Hermann Conradi

 

Text
Editionsbericht
Literatur

»   »   »
Anthologien: Moderne Lyrik

 

 

[Rezension]

 

Quartett. Dichtungen. Unter Mitwirkung von Arthur Gutheil, Erich Hartleben, Alfred Hugenberg, herausgegeben von Karl Henckell. Hamburg, Otto Meißner. 1886.

 

Der Herausgeber dieses lyrischen Quartetts, Karl Henckell, hat sich schon durch eine Gedichtsammlung, "Poetisches Skizzenbuch" betitelt, in weiteren Kreisen bekannt gemacht. Das Gesicht, welches aus diesem Erstlingsopfer herausschaut, kann uns nur sympathisch sein. Innigkeit und Ursprünglichkeit des Gefühls; eine reine, hellauflodernde Begeisterung für alles Große, Bedeutende, Wahre; Gedrungenheit, Kraft, Entschiedenheit im Ausdruck; Ueberzeugungstreue; eine gewisse, wohlthuende Vorurtheilslosigkeit in der Wahl der Stoffe und Motive; überall ein ehrliches, wärmstes Dabeisein des Herzens, dessen Folge oft gerade ein stark satirischer Ton ist: das sind kurz die Hauptzüge dieser jungen, interessanten Poetenphysiognomie. Sie lassen sich aus den Beiträgen, die Henckell zum Quartett gesteuert, alle wiedererkennen. Nur das satirische Moment tritt hier fast ganz zurück. Man vermißt es wohl ein wenig. Dafür fehlt aber auch im Großen und Ganzen diesen Liedern und Gesängen jener Zug des fragmentarisch Abgebrochenen, das sich im "Skizzenbuch" verhältnißmäßig oft findet. Hier macht er öfter den Eindruck, als könnte Henckell vor Aufregung und Leidenschaft kaum Athem holen und sprudele darum gleichsam seine Worte nur heraus. Nun ist er maßvoller, ruhiger geworden. Und doch hat seine Poesie ihren Zug des unmittelbar Zwingenden, natürlich Hinreißenden nicht verloren. Sie hat so gar nichts Gemachtes, mühsam Ausgetüfteltes, Manierirtes. Man fühlt auf Schritt und Tritt: Nur die Gesetzestafeln des Herzens sind Henckell's Richtschnur. Und hiermit ist zugleich seine Schwäche gekennzeichnet. Henckell besitzt nur eine sehr geringe Sehkraft. Aber der helle, scharfe, geschulte Falkenblick ist es, der neue Bilder, neue Vergleiche und Auffassungen bringt. Die großen, allgemeinen Strömungen der Zeit, das Ver[180]ständniß für deren Hauptkontraste sich zu eigen zu machen, ist ja für einen künstlerisch veranlagten Geist verhältnißmäßig leicht. Nun gilt es aber, die Sondererscheinungen mit eigenem Dichterauge aufzufassen. In dem Begreifen und Gestalten dieses bunten Zusammen- und Widerspiels macht sich erst das schöpferische Moment des Künstlers geltend.

Die anderen Quartett-Mitglieder treten im Allgemeinen noch sehr wenig scharf und bestimmt umrissen hervor. Von Alfred Hugenberg ist mit besonderer Anerkennung der Cyklus "Cider" zu erwähnen. Aus dem fünften Gedichte vorzüglich dieses Gefüges athmet in vollen Zügen der Drang des Dichters, sich zu Festigkeit und Entschlossenheit durchzuringen. – Erich Hartleben wandelt in den Spuren Platen's und Hölderlin's. Es ist ja nicht schwer, in Odenform zu dichten, aber jedenfalls sehr wenig lohnend. Die Ode ist nun mal eine geschraubte Dichtform, die das unmittelbare Aussprechen des Herzens beeinträchtigt. Unter den Hartleben'schen Beiträgen ist wohl das Gedicht XIV. ("Die Eisenräder schmettern ..."), das der metrischen Zwangsjacke entbehrt, das tiefste und wahrste. – Und Arthur Gutheil? Auch bei ihm stehen Jugendkraft und Begeisterung in Blüthe. Aber im Uebrigen hat dieser junge Poet noch recht wenig Besonderes und Neugeschautes, eigenartig Gestaltetes. Hauptsächlich Henckell's halber wünsche ich dem "Quartett" recht viele Zuhörer.

