Home DFG DFG Universiät Duisburg Essen
Die Homepage nwu-essen wird ab dem 01.01.2014 nicht mehr aktualisiert.
Informationen über die aktuelle Forschung erhalten Sie auf den Seiten der einzelnen Arbeitsgruppen.
You are here : nwu-essen / Dissertations & Publications / Publications
Deutsche Version
Publications
Veröffentlichungen in Zeitschriften mit Peer review und Buchartikel  
 
 
•   Ackeren, I. van (2004). Datengeleitete Schulentwicklung. Was fangen Schulen mit den Rückmeldungen aus überregionalen Tests an?. Essener Unikate 24. Bildungsforschung nach PISA (S. 36-45), Essen: Wissenschaftsverlag.  
•   Ackeren van, I., Block, R., Klemm, K., Kullmann, H. & Sprütten, F. (2008): Schulkultur als Kontext naturwissenschaftlichen Lernens - Allgemeine und fachspezifische explorative Analysen. In: Zeitschrift für Pädagogik, 54, (3), 341-360  
•   Ackeren, I. van, Block, R., Kullmann, H., Sprütten, F. & Klemm, K. (2008). Schulkultur als Kontext naturwissenschaftlichen Lernens. Allgemeine und fachspezifische explorative Analysen. Zeitschrift für Pädagogik, 54 (3), S. 341-360.  
•   Ackeren, I. van, Klein, E.D. (2012): Internationale Schulstrukturvergleiche. In: Bauer, U., Bittlingmayer, U., Scherr, A. (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungssoziologie. Wiesbaden: VS Verlag, S. 779-793.  
•   Ackeren, I van., Klein, E.D., Strunck, S. (2011): Internationale Tendenzen der Schulentwicklung. In: Grunder, H.U., Kansteiner-Schänzlin, K./Moser, H.: Lehrerwissen kompakt. Grundlagen für die Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern. Hohengehren: Schneider, S. 59-71.  
•   Ackeren, I. van & Klemm, K. (2009). Entstehung, Struktur und Steuerung des deutschen Schulsystems. Wiesbaden: VS Verlag.  
•   Ackeren, I. van, Klemm, K., Sprütten, F. & Weegen, M. (2007). Die Naturwissenschaften in Deutschlands Schulen und Hochschulen. Eine Zusammenstellung und Kommentierung von Indikatoren. Essen und Mainz. Online unter: http://www.uni-due.de/imperia/md/content/bifo/studie_ naturwissenschaften_2007-11-19.  
•   Ackeren, I. van & Kühn, S. (2009). Zwischen Anspruch und Realität… Die Diskussion um Unterrichtsstile und Klassenführung in Finnland und Kanada. In: T. Bohl et al. (Hrsg.): Selbstbestimmung und Classroom-Management. Forschungsbefunde, Praxisbeispiele, Perspektiven (S. 31-48). Bad Heilbrunn: Klinkhardt  
•   Ackeren, I. van, Rumann, S., Tepner, O., Klemm, K. & Trendel, G. (2013). Professionalisierung von Lehrkräften. In H. E. Fischer & E. Sumfleth (Hrsg.), nwu-essen. 10 Jahre Essener Forschung zum naturwissenschaftlichen Unterricht (Studien zum Physik- und Chemielernen, Bd. 100, S. 1–55). Berlin: Logos.  
•   Borowski, A., Kirschner, S., Liedtke, S., & Fischer, H. E. (2011). Vergleich des Fachwissens von Studierenden, Referendaren und Lehrenden in der Physik. PhyDid A – Physik und Didaktik in Schule und Hochschule., 10(1), 1–9.  
•   Borowski, A., Neuhaus, B.J., Tepner, O., Wirth, J., Fischer, H.E., Leutner, D., Sandmann, A. & Sumfleth, E. (2010). Professionswissen von Lehrkräften in den Naturwissenschaften (ProwiN) – Kurzdarstellung des BMBF-Projekts. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften 16, 341-349.http://www. ipn.uni-kiel.de/zfdn/pdf/16_ Kurzbericht_Borowski.pdf  
•   den Elzen-Rump, V. & Leutner, D. (2007). Naturwissenschaftliche Sachtexte verstehen – Ein computerbasiertes Trainingsprogramm für Schüler der 10. Jahrgangsstufe zum Selbstregulierten Lernen mit einer Mapping-Strategie. In M. Landmann & B. Schmitz (Hrsg.), Selbstregulation erfolgreich fördern (S. 251-268). Stuttgart: Kohlhammer.  
•   den Elzen-Rump, V., Wirth, J. & Leutner, D. (2008). Lernstrategien im Unterrichtsalltag. In S. Kliemann (Hrsg.), Diagnostizieren und Fördern in der Sekundarstufe I. Schülerkompetenzen erkennen, unterstützen und ausbauen (S. 101-113). Berlin: Cornelsen Scriptor.  
•   Dollny, S.(2012) Entwicklung und Evaluation eines Testinstruments zur Erfassung des fachspezifischen Professionswissens von Chemielehrkräften, Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 127, Logos-Verlag, Berlin  
•   Dorschu, A. (2013), Die Wirkung von Kontexten in Physikkompetenztestaufgaben, Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 150, Logos Verlag: Berlin  
•   Emden, M. & Sumfleth, E. (2009a). „Baustein F – Steckbrief Wasser." Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht für die Klassen 5/6. Berlin: Schering Stiftung.  
•   Emden, M. & Sumfleth, E. (2009b). „Baustein G – Lebensraum Wasser." Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht für die Klassen 5/6. Berlin: Schering Stiftung.  
•   Emden, M. & Sumfleth, E. (2009c). „Baustein H – Rohstoff Wasser." Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht für die Klassen 5/6. Berlin: Schering Stiftung.  
•   Emden, M. (2011). Prozessorientierte Leistungsmessung des naturwissenschaftlich-experimentellen Arbeitens. Eine vergleichende Studie zu Diagnoseinstrumenten zu Beginn der Sekundarstufe I. In H. Niedderer, H. Fischler & E. Sumfleth (Hrsg.), Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 118. Berlin: Logos.  
•   Ewerhardy, A. (2011): Zusammenhänge zwischen Verständnisorientierung von naturwissenschaftsbezogenem Sachunterricht und Fortschritten im Verständnis naturwissenschaftlicher Konzepte bei Lernenden der Grundschule. Westfälische Wilhelms-Universität Münster.  
•   Ewerhardy, A., Kleickmann, T., Möller, K. (2012): Fördert ein konstruktivistisch orientierter naturwissenschaftlicher Sachunterricht mit strukturierenden Anteilen das konzeptuelle Verständnis bei den Lernenden? In: Zeitschrift für Grundschulforschung, 5, 76-88.  
