Neue Materialien
für elektrotechnische Anwendungen:


Die Möglichkeit Materialien aus einzelnen Partikeln aufzubauen, ergeben ganz neue Möglichkeiten, die Eigenschaften zu kontrollieren. Eine erste grundlegende Eigenschaft von nanoskaligen Materialien ist ein erhöhtes Oberflächen zu Volumen Verhältnis.

Dies folgt aus einer einfachen geometrischen Überlegung. Das Volumen eines Körpers ist proportional zur dritten Potenz seiner Ausdehnung (z.B. Durchmesser), während seine Oberfläche sich nur proportional zur zweiten Potenz seiner Ausdehnung verhält. Geht man hin zu kleinen Ausdehnungen, nimmt die Oberfläche weniger schnell ab, als das Volumen eines Körpers und so haben sehr kleine Körper (Nanopartikel) viel Oberfläche zu verhältnismäßig wenig Volumen. Allein diese einfache geometrische Überlegung hat viele praktische Konsequenzen.





NST