Meldungen aus der Medizinischen Fakultät

Professor Andreas Stang erneut auf Adjunct Professur am Department of Epidemiology, School of Public Health, Boston University berufen

[13.09.2017] Prof. Dr. Andreas Stang, MPH, Leiter des Zentrums für Klinische Epidemiologie (ZKE) am Institut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie der Medizinischen Fakultät der UDE wurde jetzt erneut auf die Adjunct Professur am Department of Epidemiology, School of Public Health, Boston University berufen. Er hat die Professur, vergleichbar mit der außerplanmäßigen Professur in Deutschland, bereits seit 2012 inne.

Im Rahmen der Zusammenarbeit hält Professor Stang regelmäßig Vorträge an der Boston University und pflegt auch darüber hinaus als Mitglied der US-amerikanischen Fachgesellschaft „Society of Epidemiologic Research“ (SER) intensive Kontakte zu Kolleginnen und Kollegen in den USA. So bestehen aktuell unter anderem wissenschaftliche Kollaborationen zwischen Essen und Professor Kenneth Rothman, Professor Timothy Lash (inzwischen Rollins School of Public Health, Atlanta) sowie mit dem Massachusetts Cancer Registry. Gemeinsam werden hier zum Beispiel methodische Probleme des Signifikanztests sowie der Einfluss des Raucherstatus bei neuerkrankten Krebspatienten auf die Prognose erforscht.

„Eine solche Verbindung ist immer auch ein möglicher Türöffner zur Anbahnung weiterer Forschungsprojekte und Kooperationen - auch über die der Epidemiologie hinaus. Aber auch ein Austausch von Dozenten und PhD Doktorandinnen und Doktoranden mit Boston sowie die Internationalisierung unseres PhD Programms „Epidemiology and Clinical Research“ sind denkbar“, erklärt Professor Stang. Der Professorentitel wird immer für ein Jahr verliehen.
Prof. Dr. Andreas Stang, MPH, Foto Frank Preuß UDE