•   Fechner, S. & Treagust, D. F. (2009). Making it relevant: Context based learning of science [Book Review]. International Journal of Science Education, 31(4), 596-601.  
•   Fechner, S., van Vorst, H., Kölbach, E. & Sumfleth, E. (angenommen) It’s the situation that matters – Affective involvement in context-oriented learning tasks. In M. Kahveci (Ed.), Affective Dimensions in Chemistry Education. New York, NY: Springer.  
•   Fischer, H.E. & Borowski, A. (2010); Professionswissen und Fortbildung von Physiklehrern. In E. Kircher, R. Girwidz & P. Häußler, Physikdidaktik (S. 689-707), Berlin: Springer.  
•   Fischer, H.E., Borowski, A., Kauertz, A. & Neumann, K. (2010). Fachdidaktische Unterrichtsforschung - Unterrichtsmodelle und die Analyse von Physikunterricht. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 16, 59-75, http://www.ipn.uni-kiel.de/zfdn/pdf/16_Fischer.pdf  
•   Fischer, H. E., Borowski, A. & Tepner, O. (2012). Professional knowledge of science teachers. In B. J. Fraser, K. Tobin & C. McRobbie (Hrsg.), Second International Handbook of Science Education (pp. 435–448). New York: Springer.  
•   Fischer, H. E., Glemnitz, I., Kauertz, A. und Sumfleth, E. (2007) Auf Wissen aufbauen – kumulatives Lernen in Chemie und Physik. In: Kircher, Girwitz & Häußler (Hrsg.), Physikdidaktik, Theorie und Praxis, (S. 657-678). Berlin, Heidelberg, New York: Springer.  
•   Fischer, H. E., Kauertz, A. & Neumann, K. (2008). Standards of science education. In: S. Mikelskis-Seifert, U. Ringelband & M. Brückmann (Hrsg.), Four Decades of Research in Science   Education – from Curriculum Development to Quality Improvement (S. 29-42). Münster: Waxmann.  
•   Fischer, H. E., Klemm, K., Leutner, D., Sumfleth, E., Tiemann, R., & Wirth, J. (2005). Framework for Empirical Research on Science Teaching and Learning. Journal of Science Teacher Education 16, 309-349.  
•   Gerjets, P., Imhof, B., Kühl, T., Pfeiffer, V.D.I., Scheiter, K. & Gemballa, S. (2010). Using Static and Dynamic Visualizations to Support the Comprehension of Complex Dynamic Phenomena in the Natural Sciences. In L. Verschaffel, E. De Corte, T. de Jong, & J. Elen (Eds.), Use of external representations in reasoning and problem solving: Analysis and improvement. Routledge.  
•   Glemnitz, I. (2007). Vertikale Vernetzung im Chemieunterricht. Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 62, Berlin: Logos  
•   Gößling, J. M. (2010). Selbstständig entdeckendes Experimentieren – Lernwirksamkeit der Strategieanwendung. Diss. Universität Duisburg-Essen. http://duepublico.uni-duisburg-essen.de/ servlets/DerivateServlet/Derivate-25874/Dissertation.pdf.  
•   Gößling, J. & Sumfleth, E. (2012). Sieben Jahre Graduiertenkolleg und Forschergruppe nwu-essen. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 18, 339-366.  
•   Härtig, H. (2011). Sachstrukturen von Physikschulbüchern als Grundlage zur Bestimmung der Inhaltsvalidität eines Tests. Berlin: Logos.  
•   Härtig, H., Pehlke, C., Fischer, H. E., & Schmeck, A. (2012). Sind Fachsprache und Fachwissen bezogen auf Physik unterscheidbar? Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 18, 1-10.  
•   Haugwitz, M., Nesbit, J. C. & Sandmann, A. (2010). Cognitive ability and the instructional efficacy of collaborative concept mapping. Learning and Individual Differences, 20, 536–543.  
•   Haugwitz, M. & Sandmann, A. (2010). Collaborative modelling of the vascular system – Designing and evaluating a new learning method for secondary students. Journal of Biological Education, 44, 136–140.  
•   Haugwitz, M. & Sandmann, A. (2009). Kooperatives Concept Mapping in Biologie: Effekte auf den Wissenserwerb und die Behaltensleistung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 15, 89–107.  
•   Henke, C. (2007). Experimentell-naturwissenschaftliche Arbeitsweisen in der Oberstufe: Untersuchung am Beispiel des Highsea-Projekts in Bremerhaven. Berlin: Logos.  
•   Höffler, T. N. (2007). Lernen mit dynamischen Visualisierungen: Metaanalyse und experimentelle Un-tersuchungen zu einem naturwissenschaftlichen Lerninhalt. Essen: Universität Duisburg-Essen. [Elektronische Dissertation].  
•   Höffler, T. N., & Leutner, D. (2011). The role of spatial ability in learning from instructional animations – evidence for an ability-as-compensator-hypothesis. Computers in Human Behavior, 27, 209-216.  
•   Höffler, T. N., & Leutner, D. (2007). Instructional animation versus static pictures: A meta-analysis. Learning and Instruction, 17, 722-738.  
•   Höffler, T. N. & Sumfleth, E. (2007). Drei Jahre Graduiertenkolleg und Forschergruppe Naturwissenschaftlicher Unterricht: Abgeschlossene Dissertationen auf Schulsystem-, Unterrichts- und Individualebene. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 13, 221-232.  
•   Hostenbach, J. (2011) Entwicklung und Prüfung eines Modells zur Beschreibung der Bewertungskompetenz im Chemieunterricht, Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 121, Logos-Verlag, Berlin  
•   Hostenbach, J., Fischer, H. E., Kauertz., A., Mayer, J., Sumfleth, E. & Walpuski, M. (2011). Modellierung der Bewertungskompetenz in den Naturwissenschaften zur Evaluation der Nationalen Bildungsstandards. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften 17, 261-288.  
•   Hübinger, R., Emden, M., & Sumfleth, E. (2009). „‚Mein Körper und ich auf Weltreise‘ & ‚Wasser – die vielen Gesichter eines Stoffes‘“. Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht für die Klassen 5/6. Berlin: Schering Stiftung.  
•   Jatzwauk, P., Rumann, S. & Sandmann, A. (2008). Der Einfluss des Aufgabeneinsatzes im Biologieunterricht auf die Lernleistung der Schüler – Ergebnisse einer Videostudie. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 14, 263-283.  
