Prof. Dr. med. Gustav J. Dobos
Prof. Dr. med. Gustav J. Dobos

Wir stellen uns vor

Lehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen

2004 wurde an der medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen als Stiftungslehrstuhl der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung der Lehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative Medizin etabliert. Inhaber ist Prof. Dr. med. Gustav J. Dobos. Im Mittelpunkt von Forschung und Lehre steht die Integrative Medizin – die Umsetzung erfahrungsbasierter Naturheilkunde in evidenzbasierte Medizin auf der Basis wissenschaftlicher Überprüfung.

Erforscht werden die klassischen westlichen Naturheilverfahren, die Ordnungstherapie sowie die Integration weiterer traditioneller Heilsysteme wie der Traditionellen Chinesische Medizin (TCM) und der Ayurvedischen Medizin.

Die klinische Forschung findet in Kooperation mit der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin sowie mit der Ambulanz für Naturheilkunde und Traditionelle Chinesische Medizin an den Kliniken Essen-Mitte statt. Kooperationspartner im Bereich Integrativer Onkologie sind Senologie Brustzentrum sowie die Klinik für Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie an den Kliniken Essen-Mitte.

Achtsamkeitsbasierte Stabilisierung von Schülern im Zeitalter der Inklusion

Gesundheit, Integration, Konzentration (GIK)

Achtsamkeitsbasierte Stabilisierung von Schülern im Zeitalter der Inklusion

Im Projekt „GIK – Gesundheit, Integration, Konzentration“ wird modellhaft untersucht wie Achtsamkeit im Bildungssystem entwickelt und gefördert werden kann. Gemeinsam mit einem interdisziplinären wissenschaftlichen Begleitteam wird dieses Projekt in den 21 Grundschulen der Stadt Solingen partizipativ entwickelt, umgesetzt und evaluiert. Dabei geht es in erster Linie darum, Stress zu reduzieren sowie die Gesundheit aller an Grundschule beteiligten Menschen zu fördern.

mehr zuGIK

10 Jahre in gesunder Balance

Rückblick und Ausblick: die Mind-Body Medicine Summer School

10 Jahre in gesunder Balance

Die medizinische Forschung hat den Einfluss der Psyche auf eine Therapie lange Zeit versucht auszuschalten. Er schien den Blick auf die physiologischen Fakten zu verstellen.

Heute aber bemühen sich Ärzte und Psychologen im Gegenteil, die Wirkung sogar noch zu verstärken – zum Nutzen der Patienten. Denn Faktoren wie Zuspruch, Motivation und andere Formen der Kommunikation haben enorme körperliche Auswirkungen.

mehr zu "Rückblick und Ausblick"

mehr zu "Mind-Body Medicine Summer School"