Karl Henckell

 

 

                             Am Brückenrande.

 

5       Grauweißer Nebel lastet kalt und feucht,
Trüb flimmert's von den schwarzen Schifferkähnen,
Am Brückenrande laßt mich einsam lehnen,
Im Arm gestützt, das Haupt hinausgebeugt!
Der Weltstadt Wirbel braust an mir vorüber,
10   Laut donnernd rollt's vor meinem Ohre hin,
Die Schifferlampen flimmern trüb und trüber,
In Nacht und Nebel weht mein Sinn.

    O stolzes Herz, weltschöpfender Titan,
Quellfrischer Muth, du machtlos mächtig Wollen,
15   Hörst dröhnend du des Lebens Speichen rollen?
Du bist ein Nichts in deinem Schwärmerwahn.
Nach Atzung schreit, nach Atzung rennt das Leben,
Der Hunger herrscht, der ewige Despot,
Du Thor, du Narr, laß ab von deinem Streben
20   Und sei wie sie und such dein Brod!

    Sänftigt dein Wort der Millionen Weh?
Ach nein, sie schwitzen Blut, indes du dichtest!
Was frommt es, daß du benedeist und richtest?
Was nützt ein Balsamtropf im Thränensee?
25   Geh, greif' zum Hammer und zur Linnenblouse
Und leg den schwachen Griffel aus der Hand,
Es ist kein Raum auf Erden für die Muse,
Dort oben ist ihr Heimathland.

    [2] Du willst Prophet, willst Menschheitsführer sein,
30   Nicht, wie das Laffenpack, in Versen lügen,
Willst mit der Wahrheit eisig-ernsten Zügen
Die Welt vom Schleier ihres Trug's befrein?
Glaubst du, der Pöbel kommt zu deinem Spiegel,
Erbebt vor Schreck und eilt hindann bekehrt?
35   Glaubst du, aus deiner Dichtung Läut'rungstiegel
Ersteht die Menschheit goldgeklärt?

    O dumpfe Qual! der Nebel ballt sich dicht,
Gestaltenlos umflort er meine Augen,
Gebt Luft und Licht, sie brünstig einzusaugen!
40   Dies öde Nebelchaos trag' ich nicht.
Schwer, wie der Aetna, preßt's mich quälend nieder,
Ich ringe, bete, flehe – laßt mich frei!
Fröstelnd erschauern meine müden Glieder –
O, wär's auf immerdar vorbei! . . .
45    
    Und doch!  Wach auf aus deiner Seelenpein,
Zieh stolz und freudig fürder deine Bahnen,
Und zweifelst du, laß Eines dich gemahnen:
Nicht Lügnerin kann Mutter Erde sein.
Aus ihrem Schooße ist dein Leib entsprungen,
50   Ihr heißer Kuß drückt' ein des Dichters Mal,
Wenn, ihrer werth, du einst dein Lied gesungen,
Freut sie sich segnend ihrer Wahl.

    Und sieh!  Die Nebelballen flattern scheu,
Schon streift mein Blick die dunstgelösten Wogen,
55   Und über, unter mir hinweggezogen
Ist jäh der Schleier, und ich hoffe neu.
Die Sterne glüh'n in ihrem milden Glanze,
Im Wasser spiegelt sich ihr sanftes Licht,
Nun auf, nun auf zum Geisteswaffentanze,
  Hoch schwillt der Muth – ich zage nicht!

 

 

 

 

Erstdruck und Druckvorlage

Karl Henckell: Poetisches Skizzenbuch. Mit einem Vorwort von Heinrich Hart. Minden i. Westf.: Bruns 1885. [PDF]

Hier: S. 1-2. [PDF]

Die Textwiedergabe erfolgt nach dem ersten Druck (Editionsrichtlinien).

 

 

Mit Änderungen aufgenommen in

 

 

Literatur

Blei, Franz: Karl Henckell. Ein moderner Dichter. Studie. Zürich 1895. [PDF]

Brandmeyer, Rudolf: Poetologische Lyrik. In: Handbuch Lyrik. Theorie, Analyse, Geschichte. Hrsg. von Dieter Lamping. Stuttgart u.a. 2011, S. 157-162.

Brauneck, Manfred u.a. (Hrsg.): Naturalismus. Manifeste und Dokumente zur deutschen Literatur 1880 – 1900. Stuttgart 1987.