•   Jatzwauk, P (2007). Aufgaben im Biologieunterricht - eine Analyse der Merkmale und des didaktisch-methodischen Einsatzes von Aufgaben im Biologieunterricht, Logos, Berlin  
•   Kauertz, A. (2008). Schwierigkeitserzeugende Merkmale physikalischer Leistungstestaufgaben , Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 79. Logos, Berlin  
•   Kauertz, A. und Fischer, H.E. (2006). Assessing Students’ Level of Knowledge and Analysing the Reasons for Learning Difficulties in Physics by Rasch Analysis. In: X. Liu & W. J. Boone (Hrsg.), Applications of Rasch Measurement in Science Education. Maple Grove, USA: JAM press.  
•   Kauertz, A. & Fischer, H. E. (2009). Standards und Physikaufgaben. In E. Kircher, R. Girwidz & P. Häußler (Hrsg.). Physikdidaktik. Berlin, Heidelberg, New York: Springer.  
•   Kauertz, A., Fischer, H., Mayer, J., Sumfleth, E., & Walpuski, M. (2010). Standardbezogene Kompetenzmodellierung in den Naturwissenschaften der Sekundarstufe. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften 16, 135-153  
•   Kauertz, A., Neumann, K. & Härtig, H. (2012). Competence in Science Education. B. J. Fraser, K. G. Tobin & C. J. McRobbie (Hrsg.): International Handbook of Science Education. Amsterdam: Springer. 711-722.  
•   Keller, M., Neumann, K., & Fischer, H.E. (2013). Teacher Enthusiasm and Student Learning. In J. Hattie & E. Anderman (Eds.), International Guide to Student Achievement (pp. 247-249).  
•   Kieren, C. (2008). Chemiehausaufgaben in der Sekundarstufe I – Fragebogenerhebung zur gegenwärtigen Praxis und Entwicklung eines optimierten Hausaufgabendesigns im Themenbereich Säure-Base. Berlin: Logos.  
•   Kleickmann, T. & Roßbach, H.-G. (Hrsg.) (2012). Themenheft „Naturwissenschaftlicher Unterricht". Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 15, 7-10. doi: 10.1007/s11618-012-0256-1  
•   Klein, E.D. (2013): Statewide Exit Exams, Governance, and School Development. An International Comparison. Münster: Waxmann.  
•   Klein, E., Kühn, S., Ackeren, I. van & Block, R. (2009). Wie zentral sind zentrale Prüfungen? Zentrale Abschlussprüfungen am Ende der Sekundarstufe II im nationalen und internationalen Vergleich. Zeitschrift für Pädagogik, 55 (4), S. 596-621  
•   Klemm, K. & Ackeren, I. van (2004). Bildungsforschung nach PISA. Essener Unikate. Universität Duisburg-Essen: Wissenschaftsverlag.  
•   Klos, S. (2009). Kompetenzförderung im naturwissenschaftlichen Anfangsunterricht – Der Einfluss eines integrierten Unterrichtskonzepts. Berlin: Logos.  
•   Klos, S., Henke, C., Kieren, C., Walpuski, M., & Sumfleth, E. (2008). Naturwissenschaftliches Experimentieren und chemisches Fachwissen – zwei verschiedene Kompetenzen. Zeitschrift für Pädagogik, 3, 304-321.  
•   Knobloch, R. (2012).Analyse der fachinhaltlichen Qualität von Schüleräußerungen und deren Einfluss auf den Lernerfolg – Eine Videostudie zu kooperativer Kleingruppenarbeit. Berlin: Logos.  
•   Knobloch, R., Sumfleth, E. & Walpuski, M. (angenommen). Förderung der Qualität fachinhaltlicher Schüler¬äußerungen in experimenteller Kleingruppenarbeit im Chemieunterricht. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften.  
•   Knobloch, R., Sumfleth, E., & Walpuski, M. (2011). Analyse der Schüler-Schüler-Kommunikation im Chemieunterricht: Entwicklung und Erprobung eines Kategoriensystems. CHEMKON, 18 (2), 65-70.  
•   Kölbach, E. (2011).Kontexteinflüsse beim Lernen mit Lösungsbeispielen. Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 123 Berlin: Logos.  
•   Kölbach, E. & Sumfleth, E. (angenommen). Analyse von Kontexteffekten beim Lernen mit Lösungsbeispielen im Fach Chemie. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften.  
•   Krabbe, H. (accepted). Digital concept mapping for formative assessment. In: D. Ifenthaler & R. Hanewald (Eds.) Digital knowledge maps in higher education. New York: Springer (announced 2014).  
•   Kremer, K., Fischer, H. E., Kauertz, A., Mayer, J., Sumfleth, E. & Walpuski, M. (2011). Assessment of Standard-Based Learning Outcomes in Science Education: Perspectives from the German Project ESNaS. In S. Bernholt, K. Neumann & P. Nentwig (Eds.), Making it Tangible – Learning Outcomes in Science Education (p. 159-177). Münster: Waxmann  
•   Kretschmann, R. & Krüger, M. (2011). „Bankdrücker“ im Sportunterricht - Ausgewählte sportpädagogisch-didaktische Forschungs- und Handlungsdesiderata. In Hottenrott, K., Stoll, O. & Wollny, R. (Hrsg.), Kreativität - Innovation - Leistung. Wissenschaft bewegt SPORT bewegt Wissenschaft. (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 215, S. 295). Czwalina: Hamburg.  
•   Kretschmann, R. & Krüger, M. (2011). „Bankdrücker“ – Empirische Befunde zu einem alltäglichen Phänomen im Sportunterricht. In B. Gröben, V. Kastrup, & A. Müller (Hrsg.), Sportpädagogik als Erfahrungswissenschaft. (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 211, S. 220-224). Czwalina: Hamburg.  
•   Krüger, M., Won, M., & Treagust, D.F. (2013). Teachers’ Perceptions on the Changes in the Curriculum and Exit Examinations for Biology and Human Biology. Australian Journal of Teacher Education, 38(3), 41-58.  
•   Krüger, M. (2012). Examining the characteristics of test items in state wide exit examinations - an international comparison. Educate~ - The Journal of Doctoral Research in Education, 12(1), 3-8.  
•   Krüger, M. (2012). Rezension zu: Balz, Bräutigam, Miethling & Wolters, 2011: Empirie des Schulsports. Sportwissenschaft, 42(1), 53-56.  
•   Kühn, S.M. (2011). Weiterentwicklung der Aufgabenkultur im naturwissenschaftlichen Unterricht in der gymnasialen Oberstufe und im Abitur. In Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften 17, S. 35-55  
•   Kühn, S. (2010). Steuerung und Innovation durch Abschlussprüfungen? Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.  
