LEBENSLAUF: Prof. Dr. med. Jost Langhorst

Prof. Dr. med. Jost Langhorst

Gegenwärtige Stellung:

Leitender Arzt des Bereichs Integrative Gastroenterologie
(12 stationäre Betten und Privatambulanz) der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte (Direktor: Prof. Dr. med. G. Dobos) und Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftungsprofessur für Naturheilkunde, Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen (Lehrstuhl Inhaber: Prof. Dr. med. G. Dobos)

Leiter des Projekts Leitlinien: Evidenzbasierung der Naturheilkunde in medizinischen Leitlinien

 

Beruflicher Werdegang:

seit 2009 Leitender Oberarzt, Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte (Direktor: Prof. Dr. med. Gustav Dobos) und Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftungsprofessur für Naturheilkunde, Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen (Lehrstuhl-Inhaber: Prof. Dr. med. G. Dobos)
06/2004–12/2008

Oberarzt der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte (Leiter: Prof. Dr. med. Gustav Dobos) und Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftungsprofessur für Naturheilkunde, Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen (Lehrstuhl-Inhaber: Prof. Dr. med. G. Dobos)

07/2003–06/2004

Facharzt in Weiterbildung, Universitätsklinik für
Gastroenterologie und Hepatologie, Universität Duisburg-Essen (Leiter: Prof. Dr. G. Gerken)

07/2001–06/2003 Assistenzarzt Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte (Leiter: Prof. Dr. med. Gustav Dobos)
06/1996–06/2001

Assistenzarzt am Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf,
Akademisches Lehrkrankenhaus der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf, Innere Medizin (Leiter: Prof. Dr. H. Neuhaus)

10/1994–04/1996 Arzt im Praktikum in der Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Heinrich-Heine Universität Düsseldorf (Leiter: Prof. Dr. Dr. W. Tress)

Bildungsgang:

2010

Außerplanmäßige Professur an der Medizinischen Fakultät an der Universität-Gesamthochschule Duisburg-Essen

2009 Forschungsaufenthalt am Memorial Sloan-Kettering Cancer Center,
New York City, USA
Center For Integrative Medicine
2008 Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen im Fach Naturheilkunde
7–9/ 2007 Forschungsaufenthalt an der Harvard University, Boston, USA Benson-Henry Institute for Mind Body Medicine, Massachusetts General Hospital

2006

Fachkundenachweis Transfusionsbeauftragter

2004

Schwerpunktbezeichnung Gastroenterologie

10–11/ 2002

Forschungsaufenthalt an der Harvard University, Boston, USA
Mind/Body Medical Institute, Division of Behavioral Medicine, Beth Israel Deaconess Medical Center

2002

Gebietsbezeichnung Innere Medizin

2002

Zusatzbezeichnung Psychotherapie

2002

Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren

1997

Fachkundenachweis Arzt im Rettungsdienst

1996

Fachkundenachweis Strahlenschutz

1995

Promotion zum Dr. med. mit dem Thema
Evaluation des Praktikum zur Einführung in die „Klinische Medizin (mit Patientenvorstellung)“: Praxis- und patientenorientierte Medizinerausbildung vor dem Hintergrund des Paradigmenwechsels in die Humanmedizin.
Westfälischen-Wilhelms Universität Münster (Prof. Dr. med. D. Habeck)

8–11/ 1993

Studienaufenthalt an der Harvard University, Boston, USA
Innere Medizin an Brigham and Women's Hospital und New England Deaconess Hospital

4–8/ 1993

Studienaufenthalt an der University of California San Francisco, USA
Chirurgie am Moffitt und Long Hospital

2–4/ 1993

Medizinischer Verantwortlicher einer Höhengebirgswanderung im nepalischen Himalaya als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bewegungswissenschaften der Westfälischen-Wilhelms Universität Münster

2–3/ 1991

Studienaufenthalt am Texas Heart Institut, Houston, USA
Herz-Thorax Chirurgie am St. Lukes Hospital

1987–1994 Westfälische-Wilhelms Universität Münster

Forschungsschwerpunkte:

  • Evidenzbasierung der Naturheilkunde und Komplementärmedizin in medizinischen Leitlinien (Projektförderung: Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung)
  • Mind/Body Medicine/Ordnungstherapie
  • klassische Naturheilkunde und traditionellen europäischen Heilverfahren
  • ganzheitliche Prävention
  • Phytotherapie
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)
  • Reizdarm
  • Fibromyalgiesyndrom
  • non-invasive diagnostische Verfahren in der Gastroenterologie

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen:

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Verdauung und Stoffwechselerkrankungen – DGVS
  • Mitglied der European Crohn´s and Colitis Organisation – ECCO
  • Mitglied der Deutschen Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung – DCCV
  • Mitglied im Kompetenznetzwerk Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität
  • Assoziiertes Mitglied im Kompetenznetzwerk Hepatitis
  • Mitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Naturheilkunde – DGNHK
  • Mitgliedschaft in der Gesellschaft für Phytotherapie e.V.
  • Mitgliedschaft in der Ärztegesellschaft für Heilfasten und Ernährung e.V.

Gutachtertätigkeit für Fachzeitschriften:

  • GUT
  • American Journal of Gastroenterology
  • Journal of Inflammatory Bowel Disaeses
  • Digestion
  • Scandinavian Journal of Gastroenterology
  • European Journal of Gastroenterology and Hepatology
  • BMC Gastroenterology
  • Digestive and Liver Disease
  • Journal of Gastroenterology and Hepatology
  • Psychoneuroendocrinology
  • Medical Science Monitor
  • Forschenden Komplementärmedizin
  • Complementary Therapies in Medicine
  • World Journal of Surgical Oncology
  • Expert Review of Clinical Immunology

Berufung in Leitlinienkommissionen, Sprecherfunktionen, Vorstände von medizinische-wissenschaftlichen Gesellschaften:

  • Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Naturheilkunde
  • Sprecher des Beirats der Deutschen Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung – DCCV für den Bereich Komplementärmedizin
  • Leitlinienkommission Fibromyalgie – Arbeitsgruppenleiter „Komplementäre und unkonventionelle Therapieverfahren“
  • Leitlinienkommission Colitis ulcerosa - Arbeitsgruppenleiter „Psychosomatik und komplementäre Therapieverfahren“
  • Leitlinienkommission Morbus Crohn – Arbeitsgruppenmitglied „Psychosomatik und komplementäre Therapieverfahren“
  • Leitlinienkommission Reizdarmsyndrom – Arbeitsgruppenmitglied „Therapie von Schmerzen und Diarrhoe“
  • Experte im Fachgebiet im Bereich Komplementärmedizin für die Zertifizierung chronisch entzündliche Darmerkrankungen der Deutschen Gesellschaft für Verdauung und Stoffwechselerkrankungen – DGVS
  • Experte im Fachgebiet im Bereich Psychosomatik für die Zertifizierung chronisch entzündliche Darmerkrankungen der Deutschen Gesellschaft für Verdauung und Stoffwechselerkrankungen – DGVS

zurück zur Übersicht