Bunzel, Wolfgang: Einführung in die Literatur des Naturalismus. 2. Aufl. Darmstadt 2011 (= Einführungen Germanistik).

Chevrel, Yves: Le naturalisme. Étude d'un mouvement littéraire international. 2. Aufl. Paris 1993 (= Collection "Littératures modernes").

Décaudin, Michel: Being Modern in 1885, or, Variations on "Modern," "Modernism," "Modernité". In: Modernism. Challenges and Perspectives. Hrsg. von Monique Chefdor u.a. Urbana u.a. 1986, S. 25-32.

Fähnders, Walter: Avantgarde und Moderne 1880 – 1933. 2. Aufl. Stuttgart u.a. 2010 (= Lehrbuch Germanistik).
S. 35-41: Revolution der Lyrik?

Fohrmann, Jürgen: Lyrik. In: Bürgerlicher Realismus und Gründerzeit 1848 – 1890. Hrsg. von Edward McInnes u.a. München u.a. 1996 (= Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Bd. 6), S. 394-461.

Gymnich, Marion / Müller-Zettelmann, Eva: Metalyrik: Gattungsspezifische Besonderheiten, Formenspektrum und zentrale Funktionen. In: Metaisierung in Literatur und anderen Medien. Theoretische Grundlagen – Historische Perspektiven – Metagattungen – Funktionen. Hrsg. von Janine Hauthal u.a. Berlin u.a. 2007 (= spectrum Literaturwissenschaft / spectrum Literature, 12), S. 65-91.

Halbe, Max: Moderne Lyrik. [Rezension zu: Karl Henckell: Strophen. Zürich 1887.] In: Die Gesellschaft. Monatsschrift für Litteratur und Kunst. 1887, Oktober, S. 828-829. [PDF]



Henckell, Karl: Poetisches Skizzenbuch. Mit einem Vorwort von Heinrich Hart. Minden i. Westf.: Bruns 1885. [PDF]
URL: https://archive.org/details/bub_gb_Zzk9AQAAMAAJ

Moderne Dichter-Charaktere. Hrsg. von Wilhelm Arent. Berlin: Selbstverlag des Herausgebers 1885. [PDF]
URL: https://archive.org/details/modernedichterc00hencgoog
S. V-VII: Karl Henckell: Die neue Lyrik. [PDF]

Henckell, Karl: Ueber Volkslitteratur. In: Berliner Monatshefte für Litteratur, Kritik und Theater. Bd. 1, 1885, Heft 6, September, S. 559-571. [PDF]

Quartett. Dichtungen. Unter Mitwirkung von Arthur Gutheil, Erich Hartleben, Alfred Hugenberg herausgegeben von Karl Henckell.
Hamburg: Meißner 1886. [PDF]
URL: https://archive.org/details/quartettdichtung00hencuoft

Henckell, Karl: Strophen. Zürich: Verlags-Magazin (J. Schabelitz) 1887.
URL: https://archive.org/details/bub_gb_szg9AQAAMAAJ

Henckell, Karl: Amselrufe. Neue Strophen. Zürich: Verlags-Magazin (J. Schabelitz) 1888.
URL: https://archive.org/details/bub_gb_iyQtAAAAYAAJ

Henckell, Karl (Hrsg.): Buch der Freiheit. Berlin: Vorwärts 1893.
URL: http://archive.org/details/buchderfreiheit00unkngoog

Henckell, Karl: Gedichte. Zürich u. Leipzig: Henckell 1898.
URL: http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ihd/content/titleinfo/154650

Henckell, Karl: Deutsche Dichter seit Heinrich Heine. Ein Streifzug durch fünfzig Jahre Lyrik. Berlin: Bard u. Marquardt 1906.
URL: http://archive.org/details/deutschedichter00hencgoog
URL: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:061:1-486043

Henckell, Karl: Zur Kritik der Lyrik. In: Die Lese. Wochenschrift für das deutsche Volk. Jg. 4, 1913, Nr. 9, [März], S. 129-130.
URL: https://archive.org/details/dielesewochensch1913unse

Henckell, Karl: Lyrik und Kultur. Neue Vorträge Zu Leben und Dichtung. München u. Leipzig: Hans Sachs-Verlag 1914.
URL: http://archive.org/details/lyrikundkulturn00hencgoog

Henckell, Karl: Gesammelte Werke. Bd. 5: Buch der Saat. München: Müller 1923.
Enthält Aufsätze und andere kleine Schriften (1882 – 1923); alle Texte datiert, aber ohne Quellenangaben. [PDF]



Verzeichnisse

Woldt, Evelin: Karl Henckell. Versuch einer Personalbibliographie. Der Karl Henckell-Nachlass der Stadtbibliothek Hannover. Dipl.-Arbeit der Hamburger Bibliotheksschule. 1963.
Einziges Ex. in: Stadtbibliothek Hannover, Sign.: Nds 399Henck2.