•   Kühn, S. (2007). Rezension zu: Tobias Hoymann (2005): Umdenken nach dem PISA-Schock. Das gesamtdeutsche Zentralabitur als Motor für den Wettbewerb im Bildungsföderalismus. Die Deutsche Schule, 99, S.130  
•   Kühn, S., Ackeren, I. van, Block, R. & Klein, E. (2009). Zentrale Abiturprüfungen. Zur Heterogenität der Prüfungsverfahren in Deutschland. SchulVerwaltung, Ausgabe Hessen und Rheinland-Pfalz, 14 (10), S. 281-285 (auch erschienen in den Ausgaben für Bayern und NRW)  
•   Kühn, S.M. & Drüke-Noe, C. (zur Veröffentlichung angenommen). Qualität und Vergleichbarkeit durch Bildungsstandards und zentrale Prüfungen? – Ein bundesweiter Vergleich von Prüfungsanforderungen im Fach Mathematik zum Erwerb des Mittleren Schulabschlusses. Erscheint in: Zeitschrift für Pädagogik, Heft 6/2013  
•   Künsting, J., Thillmann, H., Wirth, J., Leutner, D. & Fischer, H.E. (2008). Strategisches Experimentieren im naturwissenschaftlichen Unterricht. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 55, 1-15  
•   Kullmann, H.(2010), Lehrerkooperation- Ausprägung und Wirkungen am Beispiel des naturwissenschafltichen Unterrichts an Gymnasien, Waxmann  
•   Kullmann, H. (2006): Unterrichtsbezogene Lehrerkooperation als Kontext naturwissenschaftlichen Lernens am Gymnasium. Beitrag zur Arbeitsgruppe „Schul- und Unterrichtsentwicklung als Ertrag professioneller Kollegialität - aktuelle Ergebnisse der Forschung zu Kooperation und Teamarbeit von Lehrkräften“. 20. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft an der Universität Frankfurt  
•   Kullmann, H. (2004): Standardisiert die Bildungsstandards! Eine Stellungnahme zu den Entwürfen der nationalen Bildungsstandards für den Mittleren Schulabschluss in den Fächern Biologie, Chemie und Physik vom 30.8.2004. Erstellt auf Anfrage der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW). Online unter: http://www.gew.de/Wissenschaft-liche_Expertisen.html (vom 15.10.05)  
•   Kunina-Habenicht, O., Lohse-Bossenz, H., Kunter, M., Dicke, T., Förster, D., Gößling, J., Schulze-Stocker, F., Schmeck, A., Baumert, J., Leutner D. & Terhart, E. (2012). Welche bildungswissenschaftlichen Inhalte sind wichtig in der Lehrerbildung? Ergebnisse einer Delphi-Studie. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 15(4), 649–682. doi: 10.1007/s11618-012-0324-6  
•   Künsting, J., Thillmann, H., Wirth, J., Leutner, D. & Fischer, H.E. (2008). Strategisches Experimentieren im naturwissenschaftlichen Unterricht. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 55, 1-15.  
•   Leutner, D., Fischer, H. E., Kauertz, A., Schabram, K. & Fleischer, J. (2008). Instruktionspsychologische und fachdidaktische Aspekte der Qualität von Lernaufgaben und Testaufgaben im Physikunterricht. In J. Thonhauser (Hrsg.), Aufgaben als Katalysatoren von Lernprozessen (S. 169-181). Münster: Waxmann.  
•   Ley, S. L., Krabbe, H. & Fischer, H. E. (2012). Convergent Validity: Concept Maps and Competence Test for students’ Diagnosis in Physics. In: A. J. Canas, J. D. Novak & J. Vanhear (Eds.): Concept Maps: Theory, Methodology, Technology. Proc. of the Fifth Int. Conference on Concept Mapping (149-155). Malta: Veritas Press  
•   Lange, K., Kleickmann, T., Tröbst, S. & Möller, K. (2012). Fachdidaktisches Wissen von Lehrkräften und multiple Ziele im Sachunterricht. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 15, 55-75. doi: 10.1007/s11618-012-0258-z  
•   Lange, K . (2010). Zusammenhänge zwischen naturwissenschaftsbezogenem fachspezifisch-pädagogischem Wissen von Grundschullehrkräften und Fortschritten im Verständnis naturwissenschaftlicher Konzepte bei Grundschülerinnen und -schülern. Dissertation, Universität Münster. http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=1011948885&dok_var=d1&dok_ext=pdf&file-name= 1011948885.pdf  
•   Lau, A. (2011). Passung und vertikale Vernetzung im Chemie- und Physikunterricht. Berlin: Logos.  
•   Leopold, C., den Elzen-Rump, V. & Leutner, D. (2007). Self-regulated learning from science texts. In M. Prenzel (Ed.), Studies on the educational quality of schools. The final report on the DFG Priority Programme (S. 221-238). Waxmann: Münster.  
•   Leutner, D., Leopold, C. & den Elzen-Rump, V. (2007). Self-regulated learning with a text-highlighting strategy: A training experiment. Zeitschrift für Psychologie/ Journal of Psychology, 215, (S. 174-182.)  
•   Leutner, D. & Opfermann, M. (2013). Selbstreguliertes Lernen mit Texten und Bildern im naturwissenschaftlichen Unterricht. In Hans E. Fischer & Elke Sumfleth (Hrsg.) nwu-essen- 10 Jahre Essener Forschung zum naturwissenschaftlichen Unterricht (Studien zum Physik- und Chemielernen, Bd. 100 S. 209 - 249), Logos-Verlag: Berlin  
•   Mannel, S. (2011). Assessing scientific inquiry. Development and evaluation of a test for the low-performing stage. Studien zum Chemie und Physiklernen (Band 111). Berlin: Logos.  
•   Mannel, S., Sumfleth, E., & Walpuski, M. (2009). Schwierigkeitsbestimmende Faktoren von Aufgaben zu experimentell-naturwissenschaftlichen Arbeitsweisen für den unteren Leistungsbereich. In D. Höttecke (Ed.), Chemie- und Physikdidaktik für die Lehramtsausbildung. (S. 380–382). Berlin: Lit.  
•   Marschner, J. (2011). Adaptives Feedback zur Unterstützung des selbstregulierten Lernens durch Experimentieren. Dissertation, Universität Duisburg-Essen.  
•   Marschner, J., Thillmann, H., Wirth, J. & Leutner, D. (2012). Wie lässt sich die Experimentierstrategie-Nutzung fördern? Ein Vergleich verschieden gestalteter Prompts. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 15, 77-93.  
•   Möller, K., Kleickmann, T. & Lange, K. (2013). Naturwissenschaftliches Lernen im Übergang von der Grundschule zur Sekundarstufe. In H.-E. Fischer & E. Sumfleth (Hrsg.), nwu-essen. 10 Jahre Essener Forschung zum naturwissenschaftlichen Unterricht (S. 57-120). Berlin, Logos.  