 

 

 

 

Erstdruck und Druckvorlage

Tägliche Rundschau. Zeitung für unparteiische Politik, Unterhaltungs-Blatt für die Gebildeten aller Stände.
Jg. 6, 1886, Nr. 45, 23. Februar, S. 179-180. [PDF]

Gezeichnet: H. C.

Die Textwiedergabe erfolgt nach dem ersten Druck (Editionsrichtlinien).

 

 

Die besprochenen Werke

 

 

Literatur

Anz, Thomas: Art. Rezension. In: Handbuch der literarischen Gattungen. Hrsg. von Dieter Lamping. Stuttgart 2009, S. 606-612.

Blamberger, Günter: Art. Moderne. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. II. Berlin u.a. 2000, S. 620-624.

Brauneck, Manfred u.a. (Hrsg.): Naturalismus. Manifeste und Dokumente zur deutschen Literatur 1880 – 1900. Stuttgart 1987.

Bulle, Oskar: Streifzüge in die neueste Lyrik. In: Die Gegenwart. Wochenschrift für Literatur, Kunst und öffentliches Leben. Bd. 29, 1886, Nr. 19, 8. Mai, S. 297-300. [PDF]

Bunzel, Wolfgang / Schneider, Uwe: Hermann Conradis und Otto Erich Hartlebens Anthologieprojekt Jahrbuch für realistische Dichtung (1887). Eine Fallstudie zum Zusammenhang von Schriftstellerkonkurrenz, Publikationsverhalten und Gruppenbildung in der mittleren Phase des deutschen Naturalismus. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 30,1 (2005), S. 118-166.

Bunzel, Wolfgang: Einführung in die Literatur des Naturalismus. 2. Aufl. Darmstadt 2011 (= Einführungen Germanistik).

Chevrel, Yves: Le naturalisme. Étude d'un mouvement littéraire international. 2. Aufl. Paris 1993 (= Collection "Littératures modernes").

Claus, Horst: Studien zur Geschichte des deutschen Frühnaturalismus. Die deutsche Literatur von 1880 – 1890. Greifswald 1933.   –   S. 68-81: Ein Problematiker



Conradi, Hermann: [Rezension zu:] A. Görth: Einführung in das Studium der Dichtkunst. I. Das Studium der Lyrik. Leipzig und Wien 1883. In: Deutsches Dichterheim. Jg. 4, 1884, Nr. 23, S. 386-387. [PDF]

Moderne Dichter-Charaktere. Hrsg. von Wilhelm Arent. Berlin: Selbstverlag des Herausgebers 1885. [PDF]
URL: https://archive.org/details/modernedichterc00hencgoog
S. I-IV: Hermann Conradi: Unser Credo. [PDF]

Faschings-Brevier für das Jahr 1885. Herausgegeben von Johannes Bohne und Hermann Conradi. Zürich: Verlags-Magazin 1885.
URL: https://archive.org/details/bub_gb_V2lVAAAAYAAJ

Arent, Wilhelm: Aus tiefster Seele. Mit Geleitswort von Hermann Conradi. Berlin: Nauck (Kamlah'sche Buchhandlung) 1885. [PDF]
URL: https://archive.org/details/austiefsterseel00arengoog
S. I-VIII: Hermann Conradi: Auch eine Einleitung. [PDF]

Conradi, Hermann / Bohne, Johannes: An die deutschen Dichter und Schriftsteller! In: Kyffhäuser-Zeitung. Wochenschrift für alle Hochschulen-Angehörige deutschen Stammes und deutscher Zunge. Jg. 4, 1885, Nr. 30, 27. April, S. 249. [PDF]

Conradi, Hermann: Eine ernsthafte Geschichte von Hermann Heiberg. In: Blätter für literarische Unterhaltung. 1885, Nr. 21, 21. Mai, S. 329-330.
URL: http://digital.slub-dresden.de/werkansicht/dlf/89826/1/