Hüser, Fritz: Art. Henckell. In: Neue Deutsche Biographie. Bd. 8. Berlin 1969, S. 519-520.
Die im Literaturverzeichnis des Artikels angegebene "Karl Henckell-Bibliographie" ist nach Auskunft des Fritz-Hüser-Instituts für Literatur und Kultur der Arbeitswelt "vermutlich nie erschienen" (29.01.2009).




Hinck, Walter (Hrsg.): Schläft ein Lied in allen Dingen. Das Gedicht als Spiegel des Dichters. Poetische Manifeste von Walther von der Vogelweide bis zur Gegenwart. Frankfurt a.M. 1985.

Hinck, Walter: Magie und Tagtraum. Das Selbstbild des Dichters in der deutschen Lyrik. Frankfurt a.M. u.a. 1994.

Höllerer, Walter (Hrsg.): Theorie der modernen Lyrik. Neu herausgegeben von Norbert Miller und Harald Hartung. 2 Bde. Darmstadt 2003.

Kafitz, Dieter: Tendenzen der Naturalismus-Forschung und Überlegungen zu einer Neubestimmung des Naturalismus-Begriffs. In: Der Deutschunterricht 40,2 (1988), S. 11-29.

Kiesel, Helmuth: Geschichte der literarischen Moderne. Sprache · Ästhetik · Dichtung im zwanzigsten Jahrhundert. München 2004.

Koopmann, Helmut: Deutsche Literaturtheorien zwischen 1880 und 1920. Eine Einführung. Darmstadt 1997.

Kreuzer, Helmut: Zur Periodisierung der 'modernen' deutschen Literatur. In: Zur Lyrik-Diskussion. Hrsg. von Reinhold Grimm. 2. Aufl. Darmstadt 1974 (= Wege der Forschung, 111), S. 498-529.

Lamping, Dieter: Das lyrische Gedicht. Definitionen zu Theorie und Geschichte der Gattung. 3. Aufl. Göttingen 2000.
Vgl. S. 144-148.

Lamping, Dieter: Moderne Lyrik. Göttingen 2008.

Linduschka, Heinz: Die Auffassung vom Dichterberuf im Deutschen Naturalismus. Frankfurt a.M. u.a. 1978 (= Würzburger Hochschulschriften zur Neueren Deutschen Literaturgeschichte, 2).

Magerski, Christine: Die Konstituierung des literarischen Feldes in Deutschland nach 1871. Berliner Moderne, Literaturkritik und die Anfänge der Literatursoziologie. Tübingen 2004 (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur, 101).

Mahal, Günther: Wirklich eine Revolution der Lyrik? Überlegungen zur literaturgeschichtlichen Einordnung der Anthologie 'Moderne Dichter-Charaktere'. In: Naturalismus. Bürgerliche Dichtung und soziales Engagement. Hrsg. von Helmut Scheuer. Stuttgart u.a. 1974 (= Sprache und Literatur, 91), S. 11-47.

Mahal, Günther: Naturalismus. München 3. Aufl. 1996 (= UTB, 363).

Martin, Ariane: Die kranke Jugend. J.M.R. Lenz und Goethes Werther in der Rezeption des Sturm und Drang bis zum Naturalismus. Würzburg 2002.
Henckell passim (Register).

Meyer, Theo (Hrsg.): Theorie des Naturalismus. Bibliogr. erg. Ausgabe Stuttgart 1997 (= Universal-Bibliothek, 9475).

Meyer, Theo: Naturalistische Literaturtheorien. In: Naturalismus, Fin de siècle, Expressionismus: 1890 – 1918. Hrsg. von York-Gothart Mix. München u.a. 2000 (= Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, 7), S. 28-43.

