LEBENSLAUF: Dr. med. Felix Joyonto Saha

Dr. med. Felix Joyonto Saha

Gegenwärtige Stellung:

Oberarzt der Abteilung Innere Medizin V, Naturheilkunde und Integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte (Direktor: Prof. Dr. med. G. Dobos) und Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftungsprofessur für Naturheilkunde, Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen (Lehrstuhl-Inhaber: Prof. Dr. med. G. Dobos)

 

Beruflicher Werdegang:

seit 11/2005

Oberarzt der Abteilung Innere Medizin V, Naturheilkunde und Integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte (Leiter: Prof. Dr. med. Gustav Dobos) und
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftungsprofessur für Naturheilkunde, Universität Duisburg-Essen (Lehrstuhl-Inhaber: Prof. Dr. med. G. Dobos)

7–11/2005

Assistenzarzt der Abteilung Innere Medizin V, Naturheilkunde und Integrative Medizin, Kliniken Essen-Mitte (Leiter: Prof. Dr. med. Gustav Dobos) und
Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftungsprofessur für Naturheilkunde, Universität Duisburg-Essen (Lehrstuhl-Inhaber: Prof. Dr. med. G. Dobos)

2004–2005

Assistenzarzt für Allgemeinmedizin der Praxis Dr. Berndt, Essen

2003–2004

Assistenzarzt der Chirurgie, Klinikum Hof

1998–2003

Oberarzt der SANITAS Dr. Köhler Parkkliniken, Bad Elster (Chefarzt: Dr. med. G. Dobos, Dr. med. A. Wessel)

1997–1998

Assistenzarzt der SANITAS Dr. Köhler Parkkliniken, Bad Elster (Chefarzt: Dr. med. G. Dobos)

1996–1997

Assistenzarzt der Spezialklinik Höhenkirchen und des
Münchner Modells der Ludwig-Maximilian-Universität, München

1995–1996 Arzt im Praktikum in der Spezialklinik Höhenkirchen

Bildungsgang:

2008 Zusatzbezeichnung Akupunktur
2007

Anerkennung als Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

2005

Anerkennung als Facharzt für Allgemeinmedizin

2000

Zusatzqualifikation – Akupunktur Diplom B

2000

Zusatzbezeichnung Chirotherapie

1999

Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren

1998

Zusatzbezeichnung Homöopathie

1998

Promotion zum Dr. med. mit dem Thema "Randomisierte, placebokontrollierte, klinische Doppelblind-Studie zur Prüfung der Wirksamkeit eines pflanzlichen Kombinationspräparates aus der ayurvedischen Medizin bei Patienten mit Colon irritabile"

1987-1994 Medizinstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Forschungsschwerpunkte:

  • Schmerztherapie
  • Cranio-mandibuläre Dysfunktion
  • Neuraltherapie
  • Reflextherapien

Vorsitz in wissenschaftlichen Vereinigungen und Gesellschaften:

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen:

  • Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA)
  • Ärzteseminar Neutrauchburg (MWE)

Sonstiges:

  • Klinikförderpreis der Bayerischen Landesbank (2002)
  • Laserschutzbeauftragter (2002)
  • Qualitätsmanagement-Beauftragter (2002)

zurück zur Übersicht