Conradi, Hermann: Ein neuer Roman aus der Gegenwart. In: Die Gesellschaft. Realistische Wochenschrift für Litteratur, Kunst und öffentliches Leben. 1885, Nr. 22, 2. Juni, S. 410-412. [PDF]

Conradi, Hermann: [Rezension zu:] Quartett. Dichtungen. Unter Mitwirkung von Arthur Gutheil, Erich Hartleben, Alfred Hugenberg herausgegeben von Karl Henckell. Hamburg: Meißner 1886 [PDF]. In: Tägliche Rundschau. Zeitung für unparteiische Politik, Unterhaltungs-Blatt für die Gebildeten aller Stände. Jg. 6, 1886, Nr. 45, 23. Februar, S. 179-180. [PDF]

Conradi, Hermann: Das deutsche Nationaldrama. In: Blätter für literarische Unterhaltung. 1886, Nr. 43, 28. Oktober, S. 673-675.
URL: http://digital.slub-dresden.de/werkansicht/dlf/89826/1/

Conradi, Hermann: Lieder eines Sünders. Leipzig: Friedrich o.J. [1887]. [PDF]

Conradi, Hermann: Poesie und Philosophie. In: Blätter für literarische Unterhaltung. 1887, Nr. 17, 28. April, S. 257-259.
URL: http://digital.slub-dresden.de/werkansicht/dlf/89826/1/

Conradi, Hermann: Der zweite Band von Hebbel's Tagebüchern. In: Blätter für literarische Unterhaltung. 1887, Nr. 22, 2. Juni, S. 337-339.
URL: http://digital.slub-dresden.de/werkansicht/dlf/89826/1/

Conradi, Hermann: Adam Mensch. Roman. Leipzig: Friedrich o.J. [1889].
URL: http://www.deutschestextarchiv.de/book/show/conradi_adam_1889
URL: http://gdz.sub.uni-goettingen.de/dms/load/img/?PID=PPN607934883

Conradi, Hermann: Zur Psychologie der Moderne. Ein Briefcyklus und zwei Postkarten. Herausgegeben von Michael Georg Conrad. In: Die Gesellschaft. Halbmonatschrift für Litteratur, Kunst und Sozialpolitik. 1900, Bd. 2, Heft 1, [1. April-Heft], S. 1-17. [PDF]

Conradi, Hermann: Gesammelte Schriften. Hrsg. von Paul Ssymank u.a. 3 Bde. München u.a.: Müller 1911.
Bd. 1: Lebensbeschreibung, Gedichte und Aphorismen.
URL: https://archive.org/details/gesammelteschrif01conruoft
Bd. 2: Aufsätze, Novellen und Skizzen.
URL: https://archive.org/details/gesammelteschrif02conruoft
Bd. 3: Novellen und Skizzen, zeitpsychologische Essays.

Peters, Gustav W. (Hrsg.): Die Briefe Hermann Conradis an Detlev v. Liliencron. In: Pan. Wochenschrift. Jg. 3, 1912/13: Nr. 7, 15. November 1912, S. 153-159; Nr. 8, 22. November 1912, S. 187-189.
URL: https://archive.org/details/Pan1912-133.jgnr.1-31

Conradi, Hermann: Ich bin ein Sohn der Zeit. Ausgewählte Schriften. Hrsg. von Rüdiger Bernhardt. Leipzig u.a.: Kiepenheuer 1983 (= Gustav Kiepenheuer Bücherei, 47).



Verzeichnisse

Deckert, Helmut: Nachlass Hermann Conradi (1862-90). Typoskript. Dresden, Febr. 1973.
PURL: http://digital.slub-dresden.de/id330263234

Poscharnigg, Hermann: Hermann Conradi (1862 – 1890). Ein Vertreter der literarischen Moderne von 1884 – 1890. Diss. (masch.) Graz 1980.
S. 212-219: Gedruckte Schriften Conradis.
S. 219-221: Briefe und Handschriften.




Fähnders, Walter: Avantgarde und Moderne 1880 – 1933. 2. Aufl. Stuttgart u.a. 2010 (= Lehrbuch Germanistik).

