Über uns

Sitz in Duisburg, Angebote für das gesamte Ruhrgebiet

Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr wurde am 6. November 2009 in feierlichem Rahmen in Duisburg eröffnet. Es ist ein Institut an der Universität Duisburg-Essen. Die älteste deutsch-chinesische Städtepartnerschaft, die seit 1982 zwischen der Stadt Duisburg und der Stadt Wuhan besteht, sowie die langjährige gute Kooperation der Universität Duisburg-Essen mit der renommierten chinesischen Wuhan Universität bilden ein starkes Fundament für das Konfuzius-Institut. Das Angebot des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr richtet sich, wie auch der Name signalisiert, an alle China-Interessierten in der Metropolregion Ruhr.

Konfuzius-Institute, von denen es weltweit über 450 in mehr als 100 verschiedenen Ländern gibt, haben sich dem kulturellen Austausch und der Vermittlung von Sprachkenntnissen verpflichtet. Zumeist kooperieren zwei Universitäten miteinander. Die Finanzierung der Institute erfolgt im Allgemeinen hälftig zwischen den ausländischen und chinesischen Kooperationspartnern. Eine offizielle Anerkennung der Kooperation als Konfuzius-Institut erfolgt über den Dachverband der Konfuzius-Institute am Büro für chinesische Sprache (Hanban) in Beijing. 

Dem Bedarf an fundierten Informationen über China entgegenkommen

China hat in den letzten 30 Jahren einen enormen Veränderungsprozess durchlaufen und die internationale Bedeutung des Landes ist erheblich gestiegen. Damit hat auch das allgemeine Interesse an China zugenommen. Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr kommt dem stetig wachsenden Bedarf an fundierten Informationen über China mit einem vielseitigen Angebot entgegen.

Besonderer Schwerpunkt des Programms sind Dialog- und Diskussionsveranstaltungen zu den aktuellen Entwicklungen in China. Hierunter verstehen wir sowohl wirtschaftliche, sozio-politische als auch kulturelle Veränderungen und laden alle Interessierten ein, sich mit China und seinem Wandel im Konfuzius-Institut Metropole Ruhr näher zu beschäftigen.