraum erwerben.
Vor diesem Hintergrund arbeiten das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr und das Hansa Berufskolleg seit Februar 2016 zusammen. Die Kooperation umfasst neben Schulprojekten zu Chinathemen die Unterstützung beim Erwerb der HSK-Sprachprüfung und Workshops zu chinesischen Kulturtechniken.

Nähere Informationen finden Sie hier

Heinrich-Böll Gesamtschule in Bochum

An der Heinrich-Böll Gesamtschule in Bochum kann ab der Oberstufe Chinesisch als zweite neu einsetzende Fremdsprache gewählt werden. Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr arbeitet bereits seit einigen Jahren eng mit der Schule zusammen.

Nähere Informationen finden Sie hier

Berufskolleg Kaufmannsschule der Stadt Krefeld

Die Bildungspartnerschaft mit dem Berufskolleg Kaufmannsschule der Stadt Krefeld besteht seit April 2019. Sie umfasst unter anderem Schulprojekte zu Chinathemen und die Durchführung von HSK-Sprachprüfungen zum Erwerb eines Zertifikats sowie die Prüfungsvorbereitung.

Nähere Informationen finden Sie hier

Mingde Chinesische Schule in Krefeld

Die Mingde Chinesische Sprachschule ist eine Elterninitiative von chinesischstämmigen Eltern, die ihre Kinder auch in ihrer Muttersprache einmal wöchentlich unterrichten. Die Schule wurde 2001 als "Verein zur Förderung der chinesischen Kultur und Bildung" in Krefeld gegründet. Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr und die Mingde Schule kooperieren regelmäßig bei Sprachprüfungen, Sprachunterricht und auch kulturellen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche.

Nähere Informationen finden Sie hier

Mulvany Berufskolleg Herne

Am Mulvany Berufskolleg Herne wird die zweijährige Zusatzqualifikation "Asienkaufmann/-frau" angeboten. Ziele sind die Vermittlung von berufsbezogenen Fachkenntnissen zum Thema Geschäftsprozesse/Außenhandel mit Asien - Schwerpunkt China, sowie der Erwerb von Grundkenntnissen in chinesischer Sprache und Kultur. Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr ist seit November 2015 Partner des Mulvany Berufskollegs Herne und unterstützt neben dem Sprachunterricht China bezogene Projekte.

Lehrkraft Chinesisch gesucht (Februar 2019)

Unsere Kooperationsschule, das Mulvany Berufskolleg in Herne, sucht aktuell eine neue Chinesisch-Lehrkraft.

Stellenbeschreibung
Fach 1 Chinesisch
Fach 2 beliebig
Fach 3 beliebig

Bemerkung zur Stelle: Der Unterricht soll die Schülerinnen und Schüler auf die HSK 1 und 2 - Prüfungen
vorbereiten.

Teilnehmer sind Schülerinnen und Schüler der Berufsschule. Der Unterricht findet i. d. R. im Block am Dienstag oder Donnerstag ab 17:30 Uhr statt.

Die Bewerberin/der Bewerber sollte über Erfahrung an einem kaufmännischen Berufskolleg verfügen und eine Lizenz/Authorisierung zur Abnahme von HSK-Prüfungen haben.

Dauer: 16.12.2018-27.08.2019
Umfang: Stunden 6

Kontaktinformationen
Telefon 02323 162631

Nähere Informationen finden Sie hier