•   Möller, K., Kleickmann, T. & Sodian, B. (2011). Naturwissenschaftliches Lernen in der Grundschule. In W. Einsiedler, M. Götz, A. Hartinger, F. Heinzel, J. Kahlert, & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (S. 509-517), Bad Heilbrunn: Klinkhardt.  
•   Nehm, R. &   Härtig, H. (2011). Human vs. Computer Diagnosis of Students’ Natural Selection Knowledge: Testing the Efficacy of Text Analytic Software. Journal of Science Education and Technology. Doi: 10.1007/s10956-011-9282-7  
•   Neuhaus, B. (2007). Unterrichtsqualität als Forschungsfeld für empirische biologiedidaktische Forschung. In: Handbuch der Theorien in der biologiedidaktischen Forschung. Heidelberg: Springer, 243-254.  
•   Neuhaus, B., Wadouh, J., Körner, H.-D. & Hübinger, R. (2006). Was ist drin im Reiseproviant? Arbeiten mit dem Nahrungs-Forscherheft. Unterricht Biologie, 317, 13-19.  
•   Neumann, I. (2011). Beyond Physics Content Knowledge. Modeling Competence Regarding Nature of Scientific Inquiry and Nature of Scientific Knowledge   Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 117, Logos, Berlin  
•   Neumann, I., Neumann, K., & Nehm, R. (2011). Evaluating instrument quality in science education: Rasch-based analyses of a Nature of Science Test. International Journal of Science Education 33(10), 1373-1405.  
•   Neumann, K., Kauertz, A., Lau, A., Notarp, H. & Fischer, H. E. (2007). Die Modellierung physikalischer Kompetenz und ihrer Entwicklung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften. 13, 103 – 123.  
•   Neumann, K., Viering, T. & Fischer, H.E. (2010). Die Entwicklung physikalischer Kompetenz am Beispiel des Energiekonzepts. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 16, 285-298.  
•   Neumann, K. & Welzel, M. (2007). A new labwork course for physics students: devices, methods and research projects. European Journal of Physics, 28, 61-69.  
•   Neuroth, J. (2007). Concept Mapping als Lernstrategie. Eine Interventionsstudie zum Chemielernen aus Texten. Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 64 Berlin: Logos.  
•   Ohle, A. (2010). Primary School Teachers‘ Content Knowledge in Physics and its Impact on Teaching and Students’ Achievement. Berlin: Logos  
•   Ohle, A., Fischer, Hans E. & Kauertz, A. (2011). Der Einfluss des physikalischen Fachwissens von Primarstufenlehrkräften auf Unterrichtsgestaltung und Schülerleistung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 17 (2011), S. 357- 389.  
•   Olszewski, J. (2010), The Impact of Physics Teachers' Pedagogical Content Knowledge on Teacher Actions and Student Outcomes, Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 109, Logos-Verlag, Berlin  
•   Özcan, N. (2013). Zum Einfluss der Fachsprache auf die Leistung im Fach Chemie. Berlin: Logos  
•   Pfeiffer, V.D.I., Scheiter, K. &. Gemballa, S. (2012). Comparing and combining traditional teaching approaches and the use of video clips for learning how to identify species in an aquarium. Journal of Biological Education 46 (3), 140-148.  
•   Pfeiffer, V.D.I., Scheiter, K., T. Kuehl &. Gemballa, S. (2011). Learning How to Identify Species in a Situated Learning Scenario: Using Dynamic-Static Visualizations to Prepare Students for Their Visit to The Aquarium. Eurasia Journal of Mathematics, Science and Technology Education, 7 (2), 135-147.  
•   Pfeiffer, V.D.I., Gemballa, S., Jarodzka, H., Scheiter, K. & Gerjets, P. (2009). Situated Learning in the Mobile Age: Mobile Devices on a Field Trip to the Sea Enhance Knowledge on Fish Biodiversity. Association for Learning Technology Journal 17 (3), 187-199.  
•   Reyer, Th.; Trendel, G. & Fischer, H.E. (2004). Was kommt beim Schüler an? – Lehrerintentionen und Schülerlernen im Physikunterricht. In Doll, J. & Prenzel, M. (Hrsg.): Bildungsqualität von Schule: Lehrerprofessionalisierung, Unterrichtsentwicklung und Schülerförderung als Strategien der Qualitäts-verbesserung, S. 195-211. Münster: Waxmann.  
•   Riehs, N. F. (2013). Epistemologische Einstellungen von angehenden Chemie- und Physiklehrkräften. Wissenschaftlicher Realismus und das Lehren von Modellen. Dissertation, Universität Duisburg-Essen.  
•   Ropohl, M. (2010). Modellierung von Schülerkompetenzen im Basiskonzept Chemische Reaktion. Entwicklung und Analyse von Testaufgaben. Studien zum Physik- und Chemielernen (Band 107)., Berlin: Logos Verlag  
•   Ropohl, M., Sumfleth, E. & Walpuski, M. (angenommen). Lehrpläne, Kerncurricula, Bildungspläne, usw. – Gibt es eine Einheit in der Vielfalt inhaltlicher Vorgaben für das Fach Chemie? Chemie Konkret  
•   Ropohl, M., Walpuski, M. & Sumfleth, E. (angenommen). Welches Aufgabenformat ist das richtige? – Empirischer Vergleich zweier Aufgabenformate zur standardbasierten Kompetenzmessung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften.  
•   Sandmann, A., Schmiemann, P., Neuhaus, B. & Tiemann, R: (2013)Sachstrukturen und inhaltliche Vernetzung, Kontextualisierung, Aufgabenorientierung: Fachdidaktische Strukturierung als Qualitätsmerkmal naturwissenschaftlichen Unterrichts. In Fischer, H.E. & Sumfleth, E.. nwu Essen. 10 Jahre Essener Forschung zum naturwissenschaftlichen Unterricht. Berlin: Logos.  
•   Schabram, K. (2007). Lernaufgaben im Unterricht: Instruktionspsychologische Analysen am Beispiel der Physik. Dissertation, Universität Duisburg-Essen.  
•   Schmelzing, S. (2010). Das fachdidaktische Wissen von Biologielehrkräften: Konzeptionalisierung, Diagnostik, Struktur und Entwicklung im Rahmen der Biologielehrerbildung. Logos Verlag.  
•   Schmelzing, S., Fuchs, C., Wüsten, S., Sandmann, A., & Neuhaus, B.J. (2009). Entwicklung und Evaluation eines Instruments zur Erfassung des fachdidaktischen Reflexionswissens von Biologielehrkräften. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 2(1), 57-81.  
