Margarethe Halm

 

 

                 Der Lyrik Sendung.

 

5   Himmelstochter Dichtung, eile,
Deine Liederfluth zu bringen!
Sonnenstrahlend Wesen, weile,
Gieb Verklärung allen Dingen:

In den Werken unsres Lebens
10   Und im Alltag dieser Erde,
Hold im Tausch des Liebegebens
Wie am stillen Heimatherde! –

Möchte, daß wir Menschen wären,
Die mit Engelszungen reden,
15   Möchte, daß die Sagen, Mären
Wandeln unsre Welt zum Eden;

Daß wir Ideale lebten,
Jede That in Harmonieen,
Daß in aller Herzen bebten
20   Ewig schöne Melodieen.

Möchte, daß im Weltenraume
Tönten unsre Sphärenlieder –
Ach, dann käm, im Sangestraume,
Das verlorne Eden wieder!
25    
Denn die Lyrik ist die Sprache,
Wie sie sel'ge Geister hauchen,
Und es ist Dämonenrache,
Daß wir Kunst für Worte brauchen.

Abglanz schöner Ewigkeiten
30   Ist uns im Gedicht geblieben,
Mahnend uns im Lauf der Zeiten
An das ewig sel'ge Lieben.

Denn wir Menschen sollen Alle
Dichter sein von Gottes Gnaden;
35   Doch in stetem Sündenfalle
Keucht die Welt hin – fluchbeladen.

Nur der Auserwählte lauschet
Dem Gesetz im Strom der Lieder –
Wenn des Genius Fittich rauschet,
  Schafft er Paradiese wieder!

 

 

 

 

Erstdruck und Druckvorlage

Deutsches Dichterheim.
1885, Nr. 28, S. 482. [PDF]

Gezeichnet: Margarethe Halm.

Die Textwiedergabe erfolgt nach dem ersten Druck (Editionsrichtlinien).

 

 

Zeitschriften-Repertorien

 

 

Literatur

Brandmeyer, Rudolf: Poetologische Lyrik. In: Handbuch Lyrik. Theorie, Analyse, Geschichte. Hrsg. von Dieter Lamping. Stuttgart u.a. 2011, S. 157-162.

Brümmer, Franz: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. 6. Aufl. Bd. 3. Leipzig 1913.   –   S. 407-408: Art. Maytner, Alberta von (Pseud. Margarethe Halm).

Décaudin, Michel: Being Modern in 1885, or, Variations on "Modern," "Modernism," "Modernité". In: Modernism. Challenges and Perspectives. Hrsg. von Monique Chefdor u.a. Urbana u.a. 1986, S. 25-32.

Fohrmann, Jürgen: Lyrik. In: Bürgerlicher Realismus und Gründerzeit 1848 – 1890. Hrsg. von Edward McInnes u.a. München u.a. 1996 (= Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Bd. 6), S. 394-461.

Giebisch, Hans / Gugitz, Gustav: Bio-bibliographisches Literaturlexikon Österreichs. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Wien 1964.  –  S. 254: Art. Alberta von Maytner, Pseud. Margarete Halm.

Gymnich, Marion / Müller-Zettelmann, Eva: Metalyrik: Gattungsspezifische Besonderheiten, Formenspektrum und zentrale Funktionen. In: Metaisierung in Literatur und anderen Medien. Theoretische Grundlagen – Historische Perspektiven – Metagattungen – Funktionen. Hrsg. von Janine Hauthal u.a. Berlin u.a. 2007 (= spectrum Literaturwissenschaft / spectrum Literature, 12), S. 65-91.

Häntzschel, Günter: "In zarte Frauenhand. Aus Schätzen der Dichtkunst". Zur Trivialisierung der Lyrik in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 99 (1980), S. 199-226).

Häntzschel, Günter: Geschlechterdifferenz und Dichtung. Lyrikvermittlung im ausgehenden 19. Jahrhundert. In: Naturalismus, Fin de siècle, Expressionismus: 1890 – 1918. Hrsg. von York-Gothart Mix. München u.a. 2000 (= Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, 7), S. 53-63.



Halm, Margarethe: Wetterleuchten. Skizzen und Essays. Leipzig: Hartknoch 1877. [PDF]

Halm, Margarethe: Der Lyrik Sendung. In: Deutsches Dichterheim. 1885, Nr. 28, S. 482. [PDF]

Halm, Margarethe: Zur Metaphysik der Geschlechtsliebe. Ein Brief an G. Christaller. In: Die Gesellschaft. Monatsschrift für Litteratur und Kunst. 1890, November, S. 1623-1629. [PDF]

Halm, Margarethe: Modernes Isoldentum. (Ein Liebestraum ohne Basis). In: Die Gesellschaft. Monatsschrift für Litteratur und Kunst. 1890, November, S. 1648-1650. [PDF]

Müller, Reinhard: Art. Margarethe Halm. In: Wilhelm Kosch: Deutsches Literatur-Lexikon. 3. Aufl. Bd. 7. Bern u.a.: Francke 1979, Sp. 205-206.



Hanus, Valerie: Art. Alberta von Maytner, Pseud. Margarete Halm. In: Österreichisches biographisches Lexikon 1815 – 1950. Bd. 6. Wien 1975, S. 171-172.

Hinck, Walter (Hrsg.): Schläft ein Lied in allen Dingen. Das Gedicht als Spiegel des Dichters. Poetische Manifeste von Walther von der Vogelweide bis zur Gegenwart. Frankfurt a.M. 1985.

Hinck, Walter: Magie und Tagtraum. Das Selbstbild des Dichters in der deutschen Lyrik. Frankfurt a.M. u.a. 1994.

John, Alois: Margarethe Halm (Paul Andow). Ein litterarisches Porträt. In: Die Gesellschaft. Monatsschrift für Litteratur und Kunst. 1890, November, S. 1616-1623. [PDF]

Just, Klaus G.: Von der Gründerzeit bis zur Gegenwart. Geschichte der deutschen Literatur seit 1871. Bern u.a. 1973.

Schmid-Bortenschlager, Sigrid: Österreichische Schriftstellerinnen 1800 – 2000. Eine Literaturgeschichte. Darmstadt 2009.

Sprengel, Peter: Geschichte der deutschsprachigen Literatur 1870 – 1900. Von der Reichsgründung bis zur Jahrhundertwende. München 1998 (= Geschichte der deutschen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart, IX.1).   –   S. 533-539: Höhere-Töchter-Poesie?

 

 

Edition
Lyriktheorie » R. Brandmeyer