Fohrmann, Jürgen: Lyrik. In: Bürgerlicher Realismus und Gründerzeit 1848 – 1890. Hrsg. von Edward McInnes u.a. München u.a. 1996 (= Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Bd. 6), S. 394-461.

Häntzschel, Günter: Bibliographie der deutschsprachigen Lyrikanthologien 1840 – 1914. 2 Bde. München u.a. 1991.   –   Bd. 1, Nr. 599 (S. 170): Quartett.

Häntzschel, Günter: Die deutschsprachigen Lyrikanthologien 1840 bis 1914. Sozialgeschichte der Lyrik des 19. Jahrhunderts. Wiesbaden 1997 (= Buchwissenschaftliche Beiträge aus dem Deutschen Bucharchiv München, 58).   –   Vgl. S. 264-274 ('Moderne Lyrik').

Henske, Werner: Das Feuilleton der "Täglichen Rundschau" (betrachtet im Zeitabschnitt 1881 – 1905). Bleicherode am Harz 1940.   –   S. 83-126: Das literarische Feuilleton im Zeichen der Gebrüder Hart.

Höllerer, Walter (Hrsg.): Theorie der modernen Lyrik. Neu herausgegeben von Norbert Miller und Harald Hartung. 2 Bde. Darmstadt 2003.

Kafitz, Dieter: Tendenzen der Naturalismus-Forschung und Überlegungen zu einer Neubestimmung des Naturalismus-Begriffs. In: Der Deutschunterricht 40,2 (1988), S. 11-29.

Kiesel, Helmuth: Geschichte der literarischen Moderne. Sprache · Ästhetik · Dichtung im zwanzigsten Jahrhundert. München 2004.

Koopmann, Helmut: Deutsche Literaturtheorien zwischen 1880 und 1920. Eine Einführung. Darmstadt 1997.

Lamping, Dieter: Das lyrische Gedicht. Definitionen zu Theorie und Geschichte der Gattung. 3. Aufl. Göttingen 2000.   –   Vgl. S. 144-148.

Lamping, Dieter: Moderne Lyrik. Göttingen 2008.

Linduschka, Heinz: Die Auffassung vom Dichterberuf im Deutschen Naturalismus. Frankfurt a.M. u.a. 1978 (= Würzburger Hochschulschriften zur Neueren Deutschen Literaturgeschichte, 2).

Magerski, Christine: Die Konstituierung des literarischen Feldes in Deutschland nach 1871. Berliner Moderne, Literaturkritik und die Anfänge der Literatursoziologie. Tübingen 2004 (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur, 101).

Mahal, Günther: Wirklich eine Revolution der Lyrik? Überlegungen zur literaturgeschichtlichen Einordnung der Anthologie 'Moderne Dichter-Charaktere'. In: Naturalismus. Bürgerliche Dichtung und soziales Engagement. Hrsg. von Helmut Scheuer. Stuttgart u.a. 1974 (= Sprache und Literatur, 91), S. 11-47.

Mahal, Günther: Naturalismus. München 3. Aufl. 1996 (= UTB, 363).

Martin, Ariane: Die kranke Jugend. J.M.R. Lenz und Goethes Werther in der Rezeption des Sturm und Drang bis zum Naturalismus. Würzburg 2002.   –   Conradi passim (Register).

Meyer, Theo (Hrsg.): Theorie des Naturalismus. Bibliogr. erg. Ausgabe Stuttgart 1997 (= Universal-Bibliothek, 9475).

Meyer, Theo: Naturalistische Literaturtheorien. In: Naturalismus, Fin de siècle, Expressionismus: 1890 – 1918. Hrsg. von York-Gothart Mix. München u.a. 2000 (= Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, 7), S. 28-43.

Poscharnigg, Hermann: Hermann Conradi (1862 – 1890). Ein Vertreter der literarischen Moderne von 1884 – 1890. Diss. (masch.) Graz 1980.