•   Schmelzing, S., van Driel, J., Wüsten, S., Sandmann, A. & Neuhaus, B.J. (2013). Development, Evaluation and Validation of a Paper and Pencil Test to Measure Biology Teachers’ Pedagogical Content Knowledge. International Journal of Science and Mathematics Education, Doi: 10.1007/s10763-012-9384-6  
•   Schmelzing, S., Wüsten, S., Sandmann, A. & Neuhaus, B. (2010). Fachdidaktisches Wissen und Reflektieren im Querschnitt der Biologielehrerbildung. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 16, 189-207.  
•   Schmelzing, S., Wüsten, S., Sandmann, A., & Neuhaus, B.J. (2009). Evaluation von zentralen Inhalten der Lehrerbildung. Ansätze zur Diagnostik des fachdidaktischen Wissens von Biologielehrkräften. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 1(2), 641-663.  
•   Schmiemann, P. (2010): Modellierung von Schülerkompetenzen im Bereich des biologischen Fachwissens. Berlin: Logos.  
•   Schmiemann, P. (2010). Modelle. In U. Spörhase & W. Ruppert (Hrsg.), Biologie-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (S. 103–106). Berlin: Cornelsen Verlag Scriptor.  
•   Schmiemann, P. (2010). Bandolino. In U. Spörhase & W. Ruppert (Hrsg.), Biologie-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (S. 218–220). Berlin: Cornelsen Verlag Scriptor.  
•   Schmiemann, P. (2010). Daten und Schemata interpretieren. In U. Spörhase & W. Ruppert (Hrsg.), Biologie-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (S. 110–114). Berlin: Cornelsen Verlag Scriptor.  
•   Schmiemann, P. (2010). Fachwissen erwerben und anwenden. In U. Spörhase & W. Ruppert (Hrsg.), Biologie-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (S. 240–243). Berlin: Cornelsen Verlag Scriptor.  
•   Schmiemann, P. (2010). Gruppenpuzzle. In U. Spörhase & W. Ruppert (Hrsg.), Biologie-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (S. 186–189). Berlin: Cornelsen Verlag Scriptor.  
•   Schmiemann, P. (2010). Lernen aus Fehlern. In U. Spörhase & W. Ruppert (Hrsg.), Biologie-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (S. 223–227). Berlin: Cornelsen Verlag Scriptor.  
•   Schoppmeier, F., Borowski, A. & Fischer, H.E. (2012). Mathematische Bereiche in Leistungskursklausuren. PhyDid A – Physik und Didaktik in Schule und Hochschule Nr. 11 Band 1, 28-40, http://www.phydid.de/index.php/phydid/article/view/329/pdf_1  
•   Schulz, A. (2011). Experimentierspezifische Qualitätsmerkmale im Chemieunterricht . Eine Videostudie,   Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 113,. Logos, Berlin  
•   Schütte, M. (2012). Selbstregulation beim Lernen aus Sachtexten – Modellierung und Erfassung der erforderlichen Teilkompetenzen. Dissertation, Universität Duisburg-Essen.  
•   Schwamborn, A., Mayer, R. E., Thillmann, H., Leopold, C. & Leutner, D. (2010). Drawing as a generative activity and drawing as a prognostic activity. Journal of Educational Psychology, 102 (4), 872-879.  
•   Schwamborn, A., Thillmann, H., Leopold, C., Sumfleth, E. & Leutner, D. (2010): Der Einsatz von vorgegebenen und selbst generierten Bildern als Textverstehenshilfe beim Lernen aus einem naturwissenschaftlichen Sachtext. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 24, (3-4), 221-233.  
•   Schwamborn, A., Thillmann, H., Opfermann, M. & Leutner, D. (2011). Cognitive load and instructionally supported learning with provided and learner-generated visualizations. Computers in Human Behavior, 27, 89-93.  
•   Shahat, M., Ohle, A., Treagust, D. F. & Fischer, H. E. (2012). Design, Development and Validation of a Model of Problem Solving for Egyptian Science Classes. International Journal of Science and Mathematics Education.  
•   Sprütten, Frank (2007): Rahmenbedingungen naturwissenschaftlichen Lernens in der Sekundarstufe I Eine empirische Studie auf schulsystemischer und einzelschulischer Ebene, Empirische Erziehungswissenschaft, Band 6,  
•   Stäudel, L. & Tepner, O. (2013). Magnesia - Kalkmörtel - Feuchte Luft. Kontexte nutzen zum chemischen Rechnen. Unterricht Chemie, 24 (134), 20–25.  
•   Stawitz, H. (2010). Auswirkung unterschiedlicher Aufgabenprofile auf die Schülerleistung. Vergleich von Naturwissenschafts- und Problemlöseaufgaben der PISA 2003-Studie, Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 99, Logos-Verlag, Berlin  
•   Sumfleth, E. & Henke, C. (2011). Förderung leistungsstarker Oberstufenschülerinnen und –schüler im HIGHSEA-Projekt am Alfred-Wegener Institut, Bremerhaven. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 17, 89-113.  
•   Sumfleth, E., Kieren, C. & van Ackeren, I. (2011). Hausaufgabenpraxis im Gymnasium – Empirische Befunde am Beispiel eines „Nebenfachs“. Die Deutsche Schule 103(3) 252-267.  
•   Sumfleth, E., Kobow, I., Özcan, N. & Walpuski, M. (2013). Fachkommunikation im Chemieunterricht. In M. Becker-Mrotzek (Hrsg.), Sprache im Fach. Sprachlichkeit und fachliches Lernen (S. 255-276). Münster: Waxmann.  
•   Sumfleth, E., Kobow, I., Tunali, N. & Walpuski, M. (2013). Fachkommunikation im Chemieunterricht. In: M. Becker-Mrotzek, K. Schramm, E. Thürmann & H. J. Vollmer (Hrsg.), Sprache im Fach. Sprachlichkeit und fachliches Lernen. (S. 255-276). Münster: Waxmann.  
•   Sumfleth, E., Neuroth, J. & Leutner, D. (2010). Concept Mapping: Eine Lernstrategie muss man lernen. Chemie Konkret, 17(2), 66-70 (2010).  
•   Sumfleth, E., Wirth, J. & Thillmann, H. (2013). Selbstreguliertes Experimentieren. In Hans E. Fischer & Elke Sumfleth (Hrsg.) nwu-essen- 10 Jahre Essener Forschung zum naturwissenschaftlichen Unterricht (Studien zum Physik- und Chemielernen, Bd. 100 S. 163 - 207), Logos-Verlag: Berlin  
•   Tepner, O. (2008). Effektivität von Aufgaben im Chemieunterricht der Sekundarstufe I. Studien zum Physik- und Chemielernen: Bd. 76. Berlin: Logos.  
•   Tepner, O., Borowski, A., Dollny, S., Fischer, H. E., Jüttner, M., Kirschner, S. et al. (2012). Modell zur Entwicklung von Testitems zur Erfassung des Professionswissens von Lehrkräften in den Naturwissenschaften. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 7-28.  
