Wettbewerbe

Chinese Bridge – Hànyǔ Qiáo – 汉语桥

Alljährlich sind Studierende, Schülerinnen und Schüler, die Chinesisch lernen, eingeladen, beim „Chinese Bridge“-Wettbewerb (Hànyǔ Qiáo – 汉语桥) ihre Chinesisch-Kenntnisse in einem freundschaftlichen Wettstreit unter Beweis zu stellen. Der internationale Wettbewerb wird weltweit ausgetragen. Nach einer lokalen Vorrunde am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr und dem Deutschlandvorentscheid, werden die erst- und zweitplatzierten nach China eingeladen, um an internationalen Runden und evtl. dem Finale teilzunehmen. Den Gewinnern winken verschiedene China-Stipendien.

Zu den Aufgaben gehören:
•    ein Kurzvortrag in chinesischer Sprache (3-4 Min.)
•    die Beantwortung verschiedener Fragen (4-6 Min.)
•    eine kulturelle Darbietung (chinesischer Gesang, Tanz, Oper, Akrobatik, chinesische Instrumente, Kalligraphie, Malerei, Scherenschnitt, Kungfu u.a.m.) (3-5 Min.).

Chinesische Staatsbürger und Chinesisch-Muttersprachler sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Auskünfte und Anmeldung bitte an: Frau Prof. Dr. LIU Liang, liu.liang@whu.edu.cn.

23.09.2016

9. Kreativwettbewerb Chinesisch NRW

Jedes Jahr zeigen Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis 19 Jahren aus ganz Nordrhein-Westfalen beim landesweiten Kreativwettbewerb Chinesisch ihr Können und beeindrucken Jury und Fachpublikum mit ihren Chinesischkenntnissen.

Bei dem landesweiten Wettbewerb präsentieren die Schülerinnen und Schüler kurze Texte, Theaterstücke, Sketche, Lieder oder Gedichte in chinesischer Sprache und liefern Einblicke in den deutsch-chinesischen Sprach- und Kulturaustausch. In ihrer Bewertung berücksichtigt die Jury nicht nur die sprachlichen Fertigkeiten der TeilnehmerInnen, sondern auch die Kreativität, mit der sie zum deutsch-chinesischen Kulturtransfer beitragen.

Veranstalter:
Neues Gymnasium Bochum, Querenburger Straße 45, 44789 Bochum

mehr zu9. Kreativwettbewerb Chinesisch...

18.06.2016, 09.00 - 17.00 Uhr

Chinese Bridge – Hànyǔ Qiáo – 汉语桥

Deutschlandfinale für Schülerinnen und Schüler

19 Kandidaten treten beim Chinesisch-Wettbewerb am Konfuzius-Institut in Duisburg an

Am kommenden Samstag treffen sich in Duisburg Schülerinnen und Schüler, die Chinesisch lernen, zum Deutschlandfinale des „Chinese Bridge“-Wettbewerbs. Ausgerichtet vom Konfuzius-Institut Metropole Ruhr in Kooperation mit der chinesischen Botschaft, stellen die jungen Teilnehmer ihr Können auf Chinesisch unter Beweis. Dazu gehören eine Kurzvorstellung, das Beantworten einiger Fragen und auch eine künstlerische Darbietung.