Frank Preuß / UDE

DirektoriumProf. Dr. Thomas Heberer

Konfuzius-Institut Metropole Ruhr
Bismarckstr. 120 (Tec-Center)
47057 Duisburg

Telefon +49 203 379 3727
E-Mail thomas.heberer@uni-due.de

Curriculum Vitae

Prof. Dr. Thomas Heberer studierte Politologie, Ethnologie, Sinologie und Philosophie in Frankfurt am Main, Göttingen, Mainz und Heidelberg. Seit Ende der 1960er Jahre beschäftigt er sich mit China. Seiner erster Aufenthalt in diesem Land fand 1975 im Rahmen seiner Promotion statt. Nach seiner Promotion im Jahre 1977 arbeitete er über vier Jahre als Lektor und Übersetzer bei einem chinesischen Verlag in Peking (1977-81) und wurde dort Zeuge des Übergangs von der Kulturrevolution zur Reformära.

Nach Stationen am Bremer Überseemuseum (Aufbau der ständigen China-Abteilung) und als Forscher an der Universität Bremen habilitierte er sich 1989. Nach Professuren in Bremen und Trier übernahm er 1998 den Lehrstuhl für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Ostasien an der Universität Duisburg-Essen.

Seit 2009 ist er (ehrenamtlich) Kodirektor des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr mit Sitz in Duisburg und betreut den Programmteil "Politik und Gesellschaft Chinas".

Seit 2013 fungiert er als "Seniorprofessor für Politik und Gesellschaft Chinas" an der Universität Duisburg-Essen. Seine Forschungsschwerpunkte an der Universität  sind die Prozesse, Strukturen und Akteure des politischen, institutionellen und sozialen Wandels in China. Dazu führt er seit Anfang der 1980er Jahre auf nahezu jährlicher Basis Feldforschung in verschiedenen Regionen Chinas und zu unterschiedlichen Themen durch, überwiegend gefördert durch Institutionen wie die Deutsche Forschungsmeinschaft (DFG), die Volkswagen-Stiftung oder das Bundesministerium für Wissnschaft und Forschung. Er gehört er zu den führenden und renommiertesten Chinaexperten in Deutschland.

Thomas Heberer ist Mitglied der Editorial Boards bzw. Academic Advisory Boards zahlreicher internationaler wissenschaftlicher Zeitschriften wie "The China Quarterly", the "European Journal of East Asian Studies", the "Journal of Current Chinese Affairs", the "Journal of Chinese Governance" u.v.a. Er hat Minister- und Bundespräsidenten beratend nach China begleitet und mehr als 60 Bücher als Autor, Koautor, Herausgeber oder Koautor in englischer, chinesischer und deutscher Sprache verfasst bzw. herausgegeben.

CV & Publikationen

Einen ausführlichen Lebenslauf finden Sie hier.

Eine Liste der Publikationen finden Sie hier.