•   Tepner, O. & Dollny, S. (im Druck). Measuring Chemistry Teachers’ Content Knowledge – Is it correlated to Pedagogical Content Knowledge? (Buchkapitel)  
•   Tepner, O. & Dollny, S. (im Druck). Entwicklung eines Testverfahrens zur Analyse fachdidaktischen Wissens. In D. Krüger, I. Parchmann & H. Schecker (Hrsg.), Methoden in der naturwissenschafts-didaktischen Forschung. Heidelberg: Springer.  
•   Tepner, O. & Melle, I. (2003). Übungen im Chemieunterricht. Ergebnisse einer Befragung. Unterricht Chemie, 14 (74), 42-43.  
•   Tepner, O., Roeder, B. & Melle, I. (2010). Effektivität von Aufgaben im Chemieunterricht der Sekundarstufe I. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 16, 209-233.  
•   Tepner, O. & Sumfleth, E. (2010). Graduiertenkolleg und Forschergruppe nwu-essen – Eine Zwischenbilanz in Form von Kurzpräsentationen weiterer abgeschlossener Dissertationen nach 6 Jahren empirischer Unterrichtforschung an der Universität Duisburg-Essen. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 16, 329-340.  
•   Terhart, E., Schulze-Stocker, F., Kunina-Habenicht, O., Dicke, T., Förster, D., Lohse-Bossenz, H., Gößling, J., Kunter, M., Baumert, J. & Leutner, D. (2012). Bildungswissenschaftliches Wissen und der Erwerb professioneller Kompetenz in der Lehramtsausbildung - Eine Kurzdarstellung des BilWiss-Projekts. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 5(2), 96-106. Wiederabdruck in: Seminar, 18 (4), S. 106-114.  
•   Thillmann, H. (2008). Selbstreguliertes Lernen durch Experimentieren: Von der Erfassung zur Förderung. Dissertation, Universität Duisburg-Essen.  
•   Thillmann, H., Gößling, J., Wirth, J. & Leutner, D. (2009). Strategisches Lernen mit interaktiven digitalen Medienverbünden. In R. Plötzner, T. Leuders & A. Wichert (Hrsg.), Lernchance Computer Strategien für das Lernen mit digitalen Medienverbünden (89-108). Münster: Waxmann.  
•   Thillmann, H., Künsting, J., Wirth, J. & Leutner, D. (2009). Is it merely a question of ‘what’ to prompt or also ‘when’ to prompt? - The role of presentation time of prompts in self-regulated learning. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 23, 105-115.  
•   Tiemann, R., Rumann, S., Jatzwauk, P., Schabram, K., & Sandmann, A. (2006). Die Bedeutung von Aufgaben aus Lehrersicht. Der mathematische und naturwissenschaftliche Unterricht MNU 59 (5), 304-308.  
•   Trendel, G., Wackermann, R., Fischer, H.E. (2008). Lernprozessorientierte Fortbildung von Physiklehrern. Zeitschrift für Pädagogik (ZfPäd), 54 (3), 322-340.  
•   Trendel, G., Wackermann, R., Fischer, H.E. (2007). Lernprozessorientierte Fortbildung von Physiklehrern. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaft (ZfdN), 13, 9-31.  
•   van Vorst, Helena (2013). Entwicklung und Evaluation eines Testinstruments zur Erfassung des fachspezifischen Professionswissens von Chemielehrkräften. Berlin: Logos  
•   Viering, T: (2012): Entwicklung physikalischer Kompetenz in der Sekundarstufe I. Validierung eines Kompetenzentwicklungsmodells für das Energiekonzept im Bereich Fachwissen , Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 138, Logos Verlag, Berlin,  
•   Wackermann, R. (2007). Überprüfung der Wirksamkeit eines Basismodell-Trainings für Physiklehrer, Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 75 Logos-Verlag, Berlin  
•   Wackermann, R., Trendel, G. & Fischer, H.E. (2010). Jenseits des forschend-entdeckenden Unterrichtsverfahrens – die Basismodelle des Lehrens und Lernens im naturwissenschaftlichen Unterricht. In: Bohl, Th., Kansteiner-Schänzlin, K., Kleinknecht, M. und Nold, A. (Hrsg.). Selbstbestimmung und Classroom-Management – Empirische Befunde und Entwicklungsstrategien zum guten Unterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 83 - 92  
•   Wackermann, R., Trendel, G. & Fischer, H.E. (2009). Evaluation of a Theory of Instructional Sequences for Physics Instruction. International Journal of Science Education, 2009, 1–23, iFirst Article  
•   Wackermann, R., Trendel, G. & Fischer, H.E. (2008). Überprüfung der Wirksamkeit eines Basismodell-Trainings für Physiklehrer. In: Lankes, Eva-Maria (Hrsg.)   Pädagogische Professionalität als Gegenstand empirischer Forschung. Münster: Waxmann, 61 – 72  
•   Wadouh, J. (2008). Vernetzung und kumulatives Lernen im Biologieunterricht der Gymnasialklasse 9. Dissertation: Universität Duisburg-Essen. Duisburg-Essen Publikations online: http://duepublico.uni-duisburg-essen.de/servlets/DocumentServlet?id=18732  
•   Wadouh, J., Liu, N., Sandmann, A. & Neuhaus, B. J. (2013). The effect of knowledge linking levels in biology lessons upon students’ knowledge structure. International Journal of Science and Mathematics Education, Doi: 10.1007/s10763-012-9390-8  
•   Wadouh, J., Ning, L., Sandmann, A. & Neuhaus, B. (2013). The Effects of knowledge linking levels in Biology lessons upon student´s knowledge structure. International Journal of Science and Mathematics Education.  
•   Wadouh, J., Sandmann, A. & Neuhaus, B. (2009). Vernetzung im Biologieunterricht - Deskriptive Befunde einer Videostudie. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 69-87.  
•   Wadouh, J. Sandmann, A., & Neuhaus, B. (2007). Vertikale Vernetzung und kumulatives Lernen im Biologieunterricht In H. Bayrhuber, U. Harms, D. Krüger, A. Sandmann, U. Unterbruner, A. Upmeier zu Belzen, & H. Vogt (Hrsg.) (2008), Ausbildung und Professionalisierung von Lehrkräften (S. 155-158). Kassel: VBio, S. 155-158.  
•   Wahser, I. (2007). Training von naturwissenschaftlichen Arbeitsweisen zur Unterstützung experimenteller Kleingruppenarbeit im Fach Chemie. Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 73   Logos-Verlag, Berlin.  