[Redaktion]: [Ankündigung: Ein realistisches Jahrbuch. Hrsg. von Hermann Conradi]. In: Deutsche academische Zeitschrift. Organ der "Deutschen academischen Vereinigung". Jg. 3, 1886: Nr. 26, 27. Juni, S. *3 [unpag.]. [PDF]

Riha, Karl: Naturalismus. In: Geschichte der deutschen Lyrik vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Hrsg. von Walter Hinderer. 2. Aufl. Würzburg 2001, S. 371-386.

Scheuer, Helmut: Der Beginn der 'Moderne'. In: Der Deutschunterricht 40 (1988, H. 2), S. 3-10.

Scheuer, Helmut: Die geselligen Naturalisten. Formationskämpfe der "Jüngstdeutschen" im Berlin der 1880er-Jahre. In: Literatur – Kunst – Medien. Festschrift für Peter Seibert zum 60. Geburtstag. Hrsg. von Achim Barsch u.a. München 2008 (= Kontext, 8), S. 286-306.

Schlaf, Johannes: Die Anfänge der neuen deutschen Literaturbewegung. In:
Der Zeitgeist, Nr. 25; Beiblatt zum "Berliner Tageblatt", 1902, Nr. 312, 23. Juni, S. *2-3.
Der Zeitgeist, Nr. 28; Beiblatt zum "Berliner Tageblatt", 1902, Nr. 351, 14. Juli, S. *2-3.
Der Zeitgeist, Nr. 31; Beiblatt zum "Berliner Tageblatt", 1902, Nr. 390, 4. August, S. *3.

Schneider, Lothar L.: Realistische Literaturpolitik und naturalistische Kritik. Über die Situierung der Literatur in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und die Vorgeschichte der Moderne. Tübingen 2005 (= Studien zur deutschen Literatur, 178).

Schneider, Lothar L.: Art. Naturalismus, Literaturtheorien des. In: Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie. Ansätze – Personen – Grundbegriffe. 4. Aufl. Stuttgart u.a. 2008, S. 530-531.

Schuhmann, Klaus: Lyrik des 20. Jahrhunderts. Materialien zu einer Poetik. Reinbek bei Hamburg 1995 (= rowohlts enzyklopädie, 550).

Schutte, Jürgen: Lyrik des deutschen Naturalismus (1885 – 1893). Stuttgart 1976 (= Sammlung Metzler, 144).

Schutte, Jürgen (Hrsg.): Lyrik des Naturalismus. Stuttgart 1982 (= Universal-Bibliothek, 7807).

Schutte, Jürgen u.a. (Hrsg.): Die Berliner Moderne 1885 – 1914. Stuttgart 1987 (= Universal-Bibliothek, 8359).

Schutte, Jürgen: "Modern sei der Poet" – Zur Lyrik des Naturalismus. In: Der Deutschunterricht 40 (1988, H. 2), S. 37-50.

Sprengel, Peter: Weckrufe an die Nation. Zu einem Topos der patriotischen Lyrik im Frühnaturalismus. In: Ders., Literatur im Kaiserreich. Studien zur Moderne. Berlin 1993 (= Philologische Studien und Quellen, 125), S. 79-90.

Sprengel, Peter: Hartlebens Duelle. "Größenwahn" und Modell-Realismus bei Bleibtreu und Conradi. Mit unbekannten Dokumenten. In: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 53 (2009), S. 19-47.

Stewart, Mary E. / Spiekermann, Björn: Art. Conradi. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. Hrsg. von Wilhelm Kühlmann. Bd. 2. Berlin u.a. 2008, S. 470-471.

Stöckmann, Ingo: Der Wille zum Willen. Der Naturalismus und die Gründung der literarischen Moderne 1880 – 1900. Berlin u.a. 2009 (= Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte; 52).

Stöckmann, Ingo: Naturalismus. Stuttgart u.a. 2011 (= Lehrbuch Germanistik).

Völker, Ludwig: "Alle Erneuerung geht von irgendeiner 'Prosa' aus". Die lyrische Moderne und der Naturalismus. In: Deutsche Dichtung um 1890. Beiträge zu einer Literatur im Umbruch. Hrsg. von Robert Leroy u.a. Bern u.a. 1991, S. 203-235.

 

 

Edition
Lyriktheorie » R. Brandmeyer