Möller, Heinz (Hrsg.): Großstadtlyrik. Leipzig o. J. [1903]. [PDF]

Renner, Ursula: Moderne Literatur und historische Maskerade. Karl Henckell um 1893. In: Karl Henckell. Literatur- und Sozialrevolutionär. Hrsg. von Regula Schenkel und Edi Goetschel. Zürich 2017, S. 47-83.

Riha, Karl: Naturalismus. In: Geschichte der deutschen Lyrik vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Hrsg. von Walter Hinderer. 2. Aufl. Würzburg 2001, S. 371-386.

Schelowsky, Herbert: Das Erlebnis der Großstadt und seine Gestaltung in der neueren deutschen Lyrik. Würzburg 1937.
Vgl. S. 36-43.

Scheuer, Helmut: Der Beginn der 'Moderne'. In: Der Deutschunterricht 40 (1988, H. 2), S. 3-10.

Scheuer, Helmut: Die geselligen Naturalisten. Formationskämpfe der "Jüngstdeutschen" im Berlin der 1880er-Jahre. In: Literatur – Kunst – Medien. Festschrift für Peter Seibert zum 60. Geburtstag. Hrsg. von Achim Barsch u.a. München 2008 (= Kontext, 8), S. 286-306.

Schmid, Karl Fr. (Hrsg.): Karl Henckell im Spiegel seiner Umwelt. Aufsätze, Briefe, Gedichte als Gedenkschrift gesammelt und herausgegeben. Lepzig 1931

Schneider, Lothar L.: Realistische Literaturpolitik und naturalistische Kritik. Über die Situierung der Literatur in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und die Vorgeschichte der Moderne. Tübingen 2005 (= Studien zur deutschen Literatur, 178).

Schneider, Lothar L.: Art. Naturalismus, Literaturtheorien des. In: Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie. Ansätze – Personen – Grundbegriffe. 4. Aufl. Stuttgart u.a. 2008, S. 530-531.

Schuhmann, Klaus: Lyrik des 20. Jahrhunderts. Materialien zu einer Poetik. Reinbek bei Hamburg 1995 (= rowohlts enzyklopädie, 550).

Schutte, Jürgen: Lyrik des deutschen Naturalismus (1885 – 1893). Stuttgart 1976 (= Sammlung Metzler, 144).

Schutte, Jürgen (Hrsg.): Lyrik des Naturalismus. Stuttgart 1982 (= Universal-Bibliothek, 7807).

Schutte, Jürgen u.a. (Hrsg.): Die Berliner Moderne 1885 – 1914. Stuttgart 1987 (= Universal-Bibliothek, 8359).

Selbmann, Rolf / Red.: Art. Henckell. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. Hrsg. von Wilhelm Kühlmann. Bd. 5. Berlin u.a. 2009, S. 260.

Sprengel, Peter: Geschichte der deutschsprachigen Literatur 1870 – 1900. Von der Reichsgründung bis zur Jahrhundertwende. München 1998 (= Geschichte der deutschen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart, IX.1).
S. 619-626: "Moderne Dichtercharaktere" und andere naturalistische Lyriker.

Stein, Roger: Das deutsche Dirnenlied. Literarisches Kabarett von Bruant bis Brecht. 2. Aufl. Köln u.a. 2007 (= Literatur und Leben, 67).

Stöckmann, Ingo: Der Wille zum Willen. Der Naturalismus und die Gründung der literarischen Moderne 1880 – 1900. Berlin u.a. 2009 (= Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte; 52).

Stöckmann, Ingo: Naturalismus. Stuttgart u.a. 2011 (= Lehrbuch Germanistik).

Völker, Ludwig: "Alle Erneuerung geht von irgendeiner 'Prosa' aus". Die lyrische Moderne und der Naturalismus. In: Deutsche Dichtung um 1890. Beiträge zu einer Literatur im Umbruch. Hrsg. von Robert Leroy u.a. Bern u.a. 1991, S. 203-235.

Wunberg, Gotthart u.a. (Hrsg.): Die literarische Moderne. Dokumente zum Selbstverständnis der Literatur um die Jahrhundertwende. Freiburg im Breisgau 1998 (= Rombach Wissenschaften; Reihe Litterae, 60).

 

 

Edition
Lyriktheorie » R. Brandmeyer