Walpuski, M. (2005). Optimierung von experimenteller Kleingruppenarbeit durch Strukturierungshilfen und Feedback. Studien zum Physik- und Chemielernen, Band 49, Logos-Verlag, Berlin  
•   Walpuski, M., Borowski, A., Fischer, H.E., Kauertz, A. & Neumann, K. (2013). Leistungsmessung und Kompetenzmodellierung. In Hans E. Fischer & Elke Sumfleth (Hrsg.) nwu-essen- 10 Jahre Essener Forschung zum naturwissenschaftlichen Unterricht (Studien zum Physik- und Chemielernen, Bd. 100 S. 1 - 56), Logos-Verlag: Berlin  
•   Walpuski, M., Kauertz, A., Fischer, H., Kampa, N., Mayer, J., Sumfleth, E., Wellnitz, N. (2010). ESNaS – Evaluation der Standards für die Naturwissenschaften in der Sekundarstufe I. In: A. Gehrmann, U. Hericks, M. Lüders (Hrsg.): Bildungsstandards und Kompetenzmodelle – Eine Verbesserung der Qualität von Schule, Unterricht und Lehrerbildung (S. 171-184). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.  
•   Walpuski, M., Mannel, S., & Sumfleth, E. (2011). Messung naturwissenschaftlich-experimenteller Kompetenz. In: Höttecke, D. (Hrsg.): Naturwissenschaftliche Bildung als Beitrag zur Gestaltung partizipativer Demokratie (S. 238-240). Berlin: Lit.  
•   Walpuski, M., Ropohl, M. & Sumfleth, E. (2011). Students‘ Knowledge about Chemical Reactions – Development and Analysis of Standard-Based Test Items. Chemistry Education: Research and Practice 12(2), 174-183.  
•   Walpuski, M., & Schulz, A. (2011). Erkenntnisgewinnung durch Experimente – Stärken und Schwächen deutscher Schülerinnen und Schüler im Fach Chemie. Chimica et ceterae artes rerum naturae didacticae 37, 104, 6-27.  
•   Walpuski, M. & Sumfleth, E. (2011). Interaktionsboxen zur Förderung von selbstständigem Experimentieren. In: R. Erb & J. Grebe-Ellis (Hrsg.): Alles, worauf der Mensch sich einlässt, ist ein Unendliches - Physikdidaktische Miniaturen (S. 205-215). Berlin: Logos Verlag  
•   Walpuski, M. & Sumfleth, E. (2009). The use of video data to evaluate inquiry situations in chemistry education. In: T. Janík & T. Seidel (Eds.): The power of video studies in investigating and learning in the classroom (pp. 121-133). Münster: Waxmann Publishing.  
•   Walpuski, M., Tepner, O., Sumfleth, E., Dollny, S., Hostenbach, J., & Pollender, T. (2012). Multiple perspectives on students’ scientific communication & reasoning in chemistry education: VISIONS 2011: Teaching. Acta Didactica Norge, 6 (1). Verfügbar unter: http://adno.no/index.php/ adno/article/view/206 [4.7.2012].  
•   Walpuski (geb. Klos), S. & Sumfleth, E. (2012). Kompetenzen und Interessen fördern – Das Unterrichtskonzept Naturwissenschaft in NRW. Naturwissenschaften im Unterricht – Chemie, 23(130/131), 88-91.  
•   Windt, A. (2011). Naturwissenschaftliches Experimentieren im Elementarbereich – Evaluation verschiedener Lernsituationen. Berlin: Logos.  
•   Windt, A., Scheuer, R. & Melle, I. (2011). Methoden beim naturwissenschaftlichen Experimentieren im Elementarbereich. In H. Giest, A. Kaiser und C. Schomaker (Hrsg.): Sachunterricht auf dem Weg zur Inklusion, Bad Heilbrunn: Klinkhardt., 157-162.  
•   Windt, A., Scheuer, R. & Melle, I. (2009b). Brausepulver – Ein Thema für den Vorschulbereich?. In R. Lauterbach, H. Giest und B. Marquard-Mau (Hrsg.): Lernen und kindliche Entwicklung. Elementarbildung und Sachunterricht, Bad Heilbrunn: Klinkhardt., 189-196.  
•   Wirth, J., Gößling, J., Thillmann, H., Marschner, J. & Leutner, D. (2008). The interaction between hypotheses formulation and experimental design in self-regulated scientific discovery learning. International Journal of Psychology, 43 (2-3), 39.  
•   Wirth, J., Thillmann, H., Marschner, J., Gößling, J. & Künsting, J. (2011). Lernen durch Experimentieren – Utopie oder nur eine Frage der Technik. Unterricht Chemie,126, 14-17.  
•   Wirth, J., Thillmann, H., Künsting, J., Fischer, H.E. & Leutner, D. (2008). Das Schülerexperiment im naturwissenschaftlichen Unterricht - Bedingungen der Lernförderlichkeit einer verbreiteten Lehrmethode aus instruktionspsychologischer Sicht. Zeitschrift für Pädagogik, 54, 361-375.  
•   Witner, S. & Tepner, O. (2011a). ProwiN-Test zum fachdidaktischen Wissen von Chemielehrkräften. In A. Borowski, H. E. Fischer, M. Jüttner, S. Kirschner, B. J. Neuhaus, E. Sumfleth et al. (Hrsg.), ProwiN-Testinstrumente. Essen: Universität Duisburg-Essen.  
•   Witner, S. & Tepner, O. (2011b). ProwiN-Test zum fachdidaktischen Wissen von Chemielehrkräften. In A. Borowski, H. E. Fischer, M. Jüttner, S. Kirschner, B. J. Neuhaus, E. Sumfleth et al. (Hrsg.), ProwiN-Testinstrumente. Essen: Universität Duisburg-Essen.  
•   Witner, S. & Tepner, O. (2011c). Entwicklung geschlossener Testaufgaben zur Erhebung des fachdidaktischen Wissens von Chemielehrkräften. Chimica et ceterae artes rerum naturae didacticae, 37 (104), 113-137.  
•   Wüsten, S., Schmelzing, S., Sandmann, A., & Neuhaus, B. (2013). Videoanalysen in der biologiedidaktischen Forschung. In M. Wilde, M. Basten, S. Fries, B. Gröben, C. Kleindienst-cachay, & I. Meyer-Ahrens (Hrsg.), Forschen für den Unterricht – junge Experten zeigen wie es geht. Hohengehren: Schneider Verlag.  
•   Wüsten, S., Schmelzing, S., Sandmann, A. & Neuhaus, B.: (2010) Sachstrukturdiagramme – eine Methode zur Erfassung inhaltsspezifischer Merkmale der Unterrichtsqualität Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften 16, 23-39.
This page was last modified: 06.01.2014 © NWU Essen, if not stated differently